Warenkorb
 

Elbschmerz

(8)
Das neue Ayurveda-Zentrum Namasté ist ein Ort der Stille und inneren Einkehr. Bis plötzlich eine Patientin spurlos verschwindet. Kommissar Goldberg und seine beiden Kollegen, die nur an einem teambildenden Yoga-Kurs teilnehmen wollten, befinden sich unversehens in ihrem nächsten Fall.
Alles deutet auf eine Entführung hin. Als eine rätselhafte Krähe aus Schnee das Verschwinden zweier weiterer Patienten ankündigt, scheint es auch dieses Mal nicht mit rechten Dingen zuzugehen. Und schon bald entpuppt sich das Namasté zu einem Schauplatz eines weit zurückliegenden Dramas, das unwillkürlich auf eine menschliche Katastrophe zusteuert.
Portrait
Nicole Wollschlaeger, 1974 in Pinneberg geboren, absolvierte zunächst eine Ausbildung zur Buchhändlerin. 2004 schloss sie ihr Schauspielstudium in Hamburg ab. Acht Jahre lang lieh sie ihre Stimme der Kinderbuchreihe »Das magische Baumhaus« und tourte mit ihren Lesungen durch ganz Deutschland. 2013 erschien ihr erster Roman »Schatten über Nargon« im Carlsen Verlag. Mit »ELBSCHULD« startete 2016 die Krimireihe um das Kophusener Ermittler-Trio. 2017 folgte »ELBSCHMERZ«.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 300
Erscheinungsdatum 01.08.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7448-7422-9
Verlag Books on Demand
Maße (L/B/H) 19,5/12,1/2,2 cm
Gewicht 314 g
Auflage 2. Auflage
Buch (Taschenbuch)
10,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
8 Bewertungen
Übersicht
5
3
0
0
0

gelungene Fortsetzung mit Spannung und Humor
von janaka aus Rendsburg am 31.10.2017

*Inhalt* Einen Yoga-Kurs als teambildende Maßnahme ist schon witzig, vor allem, wenn es sich bei dem Team um drei Männer handelt. Kommissar Philip Goldberg hält es für eine gute Idee und nimmt mit seinen beiden Kollegen Hauke Thomsen und Peter Brandt an einem Kurs im neuen Ayurveda-Zentrum Namasté dran teil.... *Inhalt* Einen Yoga-Kurs als teambildende Maßnahme ist schon witzig, vor allem, wenn es sich bei dem Team um drei Männer handelt. Kommissar Philip Goldberg hält es für eine gute Idee und nimmt mit seinen beiden Kollegen Hauke Thomsen und Peter Brandt an einem Kurs im neuen Ayurveda-Zentrum Namasté dran teil. Doch zu einer großen Entspannung kommt es nicht, denn eine Teilnehmerin verschwindet spurlos und die drei Kommissare ermitteln in diesem Fall, es wird immer undurchsichtiger als zwei weitere Teilnehmer verschwinden. *Meine Meinung* "Elbschmerz" von Nicole Wollschlaeger ist bereits der zweite Teil rund um das Ermittlertrio. Für mich ist es ein Wiedersehen mit altbekannten Charaktere, was ich sehr genieße. Der Schreibstil ist spannend und unterhaltsam, so dass ich wieder schnell in die Geschichte eintauchen kann. Die Mischung Kriminalfall und Privatleben der Protagonisten ist ausgewogen und fesselnd. Die drei Kommissare haben mir schon in Band 1 richtig gut gefallen, die Charaktere können nicht unterschiedlicher sein und trotzdem harmonieren sie als Team. Hauke lässt nun seine Hawaii-Hemden zuhause, aber seine aufbrausende Art hat er noch nicht abgelegt. Mit seinen manchmal witzigen Gedankenspielen bringt er mich immer wieder zum Schmunzeln. Philipp ist noch schweigsamer geworden, er leidet derzeit unter Liebeskummer. Immer wieder führt uns die Autorin in eine andere Richtung, es bringt richtig Spaß hier mitzuermitteln. *Fazit* Wer leise und ruhige Krimis mit einer Prise Humor mag, ist hier genau richtig. Von mir gibt es 5 Sterne.

