Warenkorb
 

Mörderische Lüneburger Heide

Der kriminelle Freizeitplaner. 11 Krimis und 125 Freizeittipps

(1)
Ob Celle oder Schneverdingen, Bispingen oder Bad Bodenteich - überall, wo die fahrende Putzfrau Gesine Schmitzmayer auftaucht, ist sie sofort in ein mörderisches Verbrechen verwickelt. Kein Wunder: Als weltgrößte Miss Marple-Verehrerin fließt kriminalistisches Gespür durch ihre Adern und so erlebt sie in 11 kurzweiligen Krimis ein spannendes Abenteuer nach dem nächsten und liefert dem Leser ganz nebenbei 125 schöne Freizeittipps für den Urlaub in der idyllischen Lüneburger Heide.
Portrait
Kathrin Hanke studierte in Lüneburg Kulturwissenschaften, bevor Sie als Werbetexterin ihre Brötchen verdiente. Heute lebt sie als freie Autorin mit ihrer Familie in Hamburg.
Claudia Kröger ist gelernte Verlagskauffrau und heute als freiberufliche Redakteurin und Texterin tätig. Sie wohnt mit ihrem Mann in der Nähe von Lüneburg.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 341
Erscheinungsdatum 06.09.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8392-2133-4
Reihe Kriminelle Freizeitführer im GMEINER-Verlag
Verlag Gmeiner Verlag
Maße (L/B/H) 20/11,8/3,8 cm
Gewicht 355 g
Buch (Taschenbuch)
11,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
0
1
0
0
0

Angenehm zu lesen
von einer Kundin/einem Kunden aus Herzsprung am 03.10.2018

Wie auch in den vorangegangenen Büchern, legt das Autoren-Duo Hanke/Kröger auch in diesem Buch einen fantastischen Schreib-Stil an den Tag. Man muss keinen Satz mehrfach lesen, weil man den Sinn nicht versteht, die Beschreibungen von Orten und Personen sind nicht nur treffend, sondern auch angenehm knapp gehalten und erstrecken... Wie auch in den vorangegangenen Büchern, legt das Autoren-Duo Hanke/Kröger auch in diesem Buch einen fantastischen Schreib-Stil an den Tag. Man muss keinen Satz mehrfach lesen, weil man den Sinn nicht versteht, die Beschreibungen von Orten und Personen sind nicht nur treffend, sondern auch angenehm knapp gehalten und erstrecken sich nicht über mehrere Seiten. Leider finde ich die Fälle nicht so genial. Es fehlt mir teilweise einfach ein wenig an Raffinesse und das Grundgerüst ist scheinbar immer dasselbe. Daran sollten die Autorinnen meiner Meinung nach noch arbeiten, wenn sie weitere Kurz-Krimis herausbringen möchten. Aber ansonsten kann ich das Buch empfehlen?