Warenkorb

Die Ermordung des Commendatore Band 1

Eine Idee erscheint. Roman

Die Ermordung des Commendatore Band 1

Allein reist der namenlose Erzähler und Maler ziellos durch Japan. Schließlich zieht er sich in ein abgelegenes Haus, das einem berühmten Künstler gehört, zurück. Eines Tages erhält er ein äußerst lukratives Angebot. Er soll das Porträt eines reichen Mannes anfertigen. Nach einigem Zögern nimmt er an, und Wataru Menshiki sitzt ihm fortan Modell. Doch der Ich-Erzähler findet nicht zu seiner alten Fertigkeit zurück. Das, was Menshiki ausmacht, kann er nicht erfassen. Wer ist dieser Mann, dessen Bildnis er keine Tiefe verleihen kann?
Durch einen Zufall entdeckt der junge Maler auf dem Dachboden ein meisterhaftes Gemälde. Es trägt den Titel ›Die Ermordung des Commendatore‹. Er ist wie besessen von dem Bild, mit dessen Auffinden zunehmend merkwürdige Dinge um ihn herum geschehen, so als würde sich eine andere Welt öffnen. Mit wem könnte er darüber reden? Da ist keiner außer Menshiki, den er kennt. Soll er sich ihm wirklich anvertrauen? Als er es tut, erkennt der Ich-Erzähler, dass Menshiki einen ungeahnten Einfluss auf sein Leben hat.

Die deutsche Gesamtauflage aller Murakami-Bücher beträgt über 6 Millionen Exemplare

»Einer der genialsten Erzähler der Welt!« DENIS SCHECK
Portrait
Haruki Murakami, 1949 in Kyoto geboren, lebte über längere Zeit in den USA und in Europa und ist der gefeierte und mit höchsten Literaturpreisen ausgezeichnete Autor zahlreicher Romane und Erzählungen. Sein Werk erscheint in deutscher Übersetzung im DuMont Buchverlag.
Ursula Gräfe, geboren 1956, hat in Frankfurt am Main Japanologie und Anglistik studiert. Aus dem Japanischen übersetzte sie u. a. den Nobelpreisträger Kenzaburō Ōe, außerdem Yoko Ogawa und Hiromi Kawakami. Für DuMont überträgt sie die Romane Haruki Murakamis ins Deutsche.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Artikelbild-3
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 480
Erscheinungsdatum 25.01.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8321-9891-6
Reihe Ermordung des Commendatore 1
Verlag DUMONT Buchverlag
Maße (L/B/H) 21,3/14,2/3,8 cm
Gewicht 648 g
Originaltitel Kishidanchō goroshi
Auflage 3. Auflage
Übersetzer Ursula Gräfe
Verkaufsrang 72439
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
26,00
26,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Weitere Bände von Die Ermordung des Commendatore

mehr

Buchhändler-Empfehlungen

Jasmin Frese, Thalia-Buchhandlung Leer

Kein anderer versteht es wie Murakami mit der Realität und Illusion so zu spielen. Sein Schreibstil hat etwas erzählerisches, obwohl es aus der Ich-Perspektive geschrieben ist. Einige Fragen werden aufgeklärt, andere kann wohl nur Murakami oder vielleicht auch keiner beantworten

Wunderbar absurd

Ulrike Ackermann, Thalia-Buchhandlung Erlangen

Murakami schaffte es, mich mit seiner ungewöhnliche Idee total in seinen Bann zu ziehen. Phantastisches wird mit Realem kunstvoll verwoben, sodass auch Abstruses nie kitschig oder unglaubwürdig wirkt. Murakami kann man nicht erklären sondern nur genießen! Von mir eine glatte Leseempfehlung!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
32 Bewertungen
Übersicht
29
3
0
0
0

Klasse
von einer Kundin/einem Kunden aus Bremen am 08.05.2019
Bewertet: Medium: H?rbuch-Download

Marukami schreibt leise. Die Geschichte ist wenig spektakulär. Die Atmosphäre ist wunderbar! Als Verfasser einer Rezension möchte ich nicht mehr als 10 Wörter eingeben müssen, weil ich ansonsten vom Verfassen weiterer Rezensionen abgehalten werde.

Murakami at his best II
von einer Kundin/einem Kunden am 22.03.2019
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Anders als das japanische Original wurde „Die Ermordung des Commendatore“ nicht als ein Roman herausgebracht, sondern in zweien. Der erste „Eine Idee erscheint“ und nur knapp drei Monate später „Eine Idee wandelt sich“. Was sich genau hinter dieser unerwarteten Teilung verbirgt ist nicht vorrangig. Da mag sich das Feuilleton ruh... Anders als das japanische Original wurde „Die Ermordung des Commendatore“ nicht als ein Roman herausgebracht, sondern in zweien. Der erste „Eine Idee erscheint“ und nur knapp drei Monate später „Eine Idee wandelt sich“. Was sich genau hinter dieser unerwarteten Teilung verbirgt ist nicht vorrangig. Da mag sich das Feuilleton ruhig den Kopf darüber zerbrechen ob man nun Ursula Gräfe, die deutsche Stimme Haruki Murakamis, ein wenig entgegengekommen ist, da nicht nur seine Werke zum Übersetzen bei ihr am Tisch liegen, oder ob es profane ökonomische Hintergründe hat. Der geneigte Leser und Fan wird beide Teile gleichermaßen mögen. Mir persönlich hat das zweite und abschließende Buch, wie gesagt, sehr gut gefallen und meine hohe Erwartungshaltung wurden nicht enttäuscht. Stilistisch bewegt sich Haruki Murakami im festen Sattel. Und wenn man bedenkt, dass er bereits seit vier Jahrzenten Romane veröffentlicht, ist das schon bewundernswert. Der literarische Fan weiß um die wiederkehrenden Elemente, die sich der Schriftsteller erfolgreich bedient. Sie bilden das Rückgrat seiner literarischen Kunst, dass ich mit Spannung und Neugier erwarte. Dem Neuling sei geraten auch unbedingt auch weitere Romane von Haruki Murakami zu lesen. „Afterdark“ oder „Die Pilgerjahre des farblosen Herrn Tazaki“ kann ich an dieser Stelle wärmstens empfehlen.

Wo Murakami draufsteht, ist auch Murakami drin.
von einer Kundin/einem Kunden aus Hanau am 26.07.2018
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Inhaltliche ist die Ermordung des Commendatore wirklich durch und durch Murakami. Ein Maler, natürlich Mitte Dreißig, lebt nach der Scheidung von seiner Frau in einem Landhaus, das einem ehemaligen berühmten Künstlers gehört. Dort beschließt er sich von der Malerei erst einmal zu verabschieden, wird bei einem Auftrag von seinem ... Inhaltliche ist die Ermordung des Commendatore wirklich durch und durch Murakami. Ein Maler, natürlich Mitte Dreißig, lebt nach der Scheidung von seiner Frau in einem Landhaus, das einem ehemaligen berühmten Künstlers gehört. Dort beschließt er sich von der Malerei erst einmal zu verabschieden, wird bei einem Auftrag von seinem reichen Nachbarn aber doch schwach... Ach ja, und etwas übernatürliches gibt es natürlich auch noch. Band 1 liest sich wirklich grandios. Ich war nach jeder Seite gespannt, was sich Murakami für den Leser als nächstes ausgedacht hat. Und was soll ich sagen, ich wurde nicht enttäuscht. Die Erwartungen auf Band 2 sind dementsprechend relativ hoch, aber ich bin sehr positiv gestimmt. So macht Murakami einfach nur Spaß!