Aufbruch nach Sempera

Tatjana Zanot

(3)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
3,99
3,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

12,90 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

3,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Die sechzehnjährige Daisy Demerath ist nicht wie andere Mädchen in ihrem Alter. Während ihre früheren Klassenkameradinnen Listen schreiben, mit welchen Stars sie ins Bett gehen würden, führt sie eine Liste mit ihren persönlichen Worst-Case-Szenarien. Seit drei Jahren hat sie nicht mehr das Haus verlassen. Eines Abends jedoch muss sie vor die Tür treten, um den Müll nach draußen zu bringen, und gerät prompt in Schwierigkeiten. Wenn sie gewusst hätte, welches Abenteuer auf sie wartet, wäre sie vermutlich drinnen geblieben - und wäre nie in eine Parallelwelt hineingeraten, in der Gestaltwandler ihr Unwesen treiben.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 334 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 14.07.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783946843207
Verlag Tagträumer Verlag
Dateigröße 7689 KB

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
3
0
0
0
0

Gelungener Einstieg in eine fantastische Welt.
von Solara300/ Blogger v. Bücher aus dem Feenbrunnen aus Contwig am 15.09.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Eine Paralellwelt die es in sich hat … Ich liebe das Thema Fantasy, wie auch das Thema Paralellwelten und war hier Mega gespannt darauf in welch eine Welt uns die Autorin Tatjana Zanot entführen würde. Was soll ich sagen, ich bin begeistert. Tolle Story mit interessanten Wendungen und einem Ende das nach mehr verlangt. .... Eine Paralellwelt die es in sich hat … Ich liebe das Thema Fantasy, wie auch das Thema Paralellwelten und war hier Mega gespannt darauf in welch eine Welt uns die Autorin Tatjana Zanot entführen würde. Was soll ich sagen, ich bin begeistert. Tolle Story mit interessanten Wendungen und einem Ende das nach mehr verlangt. . Kurzbeschreibung zu Aufbruch nach Sempera Ein normales Leben, genau diese Normalität hat vor drei Jahren bei der inzwischen 16-jährigen Daisy Demerath eine neue Bedeutung gewonnen. Denn seit drei Jahren haben ihre Angstzustände sie im Griff. Daisy kann seit dem nicht mehr vor die Tür, hat kein normales Leben wie ihre ehemaligen Mitschüler, geschweige den ein Sozialleben. Dabei ist es genau das was sie sich eigentlich wünscht. Bei all ihrem Frust über sich und ihre Krankheit hofft sie bei Nadja bleiben zu können, denn Nadja ist eine tolle Pflegemutter die sie bei sich aufgenommen hat und die sie akzeptiert wie sie ist. Nur eines Tages soll sich alles ändern. Denn da will Daisy über ihren eigenen Schatten springen, ihre Panik besiegen und den Müll rausbringen. Bei diesem Schritt trifft sie auf eine Katze und gerät mitten hinein in eine Paralellwelt in der nicht nur Gestaltwandler auf sie warten, sondern in der sie schnell merkt, dass auch andere Welten ihre Gefahren haben können. . Mein erster Eindruck Das Cover war damals das erste was mir ins Auge gefallen war. Für mich ein gelungner Eyecatcher mit der Farbmischung Grün/ Schwarz und dazu eine Katze. Da ich selbst zwei von den Stubentigern habe, war ich hier gleich Feuer und Flamme und wurde nicht enttäuscht. . Meine Meinung zu Aufbruch nach Sempera Sehr gut gelungen ist der Wechsel zwischen der realen Welt und der Paralellwelt Sempera. Hier gefällt mir die Dynamik die sich im Laufe der Story entwickelt und vor allem auch wie sich Daisy selbst verändert. Vom anfänglich zurückgezogenen Mädchen mit tief sitzenden Ängsten zu einer taffen jungen Frau. Sehr cool und auch die Gestaltung von Sempera. Die Missstände dort und auch der Kampf der dort tobt. Kasimir ist dabei ein toller Charakter, wie auch Tajo, wobei ich am Ende doch etwas wehmütig bin, da für mich noch einiges offen steht, wie das Weltentor, das wirklich macht was es will. Ich bin neugierig ob es weitergeht und freu mich auf die Folgebände.

