Meine Filiale

Der Hitlerjunge Hans

Klaus Steinvorth

Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Lieferbar in 2 - 3 Tage Versandkostenfrei
Lieferbar in 2 - 3 Tage
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

9,99 €

Accordion öffnen
  • Der Hitlerjunge Hans

    Epubli

    Lieferbar in 2 - 3 Tage

    9,99 €

    Epubli

eBook (ePUB)

0,99 €

Accordion öffnen
  • Der Hitlerjunge Hans

    ePUB (Epubli)

    Sofort per Download lieferbar

    0,99 €

    ePUB (Epubli)

Beschreibung

Hans Baran ist 15 Jahre alt und lebt in Oberschlesien, das heute zu Polen gehört. Er kämpft als Hitlerjunge am Ende des Zweiten Weltkrieges für den Endsieg, als der Krieg für Deutschland schon verloren ist. Er glaubt aber an den Endsieg, weil auch sein bester Freund, der Kameradschaftsführer Siegfried, daran glaubt. Sein Vater und sein Bruder sind berühmte Soldaten, sein Vater ist Panzerkommandeur in Russland, sein Bruder ein berühmter Jgdflieger. Ihrem Beispiel will er folgen.

Sein Geburtstag fällt mit dem Hitlers zusammen, so dass er glaubt, er muss ein besonders guter Gefolgsmann des Führers sein. Aber er ist nicht sicher, ob er die hohen Erwartungen, die an ihm gestellt werden, erfüllen kann. Er verliebt sich in Gudrun, Siegfrieds Schwester, und erfährt durch sie, dass der Krieg nicht so rosig aussieht, wie er es sich vorstellt. Marie, die Verlobte seines Bruders, sieht den Kieg noch kritischer. Sie ist kaholisch, halb polnisch und weiß, dass der Krieg die beiden Volksgruppen, die in Oberschlesien leben, die Deutschen und die Polen, heillos verfeindet. Marie ist auch sehr hübsch, das beeindruckt Hans. Deshalb folgt er oft ihrem Rat.

Der Krieg rückt näher. Die Russen kommen, die Oberschlesier flüchten. Hans und seine Freunde verschlägt es nach Breslau, der Hauptstadt Schlesiens. Sie ist zur Festung erklärt worden, um den Vormarsch der Russen zu stoppen. Aber die Russen lassen sich nicht aufhalten, sie schließen Breslau ein. Keiner der Bewohner Breslaus kann herauskommen. Was wird Hans in dieser ausweglosen Situation tun? Wird er Siegfried folgen, der bis zu letzten Blutstropfen für den Sieg kämpfen will? Oder lässt er sich von Marie überreden, die ihn verstecken will?

Hans hat zum Geburtstag eine Mundharmonika geschenkt bekommen und spielt auf ihr, so oft er kann. Er liebt Lieder. Lieder waren aber für den NS-Staat ein Mittel, die Jugendlichen zu beeinflussen. Wer die HJ-Lieder singt, marschiert mit.

Studium der Germanistik und Anglistik in Hamburg, Freiburg, USA
15 Jahre im Ausland als Lektor und Lehrer: USA, Frankreich, Indien, Nigerien, Ägypten.
Gymnasiallehrer in Hamburg und Norderstedt, Schleswig-Holstein
verheiratet, 3 Kinder, 5 Enkelkinder

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 264
Altersempfehlung 12 - 18 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 06.08.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7450-0888-3
Verlag Epubli
Maße (L/B/H) 19/12,5/1,5 cm
Gewicht 313 g
Auflage 11

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.
  • Artikelbild-0