Meine Filiale

Betula Krummnagel und der Fluch des fröhlichen Sargtischlers

Birgit Bestvater

(1)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
12,50
12,50
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

12,50 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

6,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Die zehnjährige Betula Krummnagel verbringt die Sommerferien auf dem Tischlerhof ihres Großvaters. Dort wollte sie eigentlich nur in ihrem Kuschelsarg herumliegen, Holzwürmer aus Brettern pulen und sich von der Nachbarin Frau Zwirnfitz mit Kirschsuppe bekochen lassen.
Doch eine seltsame Postkarte verändert alles: Betula erfährt, dass sie eine Großtante hat, die mit einem Fluch belegt ist und Holzwürmer sprechen hört. Die alte Dame führt etwas im Schilde und mit einem Mal quasseln diese frechen Tierchen auch noch Betula und ihrem Großvater die Ohren voll.
Hätten sie doch nur nicht von dem Birkensaft getrunken! Und hätte ihr Ururgroßvater vor hundert Jahren doch nicht sein Versprechen gebrochen, sein Leben lang nur Särge zu bauen! Doch nun muss Betula all ihren Mut zusammennehmen und mit der Hilfe von geschwätzigen Holzwürmern und miesepetrigen Familienmitgliedern einen jahrhunderte­alten Fluch bannen.

Ein tolles Abenteuerbuch mit einer außergewöhnlichen Geschichte und wunderbar schrulligen Helden, die nicht nur jungen Lesern ans Herz wachsen!

Birgit Bestvater wurde 1969 in Cottbus (Brandenburg) geboren. Sie studierte Betriebswirtschaft und lebte viele Jahre in Berlin. Seit 2009 wohnt sie in Speyer. Durch ihre drei Kinder, für die sie die Geschichten ihrer Familie aufschrieb, kam sie zum Schreiben. 2017 erscheinen zwei Abenteuer rund um ihre mutige Heldin Betula Krummnagel im Periplaneta Verlag. „Betula Krummnagel und der Fluch des fröhlichen Sargtischlers“ und „Betula Krummnagel und das Wurmloch des Herrn von Gras“.
Wenn sie nicht schreibt oder vorliest, unterrichtet sie Kinder und Erwachsene in einem Yogazentrum.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 198
Altersempfehlung 10 - 13 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 20.10.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-95996-063-2
Reihe Edition Drachenfliege
Verlag Periplaneta
Maße (L/B/H) 21,1/13,9/2,2 cm
Gewicht 272 g
Illustrator Katrina Lange

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
0
0
1
0
0

Ungewöhnlich
von PMelittaM aus Köln am 09.11.2019

Betula verbringt die Ferien bei ihrem Großvater, der eine Tischlerei betreibt. Durch Zufall erfährt sie, dass sie eine Großtante hat, zu der der Großvater aber den Kontakt abgebrochen hat. Da Großtante Martha mittlerweile in der Nähe im Altersheim lebt, besucht Betula sie und erfährt nicht nur nach und nach etwas über den Famili... Betula verbringt die Ferien bei ihrem Großvater, der eine Tischlerei betreibt. Durch Zufall erfährt sie, dass sie eine Großtante hat, zu der der Großvater aber den Kontakt abgebrochen hat. Da Großtante Martha mittlerweile in der Nähe im Altersheim lebt, besucht Betula sie und erfährt nicht nur nach und nach etwas über den Familienfluch, sondern hört auf einmal auch die Holzwürmer sprechen. Der Roman für Zehn- bis Dreizehnjährige wirkt etwas altbacken, das könnte auf die Zielgruppe abschreckend wirken. Schon als Erwachsene fand ich den Roman außerdem manchmal etwas verwirrend, möglicherweise haben aber Kinder damit weniger Probleme. Ein großes Manko scheinen mir die Charaktere, die alle nicht sehr sympathisch wirken. Vor allem Tante Martha hätten ein paar sympathische Züge nicht geschadet. Am liebsten ist mir neben der Protagonistin die häkelnde Nachbarin. Über den Großvater hätte ich gerne mehr erfahren. Laut Autorin soll der Roman in den 70ern spielen, wirklich klar wird das aber nicht, und scheint mir für heutige Kinder auch unnötig zu sein. Ein Highlight des Romans sind ganz klar die Holzwürmer, die alle individuell gestaltet sind und Humor ins Spiel bringen. Mit ihnen werden Eltern und Kinder Spaß haben, und ein bisschen über diese Wesen lernen kann man nebenbei auch. Leider kann ich nichts über die Illustrationen sagen, die wohl im Print vorhanden sind, in dem Ebook, das ich gelesen habe, aber fehlten. Wenn sie ähnlich dem Cover sind, könnten sie dem Roman gut tun. Insgesamt ist die Geschichte nicht schlecht, die Idee gefällt mir, sie ist nur etwas verworren erzählt, und es mangelt ihr an sympathischen Charakteren. Von mir gibt es 3 Sterne und die Empfehlung, erst einmal in den Roman hineinzuschauen, er wird sicher dem ein oder anderen gefallen.


  • Artikelbild-0