Meine Filiale

Jakobsleiter

Roman

Ljudmila Ulitzkaja

(3)
eBook
eBook
14,99
bisher 19,99
*befristete Preissenkung des Verlages.   Sie sparen : 25  %
14,99
bisher 19,99 *befristete Preissenkung des Verlages.

Sie sparen:  25 %

inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

14,90 €

Accordion öffnen
  • Jakobsleiter

    dtv

    Sofort lieferbar

    14,90 €

    dtv

gebundene Ausgabe

26,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

14,99 €

Accordion öffnen
  • Jakobsleiter

    ePUB (Hanser)

    Sofort per Download lieferbar

    14,99 €

    19,99 €

    ePUB (Hanser)

Beschreibung

Nach der Revolution ziehen Jakow und Marussja mit ihrer kleinen Familie nach Moskau. Während Marussja der neuen Regierung vertraut, erkennt Jakow bald die Missstände. Unter Stalin wird er nach Sibirien verbannt. Seine Frau lässt sich scheiden, auch der Sohn wendet sich von ihm ab, und seine Enkelin Nora sieht er nur einmal als Kind. Sie, die ein bewegtes Leben führen wird - Bühnenbildnerin, alleinerziehend, georgische Liebschaft - lernt ihren Großvater erst aus seinen Liebesbriefen an die Großmutter kennen. Angeregt durch den Briefwechsel ihrer eigenen Großeltern hat Ljudmila Ulitzkaja einen Roman geschrieben, der die Geschichte Russlands im 20. Jahrhundert aus unmittelbarer Nähe erzählt.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Seitenzahl 640 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 21.08.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783446257726
Verlag Hanser
Originaltitel XXX
Dateigröße 2778 KB
Übersetzer Ganna-Maria Braungardt
Verkaufsrang 13438

Buchhändler-Empfehlungen

Russland!

Gaby Knollmann-Wachsmuth, Thalia-Buchhandlung Bad Salzuflen

Für geübte Leser ein Genuss! Ein beeindruckendes Werk. Gern gelesen!

Zeitgeschichte pur!

Ursula Grützner, Thalia-Buchhandlung Radebeul

Was für eine pralle Geschichte über ein Jahrhundert Russland tut sich beim Lesen dieses Romans auf! Nora findet beim Auflösen der Wohnung ihrer Großmutter alte Briefe und erfährt so endlich ihre Familiengeschichte. Die Zeit vom Zarenreich über die Oktoberrevolution bis zu Stalins Diktatur - besonders ihr Großvater erlebte die volle Härte jeglicher Herrschenden. Natürlich begleitet man auch Nora selbst in ihrem Leben in der 2. Hälfte des 20.Jahrhunderts. Man sieht auf der Lebensleiter die vergangenen Generationen vor uns und nach uns kommen die Nächsten...und Russland rückt beim Lesen näher, indem man am Leben der Generationen Anteil nimmt, dem alltäglichen und dem in Zeiten von Leid und Verleumdung. Ein beeindruckendes Buch, das man nicht aus der Hand legen möchte!

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.
  • Artikelbild-0