Warenkorb

Die Chroniken von Azuhr - Der Verfluchte

Roman

Die Chroniken von Azuhr Band 1

Der Beginn eines neuen magischen Zeitalters – die neue Bestseller-Serie von Deutschlands Fantasy-Autor Nr. 1: Bernhard Hennen!
Der junge Milan Tormeno ist dazu ausersehen, seinem Vater Nandus in das Amt des Erzpriesters zu folgen: Er soll einer jener mächtigen Auserwählten werden, die die Geschicke der Welt Azuhr lenken.
Doch Milan kann nicht akzeptieren, dass sein Schicksal vorherbestimmt ist. Er rebelliert – und verstrickt sich mit der Meisterdiebin Felicia und der geheimnisvollen Konkubine Nok in ein gefährliches Netz von Intrigen.
Gemeinsam geraten sie in den Bann einer alten Prophezeiung – einer Prophezeiung, nach der die Ankunft des »Schwarzen Mondes« in Azuhr ein neues Zeitalter der Magie einläuten wird ...
»Man nennt ihn auch den ›Herrn der Elfen‹: Bernhard Hennen ist der zurzeit erfolgreichste Fantasy-Autor im deutschsprachigen Raum.« Express
Rezension
Ein unglaublich fesselnder und spannender erster Teil einer neuen Reihe, der mich in jedem Punkt begeistern konnte.
Portrait
Bernhard Hennen, 1966 in Krefeld geboren, ist Germanist, Archäologe und Historiker. Er arbeitete als Journalist für verschiedene Zeitungen und Radiosender und bereiste Zentralamerika, den Orient und Asien. Seit Erscheinen des Romans »Die Elfen« erreichen seine Bücher regelmäßig Spitzenplätze auf deutschen und internationalen Bestsellerlisten.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 576 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 15.12.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783104902609
Verlag Fischer E-Books
Dateigröße 1745 KB
Verkaufsrang 2856
eBook
eBook
14,99
14,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Weitere Bände von Die Chroniken von Azuhr

mehr

Buchhändler-Empfehlungen

Lars Gurowski, Thalia-Buchhandlung Mayersche Buchhandlung Essen

Ein unverbrauchtes, märchenhaftes und actionreiches Fantasy-Setting vom "Herrn der Elfen"! Wieder mal überzeugt Bernhard Hennen durch eine atemberaubende Welt, in der Gut und Böse nicht immer das sind, was sie zu sein scheinen. Grandiose, skurrile Charaktere und eine tolle Story!

Mährengestalten regieren mittelalterliche Fantasywelt

Celine Schüttler, Thalia-Buchhandlung Worms

bereits in "Drachenelfen" überzeugte mich Bernhard Hennen mit seinem sprachgewaltigen Erzählstil. In dieser Trilogie regieren Märengestalten, die es eigentlich nicht gibt... eigentlich. Milan Tormeno tritt in die gewaltigen Fußstapfen seiner Vorfahren. Was er dabei nicht ahnt: in ihm schlummern ungeahnte Kräfte, die das Schicksal der ganzen Welt beeinflussen können!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
28 Bewertungen
Übersicht
20
5
2
1
0

super spannend
von einer Kundin/einem Kunden aus Bitburg am 10.01.2020

War sehr interessant zu lesen. Kann weiterempfohlen werden. Tolles Buch zum weiter verschenken. Bin gespannt wie es weiter geht. Toller Autor

