Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Der Schatz Salomos

Historischer Roman

Invita 3

(12)
Zwei grausame Morde, der Fluch des Goldes und der verschollene Tempelschatz von Jerusalem - der dritte Teil der Krimireihe rund um die römische Sklavin Invita

260 n. Chr.: Von düsteren Erinnerungen geplagt, kehrt die Sklavin Invita in ihre Heimatstadt, Divodurum an der Mosel, zurück. Als dort kurz nacheinander zwei junge Frauen ermordet aufgefunden werden, deuten alle Anzeichen auf schwarze Magie hin. Ausgerechnet der jüdische Schmuckhändler Salomo, Invitas Vertrauter aus Kindertagen, wird verdächtigt die grausamen Verbrechen begangen zu haben. Bei dem Versuch, die Unschuld ihres Freundes zu beweisen, stößt sie auf dunkle Machenschaften, einen uralten Fluch und einen verloren geglaubten Tempelschatz, dessen Spuren von Jerusalem bis hierher in die Stadt zu führen scheinen.
Portrait
Maria W. Peter entdeckte schon während ihrer Schulzeit ihr Interesse an Literatur und Geschichte, wobei es ihr besonders das Römische Reich angetan hat. Bereits während ihres Studiums an der Universität des Saarlandes und der Université de Metz, arbeitete sie als Journalistin. Zudem besuchte sie als Fulbright-Stipendiatin die School of Journalism in Columbia/Missouri. Kurze Zeit nach ihrer Rückkehr aus Amerika begann sie mit der Arbeit an ihrem ersten »Invita«-Krimi. Ihr historischer Roman über deutsche Auswanderer in Amerika wurde für den Literaturpreis »Homer« und den LB-Leserpreis 2015 nominiert. Heute ist Maria W. Peter als freie Autorin tätig und pendelt zwischen dem Rheinland und dem Saarland.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 400 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 02.11.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783492983570
Verlag Piper ebooks
Dateigröße 2357 KB
Verkaufsrang 37.964
eBook
6,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Bände von Invita

  • Band 1

    64484607
    Fortunas Rache
    von Maria W. Peter
    (10)
    eBook
    6,99
  • Band 2

    69887620
    Die Legion des Raben
    von Maria W. Peter
    (17)
    eBook
    6,99
  • Band 3

    73197737
    Der Schatz Salomos
    von Maria W. Peter
    (12)
    eBook
    6,99
    Sie befinden sich hier

Kundenbewertungen

Durchschnitt
12 Bewertungen
Übersicht
12
0
0
0
0

Incita! Immer wieder gerne!
von Streiflicht am 23.06.2018
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Auch dieses dritte Abenteuer der Sklavin Invita hat mich wieder begeistert. Die junge Frau, die zugleich tiefgründig, neugierig und voller Wissensdrang ist, hat es mir angetan, seit ich die erste Seite über sie gelesen hatte. Daher war ich schon voller Vorfreude auf ihre neuen Abenteuer und ich bin... Auch dieses dritte Abenteuer der Sklavin Invita hat mich wieder begeistert. Die junge Frau, die zugleich tiefgründig, neugierig und voller Wissensdrang ist, hat es mir angetan, seit ich die erste Seite über sie gelesen hatte. Daher war ich schon voller Vorfreude auf ihre neuen Abenteuer und ich bin wieder begeistert. Wieder nimmt die wortgewandte Autorin Maria W. Peter ihre Leser mit auf eine Reise in das Römische Reich, das sich mehr und mehr bedroht sieht. An allen Grenzen des riesigen Imperiums knallt es und die Germanen scheinen manchmal übermächtig zu sein. Und dann werden auch noch zwei junge Frauen grausam ermordet und verflucht ... das können doch nur die Juden gewesen sein. Oder? Invita kann nicht glauben, dass Salomo und sein Vater, die sie beide noch aus Kindertagen kennt, zu so etwas Schlimmen fähig wären und versucht, ihnen zu helfen. Dabei begibt sie sich mehr als einmal in Gefahr und kann nur von Glück reden, dass sie die besonnene und ruhige Marcella als gute Herrin an ihrer Seite hat. Gleichzeitig sucht Invita wieder nach ihrer Herkunft. Ich bin schon sehr gespannt, wie es mit ihr weitergeht, denn von Invita kann ich nicht genug kriegen. Invita? Immer wieder gerne! Man merkt, dass sich die Autorin sehr gerne mit der Geschichte des Römischen Reiches befasst hat und dass sie ausgiebig und gut recherchiert hat. Auch die vielen Verweise auf Musen oder ähnliches und das Glossar zeugen davon. Maria W. Peter gelingt es auch im dritten Band um Invita, den Leser auf eine Zeitreise zu schicken, von der er gar nicht mehr zurückkehren möchte.

