Meine Filiale

White Fur

A Novel

Jardine Libaire

(1)
Buch (Taschenbuch, Englisch)
Buch (Taschenbuch, Englisch)
17,99
17,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Lieferbar in 1 - 2 Wochen Versandkostenfrei
Lieferbar in 1 - 2 Wochen
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

ab 9,99 €

Accordion öffnen

gebundene Ausgabe

35,99 €

Accordion öffnen
  • White Fur

    Thorndike Press

    Lieferbar innerhalb von 3 Wochen

    35,99 €

    Thorndike Press

eBook (ePUB)

3,99 €

Accordion öffnen
  • White Fur

    ePUB (Orion)

    Sofort per Download lieferbar

    3,99 €

    ePUB (Orion)

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 352
Erscheinungsdatum 27.02.2018
Sprache Englisch
ISBN 978-0-451-49793-2
Verlag Crown Publishing Group
Maße (L/B/H) 20,3/13,1/2,5 cm
Gewicht 263 g

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

Phänomenal, Obsessiv, und das Ende...!
von a_boatfullof_books am 29.07.2018
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

[Auf Deutsch gelesen - Uns gehört die Nacht] Ich habe "Uns gehört dir Nacht" extrem genossen. Es ist eine Lovestory á la Romeo+Julia und wenn man den Klappentext liest erwartet man einen Sack voller Klischees und das übliche Ende... und vielleicht ist es das auch: ein Sack voller Klischees. Aber Libaires Schreibe macht daraus ei... [Auf Deutsch gelesen - Uns gehört die Nacht] Ich habe "Uns gehört dir Nacht" extrem genossen. Es ist eine Lovestory á la Romeo+Julia und wenn man den Klappentext liest erwartet man einen Sack voller Klischees und das übliche Ende... und vielleicht ist es das auch: ein Sack voller Klischees. Aber Libaires Schreibe macht daraus eine Story, die man nicht aus der Hand legen will. Erzählt diese Geschichte in fragmenthaften Ausschnitten und springt wild zwischen den Köpfen unserer beiden Hauptfiguren hin und her, so dass man manchmal nicht einmal genau weiß, wer hier was denkt, was mich unter anderen Umständen stören würde, aber hier umso mehr dazu beiträgt, dass man die beiden als eins sieht - eine Konstellation, die nur so sein kann, und nicht anders. Jamey Hyde ist als Figur so viel besser ausgearbeitet und sein Entwicklung ist im Verlauf der Geschichte für mich der eigentliche rote Faden. Wie er sich so furchtbar querstellen kann, obwohl er es gar nicht will, wie schwer es ihm fällt aus dem Rollenverständnis rauszukommen, das man ihm sein ganzes Leben lang eingetrichtert hat, wie er sich selbst findet und wieder verliert? Großartig! Das Ende - keine Sorge, hier gibt´s keine Spoiler - nur soviel: das Buch startet im Juni 1987 und beginnt dann wieder knapp ein Jahr früher. Das heißt, man wartet knapp 400 Seiten darauf endlich wieder im Juni 1987 anzukommen und je näher man diesem Datum kommt, desto schneller will man lesen. Außerdem: Das Cover von Diogenes ist so dermaßen gelungen! Es schlägt das Original um Längen und das ist ja auch nicht alle Tage der Fall.

  • Artikelbild-0