Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Die Oma und der Punk - Gestorben wird später

Kriminalroman

Die Oma und der Punk 3

(5)
Denn Leichen im Keller geben keine Ruhe: „Die Oma und der Punk – Gestorben wird später“ von Simone Jöst jetzt als eBook bei dotbooks.

Eine ungewöhnliche Freundschaft: Die Oma und der Punk haben schon viel miteinander erlebt, doch Emmas neue Mission gilt Jule selbst. Ihre junge Freundin soll sich endlich den Dämonen ihrer Vergangenheit stellen. Nur widerwillig stimmt Jule der Reise in ihren Heimatort zu – und die erste Katastrophe lässt auch nicht lange auf sich warten, denn Jule besteht darauf, einen Tramper mitzunehmen, dessen Einstellung zu Körperhygiene ganz und gar nicht mit Emmas Vorstellungen übereinstimmt. Und doch hat der Fremde etwas an sich, das die Oma nicht loslässt. Während sie versucht, hinter sein Geheimnis zu kommen, läuft Jule vor dem Treffen mit ihren Eltern davon – und stolpert dabei über einen kauzigen Mönch, einen brutalen Leichenbestatter und gut gehütete Geheimnisse, die sie alle in tödliche Gefahr bringen.

Flippig, rasant, spannend: Das coolste Krimi-Duo seit Langem!

Jetzt als eBook kaufen und genießen: „Die Oma und der Punk – Gestorben wird später“ von Simone Jöst. Wer liest, hat mehr vom Leben: dotbooks – der eBook-Verlag.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Seitenzahl 337 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 29.08.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783961480913
Verlag Dotbooks Verlag
Dateigröße 776 KB
Verkaufsrang 1.565
eBook
1,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Bände von Die Oma und der Punk

  • Band 1

    48052125
    Die Oma und der Punk
    von Simone Jöst
    (12)
    eBook
    0,99
  • Band 2

    60908118
    Die Oma und der Punk auf heißer Spur
    von Simone Jöst
    (6)
    eBook
    1,99
  • Band 3

    74391183
    Die Oma und der Punk - Gestorben wird später
    von Simone Jöst
    (5)
    eBook
    1,99
    Sie befinden sich hier

Buchhändler-Empfehlungen

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Oldenburg

Ein traumhaftes Gespann, dass von einem Abenteuer ins nächste stolpert. Heiterer Krimispaß, der Lust aud mehr macht. Ein traumhaftes Gespann, dass von einem Abenteuer ins nächste stolpert. Heiterer Krimispaß, der Lust aud mehr macht.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
4
0
1
0
0

Gelungenes Finale um ein liebgewordenes Trio
von MissSophi am 03.11.2017

Auch dieser Folgeband besticht wieder durch liebevolle Charaktere und eine außergewöhnliche Story. Simone Jöst ist es gelungen, uns durch verschiedenste Geschichten zu führen und uns das Trio um Emma, Jule und Sandro ans Herz wachsen zu lassen. Dieses Buch hat alles, was mein Leserherz begehrt: eine, in sich schlüssige Handlung... Auch dieser Folgeband besticht wieder durch liebevolle Charaktere und eine außergewöhnliche Story. Simone Jöst ist es gelungen, uns durch verschiedenste Geschichten zu führen und uns das Trio um Emma, Jule und Sandro ans Herz wachsen zu lassen. Dieses Buch hat alles, was mein Leserherz begehrt: eine, in sich schlüssige Handlung und Entwicklung der Charaktere durch alle "Die Oma und er Punk" Bücher hindurch, eine ausgeklügelte Krimialgeschichte, mit allen Drehungen und Wendungen und Protagonisten, die einem mit jedem neuen Band mehr ans Herz wachsen. "Gestorben wird später" kann unabhängig von den Vorgängern gelesen werden, aber man nimmt sich ganz viel Lesevergnügen, weil mal die Entwicklung der Charaktere versäumt. Ich habe alle Bände mit Begeisterung gelesen und muss sagen, dass nun der Abschlußband besonders gelungen ist - mit einem lachenden und einem weinenden Auge heißt es nun Abschied nehmen. Die Reihe hat mir vergnügte Lesestunden beschert und ich bin froh, dass ich die drei kennenlernen durfte und viele andere, die im Laufe der Serie in Erscheinung traten. Menschen, wie Du und ich - oder doch nicht?

