Warenkorb
 

Bestellen Sie bis zum 20.12.2018 und erhalten Sie Ihre Sendung pünktlich zu Heiligabend.**

Camp der drei Gaben 1: Juwelenglanz

Camp der drei Gaben 1

(17)

**Entdecke, was wirklich in dir steckt**

Fleur Bailey führt ein ganz normales Leben, wenn man davon absieht, dass sie zu ihrem eigenen Schutz nur selten das Haus verlässt. Doch als ihre Familie wider aller Vorsichtsmaßnahmen überfallen und Fleur verschleppt wird, ändert sich ihr Dasein schlagartig. Sie erwacht in einem Ausbildungscamp für Menschen mit übernatürlichen Begabungen und erfährt, dass magische Fähigkeiten in ihr schlummern. Unglaublich, aber wahr: Sie ist eine Spirit und besitzt die Macht der Telekinese. Diese soll sie nun beherrschen lernen, um im Kampf gegen ihre größten Feinde bestehen zu können. Dass sie dabei auch dem gut aussehenden Theo näherkommt, könnte sich jedoch als gefährlich herausstellen…

Nach seinem glamourösen Einzelband »Beauty Hawk« präsentiert BookTuber Andreas Dutter nun seine neue Reihe »Camp der drei Gaben« und wartet mit allerhand einzigartigen Fantasyelementen und düsterer Campatmosphäre auf!

//Alle Bände der fantastischen »Camp der drei Gaben«-Reihe: 

-- Camp der drei Gaben 1: Juwelenglanz 

-- Camp der drei Gaben 2: Diamantenschimmer

-- Camp der drei Gaben: Alle Bände der fantastischen »Camp der drei Gaben«-Reihe in einer E-Box//

Portrait
Andreas Dutter, geboren 1992, lebt in Österreich und hat Kultur- und Sozialanthropologie an der Universität Wien studiert. Er arbeitet im Social Media Bereich und unterhält mit seinem Bücher-YouTube-Kanal (Brividolibro) seine ZuschauerInnen. Außerdem hat er immer wieder Auftritte im Fernsehen, Radio sowie in der Presse. LovelyBooks wählte Ihn zum »Besten deutschsprachigen Debütautor 2015«.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 236
Altersempfehlung 14 - 99
Erscheinungsdatum 28.02.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-551-30085-0
Verlag Carlsen
Maße (L/B/H) 21,6/14,7/2,5 cm
Gewicht 319 g
Verkaufsrang 99.294
Buch (Taschenbuch)
12,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Bände von Camp der drei Gaben

  • Band 1

    71745905
    Camp der drei Gaben 1: Juwelenglanz
    von Andreas Dutter
    (17)
    Buch
    12,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    82006653
    Camp der drei Gaben 2: Diamantenschimmer
    von Andreas Dutter
    Buch
    12,99

Buchhändler-Empfehlungen

Giuliana Pierotti, Thalia-Buchhandlung Essen

Sie wird aus ihrem normalen Leven gerissen und in ein Camp für magisch Begabte gesteckt. Doch ist es wirklich so einfach zwischen Freund und Feind zu unterscheiden? Sie wird aus ihrem normalen Leven gerissen und in ein Camp für magisch Begabte gesteckt. Doch ist es wirklich so einfach zwischen Freund und Feind zu unterscheiden?

M. Brauße, Thalia-Buchhandlung Leuna OT Günthersdorf

Wer ist sie eigentlich?
Fleur muss zu sich Selbst finden, um hinter die Geheimnisse zukommen!
Ein gutes Buch für zwischen durch.
Wer ist sie eigentlich?
Fleur muss zu sich Selbst finden, um hinter die Geheimnisse zukommen!
Ein gutes Buch für zwischen durch.