Toller Krimi mit witzigen Untertönen
von einer Kundin/einem Kunden am 09.10.2017

Im Ayurveda-Zentrum verschwindet eine Patientin spurlos. Ganz genau in diesem Zentrum findet gerade der Yogakurs statt, den Goldberg zur Teambildung mit seinen Kollegen besucht. Die Kommissare müssen nun genau an jenem Ort ermitteln, da sie von einer Entführung ausgehen. Als jedoch ein Ehepaar, weitere Gäste des Zentrums... Im Ayurveda-Zentrum verschwindet eine Patientin spurlos. Ganz genau in diesem Zentrum findet gerade der Yogakurs statt, den Goldberg zur Teambildung mit seinen Kollegen besucht. Die Kommissare müssen nun genau an jenem Ort ermitteln, da sie von einer Entführung ausgehen. Als jedoch ein Ehepaar, weitere Gäste des Zentrums aus ihrem Bungalow verschwinden, Blut gefunden wird, neben mysteriösen Krähen, gehen ihre Recherchen weiter in die Vergangenheit des Besitzer des Zentrums zurück. Wer ist der Täter? Die Story ist jederzeit spannend und unterhaltsam, da das Privatleben bzw. die Macken der einzelnen Kommissare immer wieder für witzige Untertöne gut sind. Der Schluss war für mich zu keiner Zeit vorhersehbar und offenbart menschliche Tragödien. Mir hat dieser Krimi sehr gut gefallen und ich freue mich auf neue Fälle mit den eigenwilligen Kommissaren!

Elbschmerz
von nellsche am 05.10.2017

Kommissar Philip Goldberg und seine beiden Kollegen Hauke Thomsen und Peter Brandt nehmen an einem teambildenden Yogakurs teil, der im neuen Ayurveda-Zentrum Namasté angeboten wird. Prompt befinden Sie sich in einem neuen Fall, denn eine Patientin des Zentrums ist plötzlich spurlos verschwunden. Wurde sie entführt? Als zwei weitere Patienten... Kommissar Philip Goldberg und seine beiden Kollegen Hauke Thomsen und Peter Brandt nehmen an einem teambildenden Yogakurs teil, der im neuen Ayurveda-Zentrum Namasté angeboten wird. Prompt befinden Sie sich in einem neuen Fall, denn eine Patientin des Zentrums ist plötzlich spurlos verschwunden. Wurde sie entführt? Als zwei weitere Patienten verschwinden, vertiefen Goldberg und sein Team die Ermittlungen. Schon bald stoßen sie auf Verbindungen, die weit in die Vergangenheit reichen. Ich habe mich sehr auf den zweiten Fall dieses Dreierteams gefreut, da mir der erste Fall bereits sehr gut gefallen hat. Und ich wurde nicht enttäuscht, denn auch dieser Krimi hat meine Erwartungen komplett erfüllt. Der Schreibstil ist erneut flüssig und leicht verständlich, so dass ich umgehend in die Geschichte eintauchen und dem Geschehen folgen konnte. Hervorragend gefielen mir wieder die drei Ermittler. Sie sind sehr authentisch beschrieben und haben alle ihre ganz eigenen Macken und Sonderheiten. Das macht sie unglaublich menschlich und sympathisch. Auch die Einblicke in die Privatleben und die einzelnen persönlichen Gedanken und Sorgen fand ich sehr ansprechend. Es gibt auch diverse Szenen im Buch, die humorvoll umschrieben sind. Dadurch musste ich mehrfach grinsen und der Kriminalfall wurde aufgelockert, aber ohne ins Alberne abzudriften. Das ist einfach eine sehr gelungene Mischung. Der Plot war gut durchdacht und bis zum Ende nicht durchschaubar. Wer könnte Interesse daran haben, dass mehrere Patienten verschwinden? Das “Wer” und das “Warum” schwirrte mir immerzu im Kopf herum, ohne dass ich eine plausible Erklärung fand. Als am Ende dann alles aufgelöst wurde, gab es für mich also eine Überraschung. So soll es sein! Ein toller Krimi, der mit einem äußerst sympathischen Ermittler-Trio punktet. Ich freue mich schon sehr auf den nächsten Fall! Ich vergebe 5 von 5 Sternen.