Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Gnadenlos

Thriller

JACK RYAN 1

(3)
John Kelly, ehemaliger US-Marine und Spezialist für riskante Missionen, erhält den Auftrag, amerikanische Geiseln aus Nordvietnam herauszuholen - eine beinahe aussichtslose Mission, zumal Kelly sich gerade durch einen privaten Rachefeldzug in Lebensgefahr gebracht hat. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt, und der geringste Fehler könnte sein letzter sein ...

Portrait
Tom Clancy hatte mit seinem ersten Thriller, Jagd auf Roter Oktober, auf Anhieb internationalen Erfolg. Der Meister des Techno-Thrillers stand seitdem mit allen seinen großen Büchern an der Spitze der internationalen Bestsellerlisten. Tom Clancy starb im Oktober 2013.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 896 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 11.09.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783641226640
Verlag Heyne
Dateigröße 6897 KB
Übersetzer Ulli Benedikt
Verkaufsrang 2.831
eBook
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Bände von JACK RYAN mehr

  • Band 1

    75166684
    Gnadenlos
    von Tom Clancy
    eBook
    9,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    32440326
    Die Stunde der Patrioten
    von Tom Clancy
    eBook
    8,99
  • Band 3

    31511450
    Red Rabbit
    von Tom Clancy
    eBook
    9,99
  • Band 4

    31391956
    Jagd auf Roter Oktober
    von Tom Clancy
    eBook
    9,99
  • Band 5

    32440282
    Der Kardinal im Kreml
    von Tom Clancy
    eBook
    9,99
  • Band 6

    32071338
    Der Schattenkrieg
    von Tom Clancy
    eBook
    9,99
  • Band 7

    32071615
    Das Echo aller Furcht
    von Tom Clancy
    eBook
    9,99

Buchhändler-Empfehlungen

Eric Rupprecht, Thalia-Buchhandlung Berlin

Der erste Band um Jack Ryan. Sehr spannend, besonders wenn man Clancys Stil mag. Der erste Band um Jack Ryan. Sehr spannend, besonders wenn man Clancys Stil mag.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
0
3
0
0
0

Gute Unterhaltung mit einer anständigen Portion Spannung
von einer Kundin/einem Kunden aus Hamburg am 26.12.2016
Bewertet: Medium: H?rbuch-Download

Als ich das Hörbuch auf meine Wunschliste schrieb, sagte mein Mann: "Das ist nichts für dich. Es ist viel zu detailliert, wenn es um strategische Abläufe geht." Normalerweise vertraue ich meinem Mann. Dennoch wollte ich gern mal in das Hörbuch hineinhören. Einige Rezensionen, deren Inhalt darin besteht, die Story auseinander zu reißen,... Als ich das Hörbuch auf meine Wunschliste schrieb, sagte mein Mann: "Das ist nichts für dich. Es ist viel zu detailliert, wenn es um strategische Abläufe geht." Normalerweise vertraue ich meinem Mann. Dennoch wollte ich gern mal in das Hörbuch hineinhören. Einige Rezensionen, deren Inhalt darin besteht, die Story auseinander zu reißen, kann ich nicht teilen. Ich denke, die Lebensumstände und was davor passierte, ist wichtig, um das Handeln des Protagonisten John Kelly zu verstehen und nachzuvollziehen. In Rückblenden erfährt man, was John Kelly widerfahren ist. Seinen Werdegang in der Armee, der Verlust seiner Frau etc. Leider merkt der Zuhörer nicht immer sofort, in welcher Zeitlinie man sich gerade befindet. Die Kapitelübergänge sind so teilweise fließend, dass man nicht mitbekommt, dass es sich gerade um ein neues Kapitel handelt. Das hat bei mir zu Verwirrungen geführt. Der Sprecher, Frank Arnold, liest souverän, sodass ich als Zuhörer der Geschichte gut folgen kann. Seine Stimme ist angenehm und nicht aufdringlich. Letztendlich konnte ich dem Urteil meines Mannes, dass dieser Stoff 'nichts für mich ist', nicht zustimmen. Ich habe das Buch gern gehört, obwohl ich für Kriegsgeschichten nicht viel übrig habe und dieses Buch mich immer wieder in solch eine hinein zog. Doch die waren notwendig, damit ich den Charakter John Kelly verstehen konnte. In seinem Fall, hatte es mich diesmal nicht gestört. Wohl auch, weil sie nicht so akribisch wie andere Geschichten sind, deren Haupthandlung der Vietnamkrieg ist. Daher gebe ich dem Roman 4 Sterne, denn ich habe mich gut unterhalten und die Spannung ließ auch nichts zu wünschen übrig.

