Meine Filiale

Das Gemeindekind

Marie von Ebner-Eschenbach

eBook
eBook
0,99
0,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

ab 6,00 €

Accordion öffnen

gebundene Ausgabe

ab 16,80 €

Accordion öffnen

eBook

ab 0,49 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Mit dem 1887 veröffentlichten Roman »Das Gemeindekind" übte Marie von Ebner-Eschenbach heftige Kritik an der damals gängigen Vorstellung, dass kriminelle Einstellungen und Verhaltensweisen vererbt werden: Pavel Holub und seine Schwester Milada sind die Kinder eines wegen Raubmordes gehenkten Vaters; ihre Mutter sitzt eine langjährige Gefängnisstrafe ab. Jetzt muss die unwillige Gemeinde für den Lebensunterhalt der beiden Kinder aufkommen. Milada wird in ein Kloster abgeschoben, Pavel scheint mit kleinen Diebstählen und anderen Verstößen die kriminelle Laufbahn einzuschlagen. Bis dem Jungen ein Neuanfang gelingt: Mit Zähigkeit und stets von der Gemeinde argwöhnisch beäugt baut sich Pavel eine bürgerliche Existenz auf. Doch die Bewohner wollen davon nichts wissen, die Aggression gegen das Gemeindekind eskaliert ...

Die Orthografie dieser Ausgabe wurde der neuen deutschen Rechtschreibung angepasst und die Interpunktion behutsam modernisiert.

Marie Freifrau Ebner von Eschenbach (1830-1916) stammte aus altem österreichisch-mährischen Adel. Obwohl finanziell unabhängig, absolvierte sie eine Ausbildung als Uhrmacherin, was für Frauen in den 1870er Jahren noch ausgesprochen ungewöhnlich war. In der Erzählung »Lotti die Uhrmacherin" hat sie diese Erfahrungen literarisch verarbeitet. Mit dem 1878 veröffentlichten Roman »Das Gemeindekind" gelang ihr schließlich der Durchbruch beim Publikum. Mit ihren psychologischen und frühemanzipatorischen Erzählungen gilt Marie von Ebner-Eschenbach als eine der bedeutendsten deutschsprachigen Autorinnen des 19. Jahrhunderts.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 149 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 01.06.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783959091640
Verlag Europäischer Literaturverlag
Dateigröße 762 KB

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.
  • Artikelbild-0