Meine Filiale

Heliosphere 2265 - Band 45: Der verlorene Mond

Heliosphere 2265 Band 45

Andreas Suchanek

(1)
eBook
eBook
2,49
2,49
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Beschreibung

Die Mission für Kirby, Sienna und Ian erfordert es, dass das Infiltrationsteam mit einer Imperiumscrew zusammenarbeitet. Als immer mehr Sporenschiffe über Monden des Imperiums auftauchen, soll die Abigail sich des Rätsels annehmen.
Gleichzeitig erhält die HYPERION ihre nächste Mission. Und Tess und Sarah machen sich daran, das Rätsel um die uralte Kristallspeicherplatte zu lösen.

Dies ist der 45. Roman aus der Reihe "Heliosphere 2265".
Die Serie erscheint monatlich als E-Book, alle drei Monate als Hardcover.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 130 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 09.08.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783958342682
Verlag Greenlight Press
Dateigröße 1429 KB
Illustrator Nicole Böhm
Verkaufsrang 81460

Weitere Bände von Heliosphere 2265

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

Der verlorene Mond
von ZeilenZauber aus Hamburg am 14.05.2018

‘*‘ Meine Meinung ‘*‘ Hui, die beiden Handlungsstränge - Infiltrationsteam und Hyperion - werden geschickt parallel geführt und der Wechsel führt zu Cliffhangern innerhalb dieses Bandes. Dies hat zur Folge, dass die Spannung noch weiter gesteigert wird. Nicht, dass die Spannung nicht schon hoch genug wäre, denn das Infiltratio... ‘*‘ Meine Meinung ‘*‘ Hui, die beiden Handlungsstränge - Infiltrationsteam und Hyperion - werden geschickt parallel geführt und der Wechsel führt zu Cliffhangern innerhalb dieses Bandes. Dies hat zur Folge, dass die Spannung noch weiter gesteigert wird. Nicht, dass die Spannung nicht schon hoch genug wäre, denn das Infiltrationsteam um Kirby hat alle Hände voll zu tun, um ihre Positionen auszufüllen und nicht aufzufallen. Und es ist immer eine Gratwanderung, ob sie erkannt und enttarnt werden oder nicht. Die Crew der Hyperion hat auch ihre nächste Mission zu erfüllen, die im ersten Moment gar nicht so dramatisch anmutet. Doch da dies bereits der 45. Band ist, kennt der Leser den Autor und seine Schreibe bereits und es ist klar, dass es nicht so einfach sein kann, wie es scheint. Ja, Herr Suchanek hat mich paranoid werden lassen und ich erwarte auf jeder Seite den Super-Gau, der die Figuren an den Rand der Belastbarkeit peitscht, die Hyperion an die Grenze der Funktionalität treibt und den Leser in den Wahnsinn katapultiert. Dies alles wird in einer mitreißenden Schreibe transportiert. Der Autor verschwendet keine Zeit mit Geschwafel, sondern lässt den Leser in seinen Handlungen die Umgebung erleben. Falls doch mal ein paar Zeilen auf eine Beschreibung verwandt werden, dann können Charaktere und Leser durchatmen. Denn es geht garantiert im nächsten Atemzug dafür umso schneller, gefährlicher und spannender weiter. Tja, und dann kommt Suchanek auch schon mit einer Überraschung um die Ecke und der Leser läuft Gefahr, an seinen Nägeln zu knabbern, Schokolade vor lauter Spannung zu futtern oder seine Haltestelle beim Busfahren zu verpassen. Hier vergebe ich wieder gern 5 Mond-Sterne, die garantiert nicht verloren gehen. ‘*‘ Klappentext ‘*‘ Die Mission für Kirby, Sienna und Ian erfordert es, dass das Infiltrationsteam mit einer Imperiumscrew zusammenarbeitet. Als immer mehr Sporenschiffe über Monden des Imperiums auftauchen, soll die ABIGAIL sich des Rätsels annehmen. Gleichzeitig erhält die HYPERION ihre nächste Mission. Und Tess und Sarah machen sich daran, das Rätsel um die uralte Kristallspeicherplatte zu lösen.


  • Artikelbild-0