Warenkorb
 

Bestellen Sie bis zum 20.12.2018 und erhalten Sie Ihre Sendung pünktlich zu Heiligabend.**

Mit optischen Filtern fotografieren

Polarisations-, Neutraldichte- und Grauverlaufsfilter wirkungsvoll einsetzen

(1)
Polfilter, Graufilter und Grauverlaufsfilter können dazu beitragen, die Qualität Ihrer Fotos ganz erheblich zu verbessern. Sie helfen, Lichtstimmungen intensiver herauszuarbeiten, Bewegung sichtbar zu machen, Farben satter abzubilden und vieles mehr.

In diesem Buch erfahren Sie, wann welcher Filter sinnvoll eingesetzt werden kann. Die Autorin gibt praktische Tipps für Auswahl, Anschaffung und Handhabung der verschiedenen Systeme und zeigt, wie Ihnen der gezielte Einsatz optischer Filter zu beeindruckenden Fotos von Landschafts-, Natur- und Stadtmotiven verhilft.

Aus dem Inhalt:
- Schraub- vs. Steckfiltersysteme
- Filter miteinander kombinieren
- Spiegelungen verringern oder verstärken, Farbsättigung intensivieren mit Polfiltern
- Langzeitbelichtungen mit Graufiltern
- Mit Bewegungsunschärfe Dynamik erzeugen
- Stille mit langen Belichtungszeiten erzielen
- Kontrastumfang bei hellem Himmel mit Verlaufsfiltern reduzieren
-Einsatz von Filtern mit hartem und weichem Verlauf
- Reverse-Filter bei tief stehender Sonne
Portrait
Karen Meyer-Rebentisch ist Kulturwissenschaftlerin und arbeitet als Journalistin, Autorin und Ausstellungsmacherin. Schon seit ihrer Jugend ist sie mit der Kamera unterwegs. Schwerpunkte ihrer Arbeit bilden Stadt- , Reise- und Gartenfotografie. Ihre Bilder, Texte und Reportagen veröffentlicht sie in Magazinen und Büchern. Beim dpunkt.verlag ist von ihr „Das Gartenfotobuch – Fotografieren im Wandel der Jahreszeiten“ erschienen.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 156
Erscheinungsdatum 30.04.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-86490-505-6
Reihe Im Fokus
Verlag Dpunkt.verlag GmbH
Maße (L/B/H) 22,6/15,7/1 cm
Gewicht 344 g
Abbildungen farbige Abbildungen
Verkaufsrang 38.560
Buch (Taschenbuch)
19,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Schöner Einstieg in die Filterfotografie
von Andreas S. am 03.06.2018

?Mit optischen Filtern fotografieren? ist eine spannende Möglichkeit, die Potentiale der Fotografie weiter auszubauen und sich so spannende neue Herangehensweisen an die Fotografie zu erschließen. Dabei geht es um die beiden wichtigsten Filter: POL-Filter und Grau-(Verlaufs-)Filter, die jeweils in eigenen Kapiteln betrachtet werden. Durch zahlreiche kleine Kapitel wird man dabei... ?Mit optischen Filtern fotografieren? ist eine spannende Möglichkeit, die Potentiale der Fotografie weiter auszubauen und sich so spannende neue Herangehensweisen an die Fotografie zu erschließen. Dabei geht es um die beiden wichtigsten Filter: POL-Filter und Grau-(Verlaufs-)Filter, die jeweils in eigenen Kapiteln betrachtet werden. Durch zahlreiche kleine Kapitel wird man dabei immer weiter an die unterschiedlichen Gestaltungsmöglichkeiten herangeführt und es wird jede erdenkliche Verwendungsmöglichkeiten der Filter herausgearbeitet. Dabei wird deutlich, dass die Autorin auch über den Tellerrand hinaus blickt und die präsentierten Möglichkeiten wirklich umfassend sind. Das Buch richtet sich besonders an Einsteiger in die Filter-Fotografie, die keine Erklärung ihrer Kamera mehr benötigen (Erläuterungen zu Einstellungen sucht man vergebens). Dennoch sind die Erklärungen so gehalten, dass man sie auch ohne vertieftes Wissen in der Fotografie gut verstehen und umsetzen kann ohne wirklich an Grenzen zu stoßen, was die eigene Umsetzbarkeit betrifft. Profis oder auch ernsthafte Hobbyisten finden hingegen nicht mehr so viel Neues, um sich mit dem Buch fotografisch weiter entwickeln zu können und dürften am Ende von der Tiefe sowie dem Tempo für die Erarbeitung enttäuscht sein (gehören aber eben auch nicht zur Zielgruppe)!