Der Henker von Lemgo

Historischer Roman

Bettina Szrama

(12)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
5,99
5,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Beschreibung

Im 17. Jahrhundert reichte ein Wort, um den Tod zu bringen: Der historische Roman "Der Henker von Lemgo" von Bettina Szrama als eBook bei dotbooks. Ihre Großmutter wurde auf dem Scheiterhaufen verbrannt, der geliebte Lehrer vor ihren Augen hingerichtet. Auch auf Maria fällt der schreckliche Verdacht: Ist die ebenso willensstarke wie scharfzüngige Tochter des Braumeisters eine Hexe? Es gibt nur einen, der sie schützen könnte: Hermann Cothmann, Bürgermeister und fanatischer Hexenjäger. Gegen seinen Willen findet er Gefallen an der schönen jungen Frau - doch als sie sich ihm widersetzt, kennt seine Rachesucht keine Grenze. Er will, dass sie leidet. Er will, dass sie brennt. Und er ahnt nicht, welches zarte Band Maria und den Henker der Stadt verbindet ... Inspiriert von der wahren Lebensgeschichte von Maria Rampendahl, der letzten Frau, die im nordrhein-westfälischen Lemgo als Hexe angeklagt wurde, erzählt Bettina Szrama eine ebenso erschütternde wie fesselnde Geschichte aus einer dunklen Zeit: "Emotional, ungefiltert und sehr direkt." Schaumburger Zeitung Jetzt als eBook kaufen und genießen: "Der Henker von Lemgo" von Bettina Szrama, ein bewegendes Leseerlebnis aus der Zeit der Hexenverfolgung. Wer liest, hat mehr vom Leben: dotbooks - der eBook-Verlag.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Seitenzahl 453 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 01.09.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783961481866
Verlag Dotbooks Verlag
Dateigröße 1422 KB
Verkaufsrang 19049

Kundenbewertungen

Durchschnitt
12 Bewertungen
Übersicht
10
1
0
0
1

Nicht empfehlenswert
von einer Kundin/einem Kunden aus Hilden am 23.08.2020

Sowohl die vorhersehbar Handlung, als auch die recht eindimensionalen Figuren und die eher schlichte Sprache hat mich sehr enttäuscht. Es gelang mir zu keinem Zeitpunkt, mich in die Figuren hineinzuversetzen. Sie waren nicht liebevoll ausgearbeitet, sondern einfach historische Schwarz-Weiß-Abziehbilder. Auch konnte sich die Auto... Sowohl die vorhersehbar Handlung, als auch die recht eindimensionalen Figuren und die eher schlichte Sprache hat mich sehr enttäuscht. Es gelang mir zu keinem Zeitpunkt, mich in die Figuren hineinzuversetzen. Sie waren nicht liebevoll ausgearbeitet, sondern einfach historische Schwarz-Weiß-Abziehbilder. Auch konnte sich die Autorin nicht entscheiden, wer ihre Hauptperson sein sollte. (Der Henker? Die Hexe?) Demnach sprang die Perspektive immer wieder, ohne dem Roman einen Mehrwert zu liefern. Der Mangel an Realismus oder echtem Bezug zu historischen Tatsachen, war ebenfalls auffällig. Ich hatte mir mehr erwartet. Denn schon ein Besuch im Hexenbürgermeisterhaus in Lemgo hätte der Autorin genug Inspiration für dieses Buch liefern können. Chance vertan. Einer der schlechtesten historischen Romane, die ich gelesen habe. Auch als Urlaubslektüre eigentlich nicht geeignet. Es gibt viele Bessere...

Ein grundästzlich recht spannendess Buch...
von einer Kundin/einem Kunden aus Laatzen am 01.11.2019

...mit einem manchmal etwas willkürlichen Handlungsstrang. Aber generell gut zu lesen. Der Titel ist etwas irreführend, weil der Henker nicht die Hauptfigur des Romans ist. Nicht herausragend, aber als Urlaubslektüre ok.

Schade
von einer Kundin/einem Kunden aus Münster am 11.04.2019

Fürchterliches Buch! Schlecht geschrieben, langatmig und dann wieder holpernd rasant, unfassbar schlecht dargestellte sexuelle Phantastereien - wirklich schade! Denn die eigentliche Geschichte hätte sicher viel mehr hergeben können! Leider hab ich mich von einem online-Angebot und dem Plot der Geschichte dazu hinreißen lassen,... Fürchterliches Buch! Schlecht geschrieben, langatmig und dann wieder holpernd rasant, unfassbar schlecht dargestellte sexuelle Phantastereien - wirklich schade! Denn die eigentliche Geschichte hätte sicher viel mehr hergeben können! Leider hab ich mich von einem online-Angebot und dem Plot der Geschichte dazu hinreißen lassen, das Buch zu erwerben.


  • Artikelbild-0