Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Khors Fahrten

Eine Reise durch die Welt der Bronzezeit

Von Stonehenge bis zu den Pyramiden Ägyptens.
Vor Jahr und Tag waren Khor und seine drei Gefährten am Mittelberg aufgebrochen, um das Wissen der Welt zu suchen. Sie hatten sich dem Händler Gwenaël angeschlossen, der sie auf seinem Schiff bis weit ins Baltische Meer brachte, wo sie durch eine glückliche Fügung einen großen Bernsteinschatz erwerben konnten. Den Winter verbrachten die Freunde in der Nähe des Großen Steinkreises auf Gwenaëls Insel.
Nach der Frühjahrstagundnachtgleiche stechen sie nun abermals auf Gwenaëls Schiff in See: Khor, dem sich der Wolfshund abermals anschließt, sowie seine drei Freunde, der Oberpriester Broc, der Kriegerpriester Ottel und Sarti, der einmal Gehörtes und Gesehenes für immer im Gedächtnis behält. Ihr Ziel sind die „weißen, von Menschen errichteten Berge“ im Land am Nil.
Sie lernen die schroffe Küste der Bretagne mit ihren uralten geheimnisvollen Megalithbauten kennen, erleben in Kharrenac (Carnac) den Wandel der alten Gesellschaftsformen, treffen auf Oie (Île d’Yeu) einen Schiffsführer aus Ugarit und helfen den Bewohnern von Khorun (A Coruña), die letzten umherstreifenden Jäger und Sammler zu befrieden. Alisubbo (Lissabon) ist die erste wirkliche Großstadt, die sie besuchen und in Gadir (Cadiz) erleben sie, wie Siedler aus vier unterschiedlichen Kulturen zusammenleben. Im Südosten der iberischen Halbinsel treffen sie auf die hochentwickelte El-Argar-Kultur und auf Ibusim (Ibiza) werden sie Zeugen, wie diese Kultur sich immer weiter ausbreitet.
Sie besuchen Sardinien und Sizilien, überstehen die gefährlichen Strudel in der Meerenge von Messina und lernen den Süden Italiens kennen. Von Korfu aus erkunden sie das Land der Achijawa (Achäer), reisen zum Nabel der Welt nach Delphys (Delphi) und wandern zu Fuß durch den Peloponnes, wo sie in Tiryns wieder auf Gwenaël und sein Schiff treffen. Sie setzen nach Kefdet (Kreta) über, bestaunen die gefährliche Schönheit von Kalliste (Santorin) und erreichen die kleinasiatische Küste, die von einer neuen Macht aus dem Nordosten beherrscht wird, den Hethitern. Über Alaschija (Zypern) fahren sie nach Ugarit und über die kanaanitischen Stadtstaaten erreichen sie schließlich das Land am Nil.
Durch eine Reihe von archäologischen Funden, die in den letzten Jahren gemacht wurden, wissen wir, dass die Bronzezeit offenbar ein Zeitalter blühender Kulturen war, die über weitreichende, bislang ungeahnte Handelskontakte verfügten. Man fand ägyptisches Glas in England, englisches Zinn in Deutschland, deutschen Bernstein auf Kreta und kretische Keramik in Ägypten…
Im Anhang des Buches befindet sich ein umfangreiches Glossar sowie zu jedem Kapitel jeweils eine Landkarte, anhand der man die Fahrten Khors nachvollziehen kann.
Portrait
Wieland Barthelmess hat im Herbst 1955 das Licht der Welt erblickt. Aufgewachsen in Bad Kissingen, war zunächst die Musik sein Elixir. Ab 1981 eifriger Student: Kunstgeschichte, Theaterwissenschaft, Anglistik. 1987 Promotion im Fach Kunstgeschichte, Seit 1990 Selbständigkeit und Eröffnung einer eigenen Galerie in Berlin. Seither zahlreiche Veröffentlichungen über Kunst und Künstler bzw. historischer Romane.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Seitenzahl 1200 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 20.08.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783742777546
Verlag Neobooks
Dateigröße 1675 KB
eBook
7,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.