Meine Filiale

Don Cirò Annichiarico

die wahre Geschichte eines europäischen Protagonisten und Patrioten

Gerhart ginner

Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
23,99
23,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Lieferbar in 2 - 3 Tage Versandkostenfrei
Lieferbar in 2 - 3 Tage
Versandkostenfrei

Beschreibung

Hierbei handelt es sich um die Übersetzung des Originalpolizeiberichtes über den Priester-Briganten Don Cirò Annicniarico. Die geheimen Gesellschaften, welche in den Jahren 1816, ’17, ’18 die Ruhe der neapolitanischen Provinzen von den Ufern des Ofanto und Bari an bis zum Meerbusen von Tarent unterbrachen, waren schädlicher und von blutgierigeren Bösewichtern geleitet, als alle, die man dort zuvor gekannt hatte. Der Hauptsitz derselben war die Provinz Lecce. Aus dieser so verschmolzenen Masse aber zog der Priester, Don Cirò Annichiarico, im Oktober 1817 die Quintessenz und nannte sie i Decisi (die Entschiedenen). Es kam Cirò nicht auf diese oder jene Konstitution an. Er sehnte sich nach einer Anarchie, während welcher er im Trüben fischen und in den Schoß der Gesellschaft zurückkehren könnte, aus welcher ihn seine Verbrechen vertrieben hatten. Er lud zwar durch die gedruckte Proklamation, die mit den Worten: „Aus allen Ecken des Königreichs" (Da tutti gli angoli del regno ecc.) anfängt, zu einer europäischen Republik ein, aber im Grunde sprach er nur selten davon. Cirò suchte Gaetano, den Hauptmann der Vardarelli, zu bewegen, gemeinschaftliche Sache mit ihm zu machen, und sich offen gegen die Regierung zu erklären. Sie hatten zwei Zusammenkünfte; die erste gegen Ende 1816 bei Torre a Mare, am Bradano (das alte Metapont) in der Masseria San Basilio, wo Cirò vor Anbeginn der Unterhaltung die Messe las; und die zweite im März oder April von 1817, in einer Masseria zwischen S.Framo und Gioia.

DER AUTOR: …wurde 1959in Linz/Donau geboren, wuchs in Mödling bei Wien auf und ging dort auch zur Schule, des weiteren verdingte er sich als Werbegestalter, Bühnenmaler und –Techniker. – dann verbrachte er viele Jahre in Italien, wo er als Tischler arbeitete und nebenbei ein typisch apulisches Lokal betrieb, bis er schlussendlich geheiratet wurde und wieder nach Wien zurückzog, dort verdingte er sich als Koch in diversen italienischen In-Restaurants Wiens und zum Schluss als Speisewagenkoch in internationalen Zügen. – danach machte er sich selbstständig als Gastronom und gründete ein eigenes In-Restaurant: “L’AMBASCIATA DELLA PUGLIA” – aus dessen Speisekarte entwickelte sich der kulturhistorische, 600-Seiten-Wälzer: “DAS VERMÄCHTNIS DER L’AMBASCIATA DELLA PUGLIA”

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 44
Erscheinungsdatum 27.08.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7450-1451-8
Verlag Epubli
Maße (L/B/H) 21/14,8/0,2 cm
Gewicht 83 g
Auflage 1

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • Artikelbild-0