Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Rot und Schwarz

(2)
Rot und Schwarz (Le Rouge et le Noir) ist ein Roman des französischen Schriftstellers Stendhal. Die Handlung des Romans "Rot und Schwarz" spielt in Frankreich zur Zeit der Restauration, vermutlich zwischen 1826 und 1830. Die Hauptfigur des Romans, Julien Sorel, ist der Sohn eines Sägemühlenbesitzers in dem fiktiven französischen Provinzort Verrières im Jura der Franche-Comté. Der im Gegensatz zu seinen Brüdern körperlich schwache, feingliedrige, intelligente und gut aussehende Julien interessiert sich wenig für die Mitarbeit im Betrieb seines Vaters, der ihn verachtet und schlägt. Er ist glühender Anhänger des einige Jahre zuvor abgesetzten Napoléon Bonaparte. Er verbringt seine Zeit mit dem Lesen von Büchern über dessen Heldentaten und Tagträumen davon, wie er in dieser vergangenen Epoche auch als Sohn eines Sägemühlenbesitzers aus der Provinz eine große Offizierskarriere hätte machen können - was ihm nun, zur Zeit der post-napoleonischen Restauration, verwehrt ist. Julien lernt schnell, die ihm übertragenen Aufgaben gut zu erfüllen, und gewinnt Vertrauen und Anerkennung seines Dienstherren. Einen großen Teil ihrer Zeit verbringt die adelige Gesellschaft um Marquis de la Mole in den Salons von Paris, zu denen auch Julien aufgrund seiner Tätigkeiten für den Marquis de la Mole Zugang hat. Dort wird die glänzende Erscheinung Mathildes, der jungen Tochter des Marquis de la Mole, von einigen Adeligen umschwärmt.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 220 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 17.08.2017
Sprache Deutsch
EAN 9788027210503
Verlag Musaicum Books
Dateigröße 1170 KB
Übersetzer Arthur Schurig
eBook
0,49
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Rot und Schwarz

Rot und Schwarz

von Stendhal
eBook
0,49
+
=
Schwedisch Lernen - Paralleltext - Einfache Kurzgeschichten (Schwedisch - Deutsch) Bilingual (Schwedisch Lernen mit Paralleltext, #1)

Schwedisch Lernen - Paralleltext - Einfache Kurzgeschichten (Schwedisch - Deutsch) Bilingual (Schwedisch Lernen mit Paralleltext, #1)

von Polyglot Planet Publishing
eBook
3,99
+
=

für

4,48

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

Das Begehren des Menschen
von einer Kundin/einem Kunden am 27.07.2013
Bewertet: Taschenbuch

Lesen Sie Stendhal! Sie werden vielleicht – nicht – überrascht sein, dass das Begehren des modernen Menschen im Anbruch des 19. Jahrhundert nach Erfolg, Macht, Geld und Stand giert. Alles verwoben und getränkt in große Leidenschaften. Hass, Eifersucht, Neid, Intrige, Eitelkeit. Kein Buch zur Unterhaltung. Aber ein Buch, das gelesen... Lesen Sie Stendhal! Sie werden vielleicht – nicht – überrascht sein, dass das Begehren des modernen Menschen im Anbruch des 19. Jahrhundert nach Erfolg, Macht, Geld und Stand giert. Alles verwoben und getränkt in große Leidenschaften. Hass, Eifersucht, Neid, Intrige, Eitelkeit. Kein Buch zur Unterhaltung. Aber ein Buch, das gelesen werden will.

Rot und Schwarz
von Flemming Behrends aus Pforzheim am 20.07.2010
Bewertet: Taschenbuch

Julian Sorel ist ein junger Mann, aus dem Süden Frankreichs, der das Pech hat als Sohn eines Holzhändlers das Licht der Welt erblickt zu haben. Vom Vater als handwerklich ungeeignet eingestuft und als schwarzes Schaf stigmatisiert, strebt Julian nach Ruhm, höherem Stand und an deren Spitze, dem pompösen Leben in... Julian Sorel ist ein junger Mann, aus dem Süden Frankreichs, der das Pech hat als Sohn eines Holzhändlers das Licht der Welt erblickt zu haben. Vom Vater als handwerklich ungeeignet eingestuft und als schwarzes Schaf stigmatisiert, strebt Julian nach Ruhm, höherem Stand und an deren Spitze, dem pompösen Leben in der Hauptstadt aller Städte, Paris. Als ehrgeiziger Schönling, dem eine gute Rethorik die natürlichste Eigenschaft ist, wird Julian zunächst vom Bürgermeister der Kleinstadt als Lehrer seiner Kinder eingestellt, der erste Schritt. Julian jedoch verliebt sich in die Frau des Bürgermeisters und entdeckt welch berauschende Wirkung er auf das andere Geschlecht hat.Doch er will mehr.Er verlässt madame mit gebrochenem Herz und schafft es schließlich nach Paris und an den Hof eines ehrbaren Pariser Politikers. Julian verliebt sich erneut, doch in Paris wird mit anderen Waffen, Intrigen und Bandagen gekämpft. Ein wunderbares Portrait über Stände ,Herkunft und soziale Missstände im nachnapoleonischen Frankreich des 19. Jahrhunderts.Stendhal ist ein Muss