Hier entführt uns Dutter in eine magische Welt mit Gestaltwandlern und Enchanter. Fleur, neu und überfordert in dieser Welt, muss sich selbst finden und kämpfen. Sehr gut! Hier entführt uns Dutter in eine magische Welt mit Gestaltwandlern und Enchanter. Fleur, neu und überfordert in dieser Welt, muss sich selbst finden und kämpfen. Sehr gut!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
17 Bewertungen
Übersicht
10
5
2
0
0

Ein Moment der alles verändert ?
von Solara300/ Blogger v. Bücher aus dem Feenbrunnen aus Contwig am 17.06.2018
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Kurzbeschreibung Bei der 17- Jährigen Fleur Bailey dreht sich alles um ihre Sicherheit. Sei es jetzt in Bezug auf Freunde, oder das sie kein normales Teenager Leben führen darf. Denn laut ihren Eltern, die strenge Vorschriften voraussetzen, wie das sie Fleur gleich nach der Schule abholen, oder das sie nicht allein unterwegs... Kurzbeschreibung Bei der 17- Jährigen Fleur Bailey dreht sich alles um ihre Sicherheit. Sei es jetzt in Bezug auf Freunde, oder das sie kein normales Teenager Leben führen darf. Denn laut ihren Eltern, die strenge Vorschriften voraussetzen, wie das sie Fleur gleich nach der Schule abholen, oder das sie nicht allein unterwegs sein darf. Ist es für Fleur, als wenn sie in einem goldenen Käfig wohnen würde. Wobei ihre Eltern sie sehr lieben und ihr alle Wünsche erfüllen. Was Fleur bis zu einem besonderen Abend allerdings nicht geahnt hat, nachdem sie 17 ? Jahre alt wurde ist, das sie entführt wird. Tausend Fragen schießen ihr durch den Kopf. Aber keine davon befassst sich damit, dass sie ausgerechnet in einem Ausbildungscamp für übernatürliche Begabte erwachen würde. Cover Für mich zeigt es Fleur die im Wald steht und sich ziemlich verloren vorkommt. Dazu die Lichtverhältnisse, die das ganze unwirklich und gleichzeitig Träumerisch beschreiben. Schreibstil Der Autor Andreas Dutter hat hier eine tolle Story verfasst, die mich nicht nur begeistert mitgenommen hat zu der noch ahnungslosen Fleur, sondern die sich auch verändert. Sie wird stärker, taffer und lernt sich nicht nur mit ihren Fähigkeiten auseinanderzusetzen, sondern auch mit ihren Gefühlen. Gefällt mir sehr gut und auch die restlichen Protagonisten mit ihrer Charakteristika. Ich freu mich jetzt schon auf Band zwei. Meinung Ein Moment der alles verändert ? Genau dieser Momet spielt sich in Baileys Elternhaus ab. Ihre Eltern werden überfallen und Fleur wird entführt. Schockiert und voller Angst findet sie sich in einem Camp wieder mit mehreren anderen Jugendlichen, die alle total relaxt scheinen. Jedenfalls wenn man von einer Entführung ausgeht. Nur Fleur stellt schon sehr bald fest, das zum Beispiel Fabienne, die sie dort kennenlernt, freiwillig da ist und sich freut. Denn hier werden nicht nur die eigenen magischen Fähigkeiten getestet und trainiert, sondern auch zum Schutz der Menschheit ganze Gruppen formiert. Denn die Enchanter wie die Begabten heißen, sollen die Menschen vor den Gestaltwandlern schützen. Fleur muss so viel Infos erst einmal verdauen, und wird gleich in ihre erste Prüfung hineinkatapultiert und findet heraus, dass sie eine Spirit ist, Eine Spirit mit Telekinetischen Fähigkeiten. Für mich ein gelungener Einstieg, der Lust auf mehr macht. Zum einen da Fleur absolut behütet wurde und dann in ein Abenteuer hineingezogen wird, das sie meistern muss. Dabei gefällt mir Theo sehr gut. Er ist geheimnisvoll und doch gleichzeitig sehr interessant. Da er und Fabienne zu Fleurs Gruppe dazu kommen, geht es auch gleich rund. Trainieren ist angesagt. Fazit Ein toller Einstige den ich nur empfehlen kann! Wenn Dein Leben ab jetzt aus Training besteht, sind wir bei Fleur Bailey, einem Spirit angelangt. Die Reihe ? Camp der drei Gaben 1: Juwelenglanz ? Camp der drei Gaben 2: Diamantenschimmer 5 von 5 Sternen

