Meine Filiale

Der heilige Pölten

...die wahre Geschichte eines Hauptstadtheiligen!

Gerhart ginner

Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
19,99
19,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Lieferbar in 2 - 3 Tage Versandkostenfrei
Lieferbar in 2 - 3 Tage
Versandkostenfrei

Beschreibung

Gleich der erste Gegenpapst erklomm die Ehre der Altäre. Er wurde Heiliger der römischen und griechischen Kirche (Fest: 13. August, als Bischof von Porto 22. August; bei den Griechen 30. Januar). Hippolyt, ein Schüler des hl. Irenäus, ist der letzte griechisch schreibende Autor des Westens (also sollte man St. Pölten eigentlich auf griechisch schreiben: Στ. Πώλτεν !!!), dessen umfangreiche literarische Tätigkeit dort im 3. Jhdt. völlig singulär dasteht. Er war der erste gelehrte Prälat Roms, weshalb ihn wohl auch der etwas anspruchsvollere Teil der Christen, eine schismatische Minderheit, erhob. Sich selber nennt er wiederholt Bischof von Rom, seinen Vorgänger Zephyrin, einen "Banausen und Ignoranten".

DER AUTOR: …wurde 1959in Linz/Donau geboren, wuchs in Mödling bei Wien auf und ging dort auch zur Schule, des weiteren verdingte er sich als Werbegestalter, Bühnenmaler und –Techniker. – dann verbrachte er viele Jahre in Italien, wo er als Tischler arbeitete und nebenbei ein typisch apulisches Lokal betrieb, bis er schlussendlich geheiratet wurde und wieder nach Wien zurückzog, dort verdingte er sich als Koch in diversen italienischen In-Restaurants Wiens und zum Schluss als Speisewagenkoch in internationalen Zügen. – danach machte er sich selbstständig als Gastronom und gründete ein eigenes In-Restaurant: “L’AMBASCIATA DELLA PUGLIA” – aus dessen Speisekarte entwickelte sich der kulturhistorische, 600-Seiten-Wälzer: “DAS VERMÄCHTNIS DER L’AMBASCIATA DELLA PUGLIA”

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 36
Erscheinungsdatum 13.08.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7450-1097-8
Verlag Epubli
Maße (L/B/H) 21/14,8/0,2 cm
Gewicht 56 g
Auflage 1

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.
  • Artikelbild-0