Gründe und Abgründe des Lebens

Botschafter zwischen den Säulen

Helmut Lauschke

Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
10,99
10,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Lieferbar in 2 - 3 Tagen Versandkostenfrei
Lieferbar in 2 - 3 Tagen
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

10,99 €

Accordion öffnen
  • Gründe und Abgründe des Lebens

    Epubli

    Lieferbar in 2 - 3 Tagen

    10,99 €

    Epubli

eBook (ePUB)

14,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Aus den Zeiten und ihren Böden sprossen die Talente zwischen all dem Schlingenkraut und Ungeziefer. Bricht die junge Blume dann im Sturm, liegen die Fragmente gebrochen wie im tiefen Frost der Ast der alten Kiefer. Wenn weggebrochene Äste Wald und Weg verwildern, wo dazwischen das Unverbrauchte mit den neuen Bildern zur großen Hoffnung auserkoren, aber sinn- und ziellos liegt, dann ist’s der Abbruch, mit dem der Schöpfungskreis verlorengeht.

Es ist das ständige Zaudern im Leben mit dem Zetern vorm Tod, vom Sauerstoff getragen, was einsetzt mit dem ersten Atemzug, wenn von Schwelle zu Schwelle sich streckt die frühe Not, fesselnd auf Atmung und Kreislauf drückt, als wär’s ein Trug durch die Vergänglichkeit, dass sich die Mühe nicht lohnt, was im Brüllen reißender Stürme durch die Gassen hohnt, dass es nutzlos ist, das Gute zu tun und das Böse zu lassen, solange es den Tötungswahn der Kriege gibt mit dem Hassen.

Wenn Menschheit die Worte ‘Recht und Freiheit’ im hohen Pathos spricht, während der Schmerz quälender Einsamkeiten tief im Menschen sitzt, dann spricht sie das Wort wie andere Worte an der Sache vorbei, denn verkehrte Menschheitsreden gab’s und gibt es zuhauf und vielerlei. So gilt’s, die stummen Spuren zu verfolgen, wenn Füße ihre Fersendrücke setzen, was flutende Wasser verwaschen und Winde in den sandigen Weiten verwehen. Ganze Leben zerbrechen und zerreißen samt Kleidern zu kümmerlichen Fetzen, wenn sie dem letzten Wahnsinnstritt folgen, das dann fersenverdreht.

Befreit von Eitelkeit, von Schmutz und Schwäche steht der gerade Mensch recht ordentlich da. Das Besondere ist die Erkenntnis mit dem Willen zur bauenden Tat, die dunklen Wolken zu spalten, die Weiten zu lichten hin zu höherem Rat, dass hell das Licht auch in den Schächten wie im Ganzen brennt und das Denken der Zeit sich nicht gänzlich am Spalt verklemmt.

Kurze Lese-, Sprech- und Bühnenstücke.

- Kindheitserlebnisse von der “Reichskristallnacht” und den Bombennächten über Köln
- Übersiedlung nach Bautzen, wo der Vater als Gynäkologe eine kleine Frauenklinik betreibt
- sieht als 10-Jähriger wenige Monate vor Kriegsende, wie ein Zug von Häftlingen in KZ-Kleidung von der SS bewacht durch die Stadt zieht
- 1951 Rückkehr nach Köln, um dem “roten” Polit-Terror zu entgehen
- Medizinstudium in Köln und München
- seit 1960 Arzt, 1961 promoviert
- dreijährige Ausbildung in der pathologischen Anatomie (Universität Köln)
- Facharzt der Chirurgie (Universität Köln), der Traumatologie und plastisch rekonstruktiven Chirurgie (Ruhr-Universität Bochum)
- 1985-1998 Arzt und Chirurg am Hospital in Oshakati
- zum “Honorary Professor of the University of Namibia” ernannt (1997

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 184
Altersempfehlung 0 - 99 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 07.07.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7450-0029-0
Verlag Epubli
Maße (L/B/H) 19/12,5/1 cm
Gewicht 223 g
Auflage 1

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.
  • Artikelbild-0