The Making of John Clark
von Stefan Heidsiek aus Darmstadt am 01.12.2012
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Sind sonst die verzweigten Gänge Langleys oder die hellerleuchteten Büros des Weißen Hauses die Bühne der Clancy-Romane, zeigt „Gnadenlos“ erstmalig die Schattenseiten der Vereinigten Staaten. Und ganz im Gegensatz zum Vorzeigepatrioten und Saubermann Jack Ryan, dessen Gutmenschentum besonders in den letzten Werken kaum mehr erträglich war, begegnet uns mit... Sind sonst die verzweigten Gänge Langleys oder die hellerleuchteten Büros des Weißen Hauses die Bühne der Clancy-Romane, zeigt „Gnadenlos“ erstmalig die Schattenseiten der Vereinigten Staaten. Und ganz im Gegensatz zum Vorzeigepatrioten und Saubermann Jack Ryan, dessen Gutmenschentum besonders in den letzten Werken kaum mehr erträglich war, begegnet uns mit John Kelly eine Figur, die weit glaubhafter daherkommt. Bereits in jungen Jahren auf Gehorsam gedrillt, muss sich eine bis hierhin regimetreue menschliche Waffe plötzlich mit den Fehlern des Systems auseinandersetzen. Erstmalig sieht er Armut, Gewalt und Korruption aus erster Hand, sieht er das Versagen des Lands, für das er getötet hat. Statt mit den üblichen politischen Ausnahmezuständen wird der Leser in „Gnadenlos“ mit einer sehr persönlichen Frage konfrontiert: Was würdest du tun, wenn alles, was du liebst, Dir auf grausame Art und Weise genommen wird – und du fähig wärst, es ihnen heimzuzahlen? Tom Clancy hat es über weite (bei mehr als 800 Seiten auch manchmal zu weite) Strecken geschafft, das Thema Selbstjustiz zu behandeln ohne es zu glorifizieren. Kelly zweifelt zwar nie an dem was er tut, setzt sich aber immer wieder damit auseinander, versucht Mensch zu bleiben, während er unmenschliche Dinge tut, um der Gerechtigkeit zum Sieg zu verhelfen. Das er genau das letztlich nicht tut, zeigt sein Gegenspieler Emmet Ryan. Vater vom hier noch blutjungen Jack und Polizist bei der Mordkommission, der alles daran setzt, den geheimnisvollen Killer dingfest zu machen. „Gnadenlos“ ist eine düstere, oftmals ekelerregend blutige und drastische Rachegeschichte, die an den vielen Schauplatzwechseln krankt, welche zwar die Essenz der Clancy-Romane bilden, hier aber unnötig das Tempo verschleppen. Neben dem rasanten, unheimlich packenden Alleingang Kellys fallen die anderen Handlungsstränge deutlich ab, wenngleich wir dabei einigen Personen begegnen, die später noch eine gewichtige Rollen zu spielen haben. Darunter Ryans-Mentor James Greer, Robert „Bob“ Ritter und der Agent „Cassius“. Für die Großstadtjagd hätte es aber all das nicht gebraucht. Ebenso wenig den Vietnam-Einsatz, der den eigentlichen roten Faden nicht wirklich voranbringt und einfach zu viele langatmige Passagen aufweist, um in den Bann zu ziehen. Wie immer meistert es Clancy dann aber hervorragend, das alles am Ende zu verknüpfen. „Gnadenlos“ ist nicht nur der chronologisch erste Roman aus dem Ryan-Universum, sondern auch der beste Einstieg in die (Männer-)Welt von Tom Clancy. Wer bereits hier mit den vielen Figuren und Nebengeschichten überfordert ist, kann gleich die Finger von allen weiteren Büchern lassen.