Magisch, facettenreich und sehr emotional
von Susi Aly am 01.06.2018
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Ich mag die Bücher des Autors immer total gern. Das Feuer und die Einfühlsamkeit, die er jedesmal in seine Werke legt, hauen mich jedesmal immer wieder aufs neue um. Daher war auch klar, das ich seine neue Dilogie lesen würde und jetzt war es endlich soweit. Ich mag die Idee... Ich mag die Bücher des Autors immer total gern. Das Feuer und die Einfühlsamkeit, die er jedesmal in seine Werke legt, hauen mich jedesmal immer wieder aufs neue um. Daher war auch klar, das ich seine neue Dilogie lesen würde und jetzt war es endlich soweit. Ich mag die Idee und vor allem mochte ich Fleur ab der ersten Sekunde. Sehr authentisch in ihrer Art, merkt man auch wie verletzlich und emotional sie ist. Aber anhand der Idee dahinter, ahnt man auch welche Stärke in ihr schlummert. Ich wartete begierig darauf, das diese ausbrechen würde und mir schlussendlich mehr über sie zeigen würde. Man trifft unheimlich viele Charaktere. Einige mag man sofort und andere würde man am liebsten zum Teufel wünschen. Aber schlussendlich sind auch diese wichtig, weil sie der Geschichte zu ordentlichem Tempo und Feuer verhelfen. Und schlussendlich die Magie. Andreas Dutter gelingt es mit einer unglaublichen Leidenschaft diese zum Leben zu erwecken. Es prickelt, es knistert und es ist einfach magisch, in seiner ganzen Form. Ich kam sofort sehr gut in die Handlung hinein. Was ansich seines leichten und fließenden Schreibstils kein Wunder ist. Man erfährt hierbei Fleurs Perspektive, was ihr sehr viel Raum und Tiefe verschafft. Zunächst gab es noch ein gewisses zögern und es ging erst langsam los. Es war jedoch nicht zu leugnen, daß das Tempio immer mehr anzog. Je mehr Schritte man wagte, umso mehr erfuhr man über das Camp, die Charaktere und die Gaben. Einiges lag noch im Verborgenen und bereitete mir einiges an Kopfzerbrechen. Ebenso konnte ich manche Charaktere nicht sofort greifen und somit beschäftigten sie mich immert wieder. Besonders Fleurs Gabe hat mich sehr fasziniert. Unterstützend ist wirklich, das dies mit sehr viel Leidenschaft und Intensität aufgezeigt wird. Die Magie , die alles vernichten oder retten kann. Telekinese ist nicht einfach nur das, was man erwartet. Es ist soviel mehr als das. Doch wird Fleur , das allseits behütete Mädchen, damit überhaupt umgehen können oder wird es sie sogar selbst vernichten? Besonders am Anfang brandeten in mir immer mehr Fragen auf. Es war geheimnisvoll und man spürte die abgründige Seite dahintert recht deutlich. Damit man nicht hoffnungslos daran zugrunde geht, wird eine zarte Liebesgeschichte mit eingewoben. Ich bin ehrlich, mir schien sie am Anfang nicht zu passen. Ja, ich spürte Fleurs Leidenschaft dafür. Aber es gab auch eine gewisse Unnahbarkeit, Kühle, die ich einfach nicht verstehen konnte. Aber ehe ich mir auch nur Gedanken machen konnte, brach auch schon die Hölle los. Eins kam zum anderen und ich war wirklich überfordert. Es kam so schnell,so unerwartet, das ich erstmal nach Luft schnappen musste. Meine Gedanken wirbelten um mich herum und hofften auf Erlösung. Ich wollte mehr, wollte Antworten und plötzlich, da sah ich klar. Die Dämme brachen, ich war erschüttert, stand komplett neben mir und in mir zerbrach einfach etwas. Das Ende ist dabei so gemein gestaltet, das ich unbedingt sofort weiterlesen muss. Der Autor hat ein sehr gutes Gespür für Wendungen, die auch hier wieder sehr gut platziert waren. Egal was ich dachte, ahnte, es war falsch. Ich hab schon viel erlebt, aber damit habe ich nie gerechnet und es hat mich wirklich geschockt. Die Bilder die sich immer weiter nach oben kämpften taten ihr übriges dazu. Auch wenn ich es nicht für möglich gehalten hätte, ich liebe diese Geschichte mit all ihren Facetten. Das was dahintersteht. Das, was sie uns zu sagen hat und das, was sie letztendlich auch ausmacht. Denn manchmal geht es einfach um mehr als Magie. Es geht um uns selbst, um unser Leben, um unsere verletzliche Seele, die in einem Wimpernschlag zerstört sein kann. Aber es geht auch um unsere Wut, unsere innere Zerrissenheit, die alles verändert. Ich habe diese Momente, diese Emotionen aufs intensivste ausgekostet und es auch genossen. Aber es geht auch um Mut und Stärke, die uns plötzlich wachsen lässt und dabei so einiges offenbart. Ein Roman muss mich mitten ins Herz treffen und das war hier defintiv der Fall. Fazit Andreas Dutter hat es wieder getan und beweist mir wieder auf eindrucksvolle Weise, warum ich seine Bücher so sehr liebe. Die Magie, er hat sie förmlich erfunden und lässt sie mit viel Leidenschaft und Einfühlsamkeit in seine Werke einfließen. Seine neuestes Werk kam erst zögerlich in Schwung und doch gab es ein Feuer, das endlich ausbrechen wollte. Ich liebe Fleur mit all ihren Facetten. Ich spürte sie, verinnerlichte sie und teilte ihren Schmerz, ihre Liebe,ihre Wut und ihre Verzweiflung. Diese Geschichte hat mich immer mehr fasziniert, mich nicht mehr losgelassen und nach immer mehr Antworten verlangen lassen. Die Idee ist nichts neues, aber das was die Geschichte ausmacht, was sie zu sagen hat und gerade wie die Wendungen eingewoben wurden, macht sie unheimlich gut. Magisch, facettenreich und sehr emotional. Ich muss jetzt unbedingt sofort Band 2 lesen.