Kopfkino par excellence
von FrauSchafski am 27.10.2019
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Was soll ich sagen, der erste Band von „Azuhr“ lässt mich mit durchaus ambivalenten Gefühlen zurück. Klar ist, dass Hennen hier ein durchaus umfangreiches Epos entstehen lässt, das mit einem fast 600 Seiten starken Buch längst nicht abgehandelt ist. Klar ist auch, dass der Autor eine Gabe dafür hat, seine Welt in schillernden Fa... Was soll ich sagen, der erste Band von „Azuhr“ lässt mich mit durchaus ambivalenten Gefühlen zurück. Klar ist, dass Hennen hier ein durchaus umfangreiches Epos entstehen lässt, das mit einem fast 600 Seiten starken Buch längst nicht abgehandelt ist. Klar ist auch, dass der Autor eine Gabe dafür hat, seine Welt in schillernden Farben vor dem inneren Auge entstehen zu lassen. Während der Lektüre hatte ich ständig ein sehr klares Bild im Kopf und konnte im wahrsten Sinne des Wortes in eine fremde Welt reisen. Das ist schonmal ein dicker Pluspunkt. Was mich auch positiv überrascht hat, ist die Art und Weise, wie sich die Handlung entwickelt. Klar gibt es ein paar Grundthemen (bspw. geht es wie so oft um einen Krieg), aber das gesamte Setting empfand ich durchaus als ungewöhnlich. Außerdem hält die Story die ein oder andere Überraschung parat, die den Leser kalt erwischt. So weit, so gut. Dennoch hänge ich an verschiedenen Stellen. Beispielsweise sind die Dialoge zum Großteil furchtbar pathetisch und klingen arg gestelzt. Das immerhin bleibt konstant, sodass man einlenken könnte: „So reden die nun einmal.“ Gut muss ich es deswegen aber nicht finden. Außerdem hat mich der Autor zwischenzeitlich immer wieder verloren. Langatmige geschwurbelte Passagen über Glück und Unglück der Menschen ließen mich eher kalt. Anderen Erläuterungen, die für die Verhaltensweise der einzelnen Figuren wichtig sind, konnte ich hingegen nicht richtig folgen, sodass ich nun am Ende des Buches zwar eine Ahnung habe, was das Ganze soll, aber so richtig verstanden habe ich es nicht. Hinzu kommt, dass mehrere Handlungsstränge zum Ende hin furchtbar schnell abgehandelt werden. Nachdem die Protagonisten zuvor über hunderte Seiten durch die Gegend gereist sind, sind sie am Ende auf einmal von Kapitel zu Kapitel an einem an deren Ort. Zack, Bumm, Peng, da wollte jemand zum Schluss kommen. Den zweiten Band werde ich trotzdem lesen, denn so weit hat es mich dann doch gepackt. Fazit: „Azuhr“ besticht vor allem durch das tolle Kopfkino und den doch eher ungewöhnlichen Handlungsverlauf, in dem auch einige neue Ideen zu finden sind. Die Dialoge sind gewöhnungsbedürftig und das Ende etwas schnell abgehandelt, sodass ich erst einmal bei eher neutralen 3/5 Sternen bleibe, aber dennoch die Reihe weiter verfolgen werden.

Langatmig aber trotzdem gut...
von DerBeffi aus Surwold am 06.10.2019
Bewertet: Einband: Paperback

Also das Buch ist gut geschrieben, aber wie andere schon geschrieben haben, sehr langatmig. Trotzdem ist es eine gutes Buch und werde die Reihe auch beenden. Was ich schön finde, der gute Herr Hennen hat sich endlich mal mehr an leichte Erotik Scenen getraut. Das war ja auch nach seiner eigenen Aussage bei einer Lesung noch ein ... Also das Buch ist gut geschrieben, aber wie andere schon geschrieben haben, sehr langatmig. Trotzdem ist es eine gutes Buch und werde die Reihe auch beenden. Was ich schön finde, der gute Herr Hennen hat sich endlich mal mehr an leichte Erotik Scenen getraut. Das war ja auch nach seiner eigenen Aussage bei einer Lesung noch ein leichtes Manko, was hier gar nicht der Fall ist. Für Fans von Bernhard Hennen kann ich es empfehlen, alle die eine Spannende und Actionreiche Handlung wollen, sollten woanders gucken. (Die Phileasson Saga als kleiner Tipp wer die noch nicht kennt) ;)