Eine Story, die mit Witz und Charme aufwartet. Und das Ende hat es in sich ;)
von Gwynnys Lesezauber - Bloggerin & Lektorin aus Nüdlingen am 13.11.2017
Bewertet: Einband: Taschenbuch

<< Und zum ersten Mal fragte ich mich, ob ich mit meinem plötzlichen Drang, den Müll nach draußen zu bringen, das Schicksal eines anderen geklaut hatte. >> Aus „Aufbruch nach Sempera“ von Tatjana Zanot FAKTEN Das Buch „Aufbruch nach Sempera“ von Tatjana Zanot ist im Juli 2017 im Tagträumer Verlag erschienen und ist als Prin... << Und zum ersten Mal fragte ich mich, ob ich mit meinem plötzlichen Drang, den Müll nach draußen zu bringen, das Schicksal eines anderen geklaut hatte. >> Aus „Aufbruch nach Sempera“ von Tatjana Zanot FAKTEN Das Buch „Aufbruch nach Sempera“ von Tatjana Zanot ist im Juli 2017 im Tagträumer Verlag erschienen und ist als Print und eBook erhältlich. KLAPPENTEXT Die sechzehnjährige Daisy Demerath ist nicht wie andere Mädchen in ihrem Alter. Während ihre früheren Klassenkameradinnen Listen schreiben, mit welchen Stars sie ins Bett gehen würden, führt sie eine Liste mit ihren persönlichen Worst-Case-Szenarien. Seit drei Jahren hat sie nicht mehr das Haus verlassen. Eines Abends jedoch muss sie vor die Tür treten, um den Müll nach draußen zu bringen, und gerät prompt in Schwierigkeiten. Wenn sie gewusst hätte, welches Abenteuer auf sie wartet, wäre sie vermutlich drinnen geblieben – und wäre nie in eine Parallelwelt hineingeraten, in der Gestaltwandler ihr Unwesen treiben. SCHREIBSTIL & CHARAKTERE Ich mag Gestaltwandler in Geschichten, ich brauche sie zwar nicht, damit die Story mich glücklich macht, aber ich finde sie interessant und unterhaltsam. In diesem Buch hier, hat die Autorin Tatjana Zanot sie gekonnt in Szene gesetzt. Die ganze Atmosphäre war für mich ein wenig märchenhaft. Und genau dieses Quäntchen Märchen hat dem Ganzen auch seinen eigenen Charme gegeben. Die Schauplätze waren abwechslungsreich und wundervoll beschrieben. Mithilfe weniger Worte hatte ich tolle Bilder im Kopf. Die Spannungskurve an sich, erwähne ich nur noch selten separat. Denn es ergibt es sich aus dem Kontext meiner Rezi, ob sie gepasst hat. Doch hier möchte ich sie ansprechen. Sie baut sich nämlich sehr langsam auf, steigert sich stetig bis hin zum Showdown. Jedoch nicht auf die nervige Art, bei der man sich fragt, wann denn jetzt endlich mal was passiert. Alles hat seine Gründe und wird im Verlauf der Story geklärt. Gut, ein paar Sachen nicht, aber die braucht es für einen von mir vermuteten weiteren Teil in Sempera ;) Anders kann ich mir auch das Ende nicht erklären – das hat mich nämlich fertiggemacht! Warum, kann ich leider nicht sagen. Auch nicht, ob es positiv oder negativ war. Es war einfach – na ja, ich wollte das Buch kurz in die Ecke werfen. Aber ich habe mich noch einmal besonnen, Büchern tut man so etwas nicht an^^ Gefallen hat mir auch wie die Psyche von Daisy beleuchtet wurde. Denn dieses Leiden gibt es weitaus häufiger, als man annehmen mag. Auch die Auflösung der Störung hat mir gut gefallen – wobei es in der Realität sicher an anderen Gründen liegen mag ;) Ich finde es wertvoll, dass Autoren wie Tatjana Zanot solche wichtigen Dinge in ihre Geschichten einbinden und den Lesern auf fast spielerische Art und Weise eine Sensibilität für diese Sachen geben. MEIN FAZIT Gestaltwandler, Witz, Charme und eine märchenhafte Atmosphäre geben dieser Geschichte vor verschiedenen Settings etwas, dass ich als Leserin zu schätzen weiß. Gepaart mit dem, was die Autorin zwischen die Zeilen geschrieben hat, war das Buch für mich sehr gelungen. Ich hoffe sehr, dass es einen weiteren Teil geben wird – ich habe mich in Sempera wirklich wohlgefühlt :) MEINE BEWERTUNG Hier gibt es 5 von 5 Zahnrädchen. ©Teja Ciolczyk, 13.11.2017