Entdecke neue Helden
von einer Kundin/einem Kunden aus Wertingen am 19.05.2018

Charaktere: Fleur: Fleur ist in meinen Augen endlich einmal jemand, der komplett normale Reaktionen zeigt! Denn sie wird plötzlich in diese phantastische Welt hineingeworfen und reagiert zunächst mit absolutem Unglauben und kann selbst nach einiger Zeit noch nicht so ganz glauben, wo sie da hineingeraten ist. Doch da sie in... Charaktere: Fleur: Fleur ist in meinen Augen endlich einmal jemand, der komplett normale Reaktionen zeigt! Denn sie wird plötzlich in diese phantastische Welt hineingeworfen und reagiert zunächst mit absolutem Unglauben und kann selbst nach einiger Zeit noch nicht so ganz glauben, wo sie da hineingeraten ist. Doch da sie in dieser Welt so gar keine Erfahrungen hat, wirkt sich das natürlich auch auf ihre Talente aus, denn die Beste wird sie so schnell wohl erstmal nicht werden. Theo: Theo hält sich meist im Hintergrund und versucht nicht allzu viel Aufmerksamkeit auf sich zu lenken, was sich als schwieriger gestaltet als gedacht, da er sogar noch weniger Talent als Fleur aufweist. Auch wenn er eher verschlossen und geheimnisvoll rüberkommt, hat er natürlich auch seine sanfte Seite mit sehr viel Mitgefühl und Liebe. Schreibstil: Fleur erzählt die Geschichte in der Ich-Perspektive. Daher wurde der Schreibstil auch eher jugendlich und leicht zugänglich gehalten. Man kommt zügig voran und es entstanden so gut wie keine langatmigen Stellen, denn selbst wenn es nicht gerade spannend war, fieberte man auf die nächste romantische Szene hin. Meine Meinung: Andreas Dutter hat es mit dieser Geschichte tatsächlich geschafft dem Leser neue Heldeneigenschaften zu präsentieren, welche noch nicht allgemein bekannt und auch schon verbraucht waren. Endlich gibt es mal wieder frische und unverbrauchte Helden. Allein dieser Aspekt hat mich schon ziemlich für das Buch eingenommen und konnte mich schnell überzeugen, denn obwohl diese besonderen Fähigkeiten nicht die Standards sind, versteht man sie sehr schnell. Allerdings konnte mich die "Dreiecksbeziehung" nicht so ganz gefangen nehmen, falls es denn überhaupt eine darstellen sollte. Die entstehende Beziehung zwischen Fleur und Theo dafür umso mehr. Diese Beiden sind zusammen wirklich ein niedliches Paar, die sich gegenseitig Kraft spenden und wohl auch beide ziemlich unsicher sind, was Annäherungsversuche betrifft. Das macht die ganze Sache natürlich nur noch süßer. Die Geschichte war auf jeden Fall sehr gut umgesetzt und macht neugierig auf mehr!