Ein dunkles Familiengeheimnis!
von Tina Bauer aus Essingen am 28.12.2017

Invita ist fern ihrer Trierer Heimat in Metz angekommen und stolpert danach gleich über eine Leiche und über alte Bekannte. Die Geschwister aus dem Hause Cornelius Felix haben mit Invita noch ein Hühnchen zu rupfen und erkennen ihre ehemalige Sklavin gleich wieder und sehen in ihr ein Dorn im... Invita ist fern ihrer Trierer Heimat in Metz angekommen und stolpert danach gleich über eine Leiche und über alte Bekannte. Die Geschwister aus dem Hause Cornelius Felix haben mit Invita noch ein Hühnchen zu rupfen und erkennen ihre ehemalige Sklavin gleich wieder und sehen in ihr ein Dorn im Auge. Der anstehende Kontakt und die Hoffnung auf Freundschaft mit Marcella, der Tochter des Stadthalters und Invitas Herrin, scheint nunmehr getrübt. Als Invita per Zufall über eine ermordete Haussklavin fällt und dann auch noch ihre alten jüdischen Freunde, Isaak und dessen Sohn Salomo für diesen Mord verhaftet wurden, muss Invita handeln. Marcella, geprägt von christlicher Nächstenliebe treibt den jungen Anwalt Crispinian auf, der die beiden Häftlinge verteidigen soll. Die Zeit wird knapp, aber Invita gibt nicht auf! Ein gelungener weiterer historischer Kriminalroman bei dem Invita ihrer Neigung als Detektivin der Antike wieder einmal voll ausleben darf und der Leser nebenbei einen wunderbaren Einblick in das damalige Leben der Sklaven, der Schönen und auch anderer Kulturen erhält.

Der Schatz Salomos
von Erika Ritterswürden aus Dorsten am 28.12.2017

Invita hat es nicht leicht, schon wieder schlittert sie in ein neues Abenteuer voller Gefahren. Sie kann es nicht lassen und muß wieder Ermittlungen anstellen und bringt sich so in Gefahr. Aber sie gibt nicht auf, bevor die Gerechtigkeit eintritt. Auch um ihre Herkunft kommt sie ein winziges Stück... Invita hat es nicht leicht, schon wieder schlittert sie in ein neues Abenteuer voller Gefahren. Sie kann es nicht lassen und muß wieder Ermittlungen anstellen und bringt sich so in Gefahr. Aber sie gibt nicht auf, bevor die Gerechtigkeit eintritt. Auch um ihre Herkunft kommt sie ein winziges Stück näher und ich hoffe so sehr das man es bald erfährt woher sie wirklich herkommt. Der dritte Teil von Invita ist wieder ganz toll geschrieben und auch die Geschichte wurde gut recherchierd. Ein wirklich schöner, flüssiger Schreibstil, was ich so liebe, da man dann das Buch so gut lesen kann ohne zu stocken. Auch die Hauptpersonen kommen indentisch herüber und man kann sie sich sehr gut vorstellen. Man merkt auch das die Autorin selbst auf die Spuren von Invita gewesen ist. All den Haß die die Römer auf die Juden und Christen hatten konnte man gut spüren und mit erleben. Mir persönlich hat der dritte Teil wieder sehr gut gefallen und ich mag Invita, das kleine kecke Mädchen, das zu einer erwachsenen Frau heran gewachsen ist. Ein guter, recherchierter Roman den ich empfehlen kann und voller Spannung, für all die Leser die Historische Geschichten mögen!