Fantasy pur!
von einer Kundin/einem Kunden aus Thum am 06.11.2016
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Inhalt: Daisy Demerath ist mit ihren 16 Jahren nicht wie alle Jugendlichen in ihrem Alter. Durch ihre Panikattacken im alltäglichen Leben eingeschränkt schlägt sie sich den Alltag um die Ohren. Als sie eines Abends beschließt das Haus nach drei Jahren mal wieder zu verlassen um den Müll nach draußen zu bringen, geschieht das... Inhalt: Daisy Demerath ist mit ihren 16 Jahren nicht wie alle Jugendlichen in ihrem Alter. Durch ihre Panikattacken im alltäglichen Leben eingeschränkt schlägt sie sich den Alltag um die Ohren. Als sie eines Abends beschließt das Haus nach drei Jahren mal wieder zu verlassen um den Müll nach draußen zu bringen, geschieht das Unfassbare – Sie gerät in eine andere Welt bewohnt durch Lanis und die sind gegenüber Menschen alles andere als gut besinnt. Während Daisy noch an einen Koma-Traum glaubt, nimmt das Abenteuer rasch an Fahrt an und sie bereut immer mehr den Weg nach draußen gewagt zu haben, auf der anderen Seite entdeckt sie Facetten an sich, die sie schon lang nicht mehr an sich selbst entdeckt hat. Während sie die neue Aufmerksamkeit langsam zu genießen beginnt, schwellen erste Zweifel in ihr auf, wie sie aus der Parallelwelt wieder austreten kann ohne mit ihrem eigenen Leben bezahlen zu müssen… Meine Meinung: Autorin Tatjana Zanot war für mich bisher ein unbeschriebenes Blatt am Autorenhimmel und durch das Cover aufmerksam geworden, musste ich erfahren was sich hinter ihm verbirgt! Anfänglich hatte ich kleinere Schwierigkeiten mich in die Welt von Daisy und deren Welt in die sie unverhofft eintritt zurecht zu finden. Doch ich habe es absolut nicht bereut, weiter in den Seiten gestöbert und der jungen Protagonistin und ihren seltsamen Begleitern eine Chance gegeben zu haben. Zu 100 % konnte mich Daisy nicht von sich überzeugen, mir kam sie so festgefahren in ihre Krankheit vor, aber durch ihre Begleiter erlernt sie langsam und allmählich mit dieser umzugehen und vor allem fast aus ihren Gedanken auszublenden. Das machte sie mir wiederum sehr sympathisch, denn sie lernt über ihre eigenen Hürden zu springen und sich selbst neu zu entdecken! Am besten gefiel mich das Dachsmädchen Dina und Füchsin Félia. Sie sind zwei sehr starke Charaktere, die nicht nur der Handlung, sondern auch Daisy sehr gut taten. Freundschaft, Zusammenhalt und selbst zu erfahren wer man ist, was in einem steckt und vor allem wo man im wahren Leben hingehört sind einzelne Botschaften, die sich in der Handlung verstecken und nehmen einen wichtigen Bestandteil ein! Die Welt in der sich die Handlung abspielt ist sehr bildgewaltig und fantasiereich von der Autorin dargestellt. Die Geschichte die Hinter dieser Welt steckt ist sehr ansehnlich und greifbar dargestellt. Ich fühlte mich trotz den versteckten und auch offensichtlichen Gefahren super wohl in Sempera! Der Schreibstil ist echt klasse. Er nimmt den Leser auf eine außergewöhnliche Reise mit und lässt ihn nicht mehr so einfach daraus entkommen! Fesselnd, flüssig und bildlich gestaltet sind nur wenige Eigenschaften welche der Schreibstil mit sich bringt. Fazit: Als Fantasy-Fan kommt man total auf seine Kosten und wird super unterhalten! Tatjana Zanot hat mich total von sich und ihrer Schreibkunst überzeugt und ich kann es absolut weiterempfehlen! Kaufen und Lesen!

  • Artikelbild-0