Grandioses Finale sehr liebgewonnener Charaktere
von Isabellepf aus Gaggenau am 18.09.2017

Der Kriminalroman "Die Oma und der Punk - Gestorben wird später", ist der dritte Band von der "Die Oma und der Punk-Reihe, in dem Jule, Sandro und Emma, eine abenteuerliche Reise in Jules Heimatort antreten und dort auf ganz kuriose Fälle und gut gehütete Geheimnisse stossen, geschrieben von Simone... Der Kriminalroman "Die Oma und der Punk - Gestorben wird später", ist der dritte Band von der "Die Oma und der Punk-Reihe, in dem Jule, Sandro und Emma, eine abenteuerliche Reise in Jules Heimatort antreten und dort auf ganz kuriose Fälle und gut gehütete Geheimnisse stossen, geschrieben von Simone Jöst.  ? Das Trio, bestehend aus Oma Emma, dem gut aussehenden Italiener Sandro und der quirligen Jule, verbindet eine tiefe und aussergewöhnliche Freundschaft. Denn sie haben in der Zeit, seit sie sich kennen gelernt haben, so einige rasante Abenteuer erlebt. Doch neben all den Turbulenzen, liegt besonders der herzensguten Emma, das Wohl ihrer jungen Freundin Jule sehr am Herzen. Denn endlich haben sie es geschafft, das sich Jule ihren Ängsten aus ihrer Vergangenheit stellt. Doch die stimmt eher wiederwillig und mit grossem Trotzkopf, einer Reise in ihre ehemaligen Heimatort zu. ? Da lässt auch die erste Katastrophe nicht lange auf sich warten. Denn schon nach kurzer Autofahrt, begegnen sie einem Tramper mit schmuddeligen und verdreckten Klamotten, der am Strassenrand darauf wartet mitgenommen zu werden. Dieser weckt beim vorbeifahren sofort die Aufmerksamkeit von Jule, für die sofort klar ist, das sie dem Obdachlosen Helfen und mitnehmen mussten. Doch dieser entspricht so gar nicht Emmas Vorstellungen, denn auch seine Körperhygiene und äusserlichen Erscheinung lassen eher zu wünschen übrig. Und doch hat der Fremde etwas seltsames und Geheimnisvolles an sich, das Emma nicht mehr loslässt. Im Heimatort angekommen, überschlagen sich auch schon nach kürzester Zeit, die Ereignisse, und während sie versuchen hinter das Geheimnis des schmuddeligen Trampers zu kommen, stolpert Jule über einen beleibten kauzigen Mönch, sie machen Bekanntschaft mit einer ominösen Pensionswirtin, und einem brutalen Leichenbestatter der ein finsteres und dunkles Geheimnis hütet, das sie alle recht bald in grosse Gefahr bringt. Im dritten und letzten Band des Krimi-Duos von Jule, Sandro und Emma, hat es die Autorin Simone Jöst geschafft, die Geschichte, an Kuriosität und Spannung, gegenüber den beiden ersten Bänden sogar noch zu übertreffen. Denn mit dem Finalband, schafft sie einen grandiosen und gelungenen Abschluss der Trilogie, der die beiden bisherigen Bände fast erblassen lässt. Neben brisanten und rasanten Handlungssträngen, pfiffigen aber auch amüsanten Dialogen, folgt ein Schlagabtausch der es in sich hat. Während sie versuchen hinter das Geheimnis des Obdachlosen Henrys zu kommen, geraten sie immer tiefer in die Fänge eines lang gehüteten und unausgesprochenen Geheimnisses, das Jule am Schluss alles abverlangen wird. Dabei haben mir besonders die kuriosen und unvorhersehbare Wendungen gefallen, denn die haben mich im Bezug auf den Täter, bis fast zum Schluss im dunkeln tappen lassen. Das wiederum hat die Geschichte aber auch für mich so wahnsinnig mitreisend und spannend gemacht. Neben altbekannten und liebgewonnenen Charakteren, wie die herzensgute und taffe Oma Emma, Jule mit ihrem quirlig lebendigen und wortgewandten Wesen und Sandro dem einfühlsame und gut aussehenden Italiener, kommen auch einige neue und interessante Figuren hinzu. Auch diese werden sehr gut beschrieben, passen toll in die Handlung und fliessen gekonnt in die Geschichte ein. Sehr angenehm, spritzig und wortgewandt, war auch diesmal wieder der Schreibstil der Autorin, mit dem es richtig spass gemacht hat, dem Trio zu folgen. Denn während dem Lesen, kommt man so zügig und fliessend voran, das man sich durch die bildhaften Beschreibungen, wie mitten im Geschehen fühlt. Auch in brenzlichen Situationen, von denen es so einige gab, konnte ich regelrecht mit  den Charakteren fühlen uns mit ihnen bangen. Dabei ist es stellenweise so Spannend geworden, das ich fast zu Atmen vergessen habe und danach erst einmal kräftig Luft holen musste. Leider ist mit diesem Finalband, auch die Reihe und das Abenteuer von Emma, Jule und Sandro zu Ende, das jedoch einen grandiosen und gelungenen Abschluss gefunden hat. Die drei sind mir, in der Zeit in der wir uns kennen gelernt haben, sehr ans Herz gewachsen und ich werde sie wirklich sehr vermissen. Die Oma und der Punk, ist eine in sich steigernde, drei teilige Reihe, die mit "gestorben wird später", einen grandiosen, spannenden und mit soviel unvorhersehbaren Wendungen bestückten Abschluss gefunden hat. Ein sehr liebgewonnenes Trio das ich vermissen werde, aber sehr empfehlen kann.

