Nicht gerade ein Stilleben

Erinnerungen an meinen Vater Max Ernst

Jimmy Ernst, Sohn aus der ersten Ehe des Surrealisten Max Ernst mit der Kölner Jüdin Lou Straus, schildert in seinen Erinnerungen die faszinierende Künstlerwelt der 20er und 30er Jahre, in der sein Vater Mittelpunkt war.
Portrait
Jimmy Ernst, geboren 1920 in Köln, ging 1938 nach Amerika und schlug sich dort zunächst als Gelegenheitsarbeiter durch. Anfang der 40er Jahre begann er zu malen, löste sich aus dem Bannkreis seines berühmten Vaters Max Ernst und ging seinen eigenen Weg als Künstler. Ausstellungen in Amerika und auch in Europa brachten ihm Anerkennung und schufen ihm einen Platz in der modernen Kunstszene. Jimmy Ernst starb 1984, kurz nach Erscheinen seiner Erinnerungen, in New York.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 448
Erscheinungsdatum 21.08.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-462-40099-1
Verlag Kiepenheuer & Witsch
Maße (L/B/H) 19/12,3/3,5 cm
Gewicht 506 g
Originaltitel A not-so-still life
Übersetzer Barbara Bortfeldt
Verkaufsrang 61.047
Buch (Taschenbuch)
18,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Andere Kunden interessierten sich auch für

Wird oft zusammen gekauft

Nicht gerade ein Stilleben

Nicht gerade ein Stilleben

von Jimmy Ernst
Buch (Taschenbuch)
18,99
+
=
9 Tage wach

9 Tage wach

von Eric Stehfest, Michael J. Stephan
(44)
Buch (Taschenbuch)
9,95
+
=

für

28,94

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.