Warenkorb
 

Verrat in Venedig

Commissario Montebello ermittelt

(3)
Venedig. Ein reicher Nudelfabrikant wird ermordet in einer Gondel aufgefunden – vergiftet durch Pilze. Das Motiv scheint Habgier zu sein, aber Commissario Montebello glaubt nicht daran und stößt auf eine andere, buchstäblich "heiße" Spur! Ein so genanntes “Sugarbaby”, ein junges Mädchen, das sich gegen Geld von reichen Männern aushalten lässt, nimmt eine zentrale Rolle in dem Fall ein. Montebello heftet sich an ihre Fersen …
(Commissario Montebello's Abenteuer kommen traditionell ohne übertriebene Gewaltszenen aus. Die Leser sollen sich gut unterhalten fühlen, danach aber ruhig schlafen können).
Portrait
Wolf Heichele ist ein deutscher Schriftsteller, der im Süden Deutschlands aufgewachsen ist und dort auch lebt.
Sein Debüt als eBook-Autor feierte er mit dem Kinderbuch "Lustige Tiergeschichten - Abenteuer rund um den Globus", das bereits in der ersten Woche die Top 100 Bestsellerliste für Kinderbücher erreichen konnte.

Mittlerweile widmet sich der Autor auch dem Verfassen von Romanen unterschiedlichster Genres, wie etwa Krimis, Science Fictions oder Romantikkomödien.
Seine Leserinnen und Leser schätzen vor allem seinen Schreibstil, der reich an Fantasie ist, sowie seine Fähigkeit, virtuelle Welten in seinen Erzählungen zu erzeugen, die man gern besucht.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 96
Erscheinungsdatum 14.09.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7450-2047-2
Verlag Epubli
Maße (L/B/H) 19/12,5/0,5 cm
Gewicht 125 g
Auflage 3
Buch (Taschenbuch)
6,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig in 2 - 3 Tagen
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
0
0
3
0
0

„Verrat in Venedig: Commissario Montebello ermittelt“ von Wolf Heichele
von einer Kundin/einem Kunden aus Hettstedt am 27.03.2017
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Ein recht unterhaltsamer Kurzkrimi vom deutschen Autor Wolf Heichele, erschienen im Januar 2017 bei neobooks. Klappentext: Venedig. Ein reicher Nudelfabrikant wird ermordet in einer Gondel aufgefunden – vergiftet durch Pilze. Das Motiv scheint Habgier zu sein, aber Commissario Montebello glaubt nicht daran und stößt auf eine andere, buchstäblich "heiße" Spur! Ein so... Ein recht unterhaltsamer Kurzkrimi vom deutschen Autor Wolf Heichele, erschienen im Januar 2017 bei neobooks. Klappentext: Venedig. Ein reicher Nudelfabrikant wird ermordet in einer Gondel aufgefunden – vergiftet durch Pilze. Das Motiv scheint Habgier zu sein, aber Commissario Montebello glaubt nicht daran und stößt auf eine andere, buchstäblich "heiße" Spur! Ein so genanntes “Sugarbaby”, ein junges Mädchen, das sich gegen Geld von reichen Männern aushalten lässt, nimmt eine zentrale Rolle in dem Fall ein. Montebello heftet sich an ihre Fersen … Meine Meinung: Der Schreibstil vom Autor war flüssig und angenehm zu lesen. Auch die Charaktere empfand ich als interessant und recht gut ausgearbeitet für einen Kurzroman. Die Handlung war für mich persönlich eher amüsant als spannend, eine nette kleine Abwechslung für zwischendurch, aber nicht wirklich tiefgründig oder bewegend. Mein Fazit: Ein Kurzkrimi mit viel Lokalkolorit, dem es leider etwas an Spannung fehlte.

Commissario Montebello
von anke3006 am 04.03.2017
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Venedig. Ein reicher Nudelfabrikant wird ermordet in einer Gondel aufgefunden – vergiftet durch Pilze. Das Motiv scheint Habgier zu sein, aber Commissario Montebello glaubt nicht daran und stößt auf eine andere, buchstäblich "heiße" Spur! Ein so genanntes “Sugarbaby”, ein junges Mädchen, das sich gegen Geld von reichen Männern aushalten... Venedig. Ein reicher Nudelfabrikant wird ermordet in einer Gondel aufgefunden – vergiftet durch Pilze. Das Motiv scheint Habgier zu sein, aber Commissario Montebello glaubt nicht daran und stößt auf eine andere, buchstäblich "heiße" Spur! Ein so genanntes “Sugarbaby”, ein junges Mädchen, das sich gegen Geld von reichen Männern aushalten lässt, nimmt eine zentrale Rolle in dem Fall ein. Montebello heftet sich an ihre Fersen... Wolf Heichele hat eine Krimi geschrieben, der von der Ermittlungsarbeit des sympathisch Commissario Montebello lebt. Ohne viel Aktion und Blut führt der Commissario die Leser durch Venedig und auf verschiedene Spuren. Einige Figuren könnten mehr tiefe gebrauchen und dadurch die Spannung etwas erhöhen. Ansonsten ist es ein solider Krimi der alten Schule, der dem Leser die Möglichkeit biete mit zu ermitteln und unterhalten zu werden.

Netter Kurzkrimi für zwischendurch
von Ladybella911 aus Besancon am 01.03.2017
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Inhaltsangabe übernommen: Venedig. Ein reicher Nudelfabrikant wird ermordet in einer Gondel aufgefunden – vergiftet durch Pilze. Das Motiv scheint Habgier zu sein, aber Commissario Montebello glaubt nicht daran und stößt auf eine andere, buchstäblich "heiße" Spur! Ein so genanntes “Sugarbaby”, ein junges Mädchen, das sich gegen Geld von reichen... Inhaltsangabe übernommen: Venedig. Ein reicher Nudelfabrikant wird ermordet in einer Gondel aufgefunden – vergiftet durch Pilze. Das Motiv scheint Habgier zu sein, aber Commissario Montebello glaubt nicht daran und stößt auf eine andere, buchstäblich "heiße" Spur! Ein so genanntes “Sugarbaby”, ein junges Mädchen, das sich gegen Geld von reichen Männern aushalten lässt, nimmt eine zentrale Rolle in dem Fall ein. Montebello heftet sich an ihre Fersen ... Commissario Montebello's Abenteuer kommen traditionell ohne übertriebene Gewaltszenen aus. Die Leser sollen sich gut unterhalten fühlen, danach aber ruhig schlafen können. Commissario Montebello scheint der italienische Kommissar par excellence zu sein. Er sieht verdammt gut aus, trägt Anzüge von Armani und handgemachte Schuhe. Wie meistens, wird er beim Essen gestört und zu einem Mordfall gerufen. Bei dem Toten handelt es sich um einen reichen und berühmten Geschäftsmann. Welches Motiv steckt wohl hinter dem Mord? Hat die Ehefrau etwas damit zu tun? Eifersucht? Oder war es ein neidischer Konkurrent? Die Ermittlungen gehen schnell und zügig voran, denn der Commissario ist ein komplexer Denker und handelt nach seiner ausgezeichneten Intuition. Der Täter ist dem Leser schnell bekannt. Das Buch ist ein netter Kurzkrimi für zwischendurch, schnell und leicht zu lesen, aber ohne Tiefgang. Die Charaktere bleiben blass und konturlos und man erfährt wenig von Ihnen. Fazit: Wie gesagt, ein netter Kurzkrimi für zwischendurch aus dem man viel mehr hätte machen können, aber ich denke, das war gar nicht die Intention des Autors. Autor: Wolf Heichele