Wieder ein spannendes Abenteuer!
von engelchen aus Recklinghausen am 11.09.2017

Cover: Das Cover ist wieder gut gestaltet und passt prima zu den vorhergehenden, es macht die Reihe komplett. Dieser Krimi hat mich echt wieder gepackt, er ist aufregend, flippig und witzig, von der ersten bis zur letzten Seite, durch die ich nur so geflogen bin. In Jule, Emma und Sandro habe... Cover: Das Cover ist wieder gut gestaltet und passt prima zu den vorhergehenden, es macht die Reihe komplett. Dieser Krimi hat mich echt wieder gepackt, er ist aufregend, flippig und witzig, von der ersten bis zur letzten Seite, durch die ich nur so geflogen bin. In Jule, Emma und Sandro habe ich mich schon in den letzten Büchern verliebt, jetzt kommt noch Henry dazu, ein Obdachloser den die drei auf der Fahrt in Jules Heimatdorf mitgenommen haben, Jule soll sich dort ihrer Vergangenheit stellen und für Jule typisch gerät sie schnell in die erste Katastrophe, ab da nimmt alles wieder seinen Lauf! Was hat es mit dem Mönch auf sich, was hat Henry für ein Geheimnis? Alle Charaktere sind sehr gut beschrieben von gut bis böse, die einen liebt man bei den anderen schüttelt man nur den Kopf. Es ist wieder eine schwungvolle und rasante Geschichte, Simone Jöst hat die Gabe den Leser immer wieder in ihren Geschichten auf ein Abenteuer mit vielen Überraschungen mitzunehmen. Leider ist das jetzt der letzte Teil von Die Oma und der Punk und ich muss jetzt Abschied nehmen von der ganzen Truppe. Bin gespannt was Simone Jöst als nächstes einfällt. Fazit: Die Oma und der Punk- Gestorben wird später ist wieder eine erfrischende Krimikomödie mit einer großen Portion Spannung und vor allem mit einigen Überraschungen. Ich war total begeistert und empfehle das Buch daher gerne weiter. Ein dickes Dankeschön der Autorin für die tollen Lesestunden, die mir teilweise auch den Schlaf geraubt haben ;-) !