Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Midsommarhitze

Liebesroman Neuerscheinung

Books2read

(2)
Schwedische Nächte leuchten hell – und sind heißer als gedacht … Einsamkeit und ein traumhaftes Schwedenhaus direkt am See. Das erhofft sich Lena von ihrer Auszeit im kühlen Norden. Nur damit ist es schnell vorbei, als plötzlich Ivar vor ihr steht. Der gut aussehende Manager behauptet, das Haus gehöre ihm, und sie müsse umziehen. Doch nach einem heißen Wortgefecht spricht er Lena eine verführerische Einladung aus: Sie darf bleiben. Nur wie lange kann Lena dem erotischen Abenteuer widerstehen, das seine Blicke versprechen?
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja
Seitenzahl 82 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 15.08.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783733785963
Verlag Books2read
Dateigröße 2163 KB
eBook
2,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Midsommarhitze

Midsommarhitze

von Lia Bergman
(2)
eBook
2,99
+
=
Deep Desire - Brennende Versuchung: Das Feuer der Unschuld

Deep Desire - Brennende Versuchung: Das Feuer der Unschuld

von Maya Banks
eBook
4,99
+
=

für

7,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
0
1
1
0
0

Midsommarhitze
von tigerbaer/heinz60 aus Karlsruhe am 20.10.2017

Hinter „Midsommarhitze“ von Lia Bergmann verbirgt sich eine prickelnde Kurzgeschichte, auf die ich über Netgalley aufmerksam wurde. Lena hat Erholung dringend nötig und freut sich auf die Ruhe und Einsamkeit in dem traumhaften Schwedenhaus am See. Der erste Eindruck ist vielversprechend und so packt Lena voller Vorfreude ihre Koffer aus.... Hinter „Midsommarhitze“ von Lia Bergmann verbirgt sich eine prickelnde Kurzgeschichte, auf die ich über Netgalley aufmerksam wurde. Lena hat Erholung dringend nötig und freut sich auf die Ruhe und Einsamkeit in dem traumhaften Schwedenhaus am See. Der erste Eindruck ist vielversprechend und so packt Lena voller Vorfreude ihre Koffer aus. Auf die erste Dusche im Ferienhaus folgt ein großer Schreck, den plötzlich steht Ivar im Haus. Der gutaussehende Mann behauptet, dass Haus gehöre ihm und Lena müsse wieder ihre Koffer packen. Das sieht die Autorin ja mal gar nicht ein und steckt die Fronten klar ab. Aber kann sie dem Charisma des attraktiven Schweden wirklich widerstehen? Ein Prickeln liegt in der Luft ;-) Die Kurzgeschichte ist ein prickelnder Appetizer für einen lauen Sommerabend, der mich nicht zu 100 % von sich überzeugen konnte. 3 Bewertungssterne!

Kurzes Lesevergnügen
von Rebecca1493 am 06.09.2017

Die abendliche Kulisse, die den Hintergrund des Covers einnimmt, hat mich sofort in Urlaubsstimmung versetzt. Das Bild kommt meiner Vorstellung der Kulisse vor der das Buch spielt sehr nahe. Auch das Paar, das einen großen Teil des Titels einnimmt, passt zu der Beschreibung von Lena und Ivar. Das Cover... Die abendliche Kulisse, die den Hintergrund des Covers einnimmt, hat mich sofort in Urlaubsstimmung versetzt. Das Bild kommt meiner Vorstellung der Kulisse vor der das Buch spielt sehr nahe. Auch das Paar, das einen großen Teil des Titels einnimmt, passt zu der Beschreibung von Lena und Ivar. Das Cover konnte mich also vom Fleck weg von sich überzeugen. Eine Geschichte, die in Schweden spielen würde? Da war mein Interesse natürlich sofort geweckt, da ich ein großer Fan der nordischen Länder bin. Auch wenn ich weiß, dass alles nur Fiktion ist, war ich doch das ganze Buch etwas neidisch bezüglich des Sachverhalts, dass Lena ihren "Urlaub" dort verbringen kann und ich im regenverhangenen Deutschland sitzen muss. Die Bilder, die Lia Bergmann in meinem Kopf hat entstehen lassen, haben mich nur noch mehr in meiner Absicht bestärkt in naher Zukunft auch Zeit dort zu verbringen. Insgesamt ließ sich die Erzählung flüssig lesen, aber ehe man so richtig in die Handlung eintauchen konnte, war sie auch schon wieder vorbei. Im Vorfeld war mir nicht bewusst gewesen, dass es sich bei "Midsommarhitze" eher um einen Booksknack handeln würde, sodass ich etwas irritiert war als mein Ebookreader mir gerade einmal 75 Seiten angezeigt hat. Vorher hatte ich noch nie eine derart kurze Geschichte gelesen, aber da ich im Vorfeld schon einige gute Bücher des Verlages "books2read" gelesen hatte, wollte ich der ganzen Sache eine Chance geben. Das Buch war in Kapitel mit einer zum Text passenden Überschrift eingeteilt, wobei die Geschichte selbst ausschließlich aus der Sicht der Protagonistin Lena erzählt wird. Irgendwie war es lustig ein erotisch angehauchtes Buch über eine Erotikroman-verfassende Frau zu lesen, aber es hat mich jetzt nicht weiter gestört. Natürlich nahm die Geschichte aufgrund der Kürze schnell an Fahrt auf, was mir aber eigentlich ganz gut gefallen hat. Mal kein Herumschleichen um den heißen Brei. Lena und Ivar waren mir ebenfalls von Beginn an sympathisch, vor allem bei Ivar konnte ich mir genau vorstellen wie er mit seinem leichten Singsang in der Stimme seine Sätze ausspricht. Aber ich hätte gerne mehr über die beiden Protagonisten erfahren. Insgesamt bin ich froh, dass ich das Experiment Kurzgeschichte durchgezogen habe, aber ich habe dadurch auch festgestellt, dass ich doch eher ein Anhänger längerer Romane bleiben werde. Fazit: Prickelnder Buchsnack, aber eindeutig ein zu kurzes Lesevergnügen! Hätte gerne mehr über Ivar und Lena erfahren...