Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Anderswelt – Schattensuche

Anderswelt-Saga 1

(3)
»Ich habe keine Angst vor dem Tod. Vielmehr fürchte ich mich vor dem, was danach kommt. Sterben ist nicht schwer. Tot zu bleiben hingegen – das ist eine ganz andere Geschichte...«

Nach dem unerklärlichen Verschwinden ihres Bruders Viktor versucht die 15-jährige Maret, auszubildende Hüterin des Übernatürlichen, in ein normales Leben zurückzufinden. Doch mit einem Vater, der in seinem Labor Dämonen beschwört, einem Halbvampir zum Cousin und einer besten Freundin, die von all dem Wahnsinn um sie herum nichts ahnt, scheint so etwas wie Normalität unerreichbar. Als Maret beinahe schon die Hoffnung aufgegeben hat, ihren Bruder je wiederzusehen, trifft sie auf Yannik. Ausgerechnet der Neue, den alle in der Klasse nur als »Freak« bezeichnen, ist Marets Schlüssel zu Viktors Aufenthaltsort. Der jungen Hüterin bleibt nichts anderes übrig, als mit ihm zusammenzuarbeiten – auch wenn sie weiß, dass er etwas vor ihr verschweigt. Gemeinsam verstricken sich die beiden Jugendlichen in ein Geheimnis, das tief mit ihrer eigenen Vergangenheit verbunden ist und Dinge zum Vorschein bringt, die besser in den Schatten geblieben wären…

Dies ist Band 1 der Anderswelt-Saga.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Seitenzahl 662 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 26.09.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783742776112
Verlag Neobooks
Dateigröße 773 KB
eBook
3,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Bände von Anderswelt-Saga

  • Band 1

    78168572
    Anderswelt – Schattensuche
    von Evelyne Aschwanden
    (3)
    eBook
    3,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    127305360
    Anderswelt – Maskenerbe
    von Evelyne Aschwanden
    (1)
    eBook
    4,99

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
2
1
0
0
0

Düster, dämonisch und spannend
von einer Kundin/einem Kunden aus Donaueschingen am 25.12.2017

Anderswelt - Schattensuche ist der Auftakt einer Reihe um die Hüter, die Blicklose - normale Menschen, die keine Verbindung zur Anderswelt haben - vor den Gefahren zu beschützen, die dort lauern. Zum Inhalt: Maret Morti und ihre Familie sind Hüter, die uns Blicklose vor den Wesen der Anderswelt schützen sollen. Maret... Anderswelt - Schattensuche ist der Auftakt einer Reihe um die Hüter, die Blicklose - normale Menschen, die keine Verbindung zur Anderswelt haben - vor den Gefahren zu beschützen, die dort lauern. Zum Inhalt: Maret Morti und ihre Familie sind Hüter, die uns Blicklose vor den Wesen der Anderswelt schützen sollen. Maret steht kurz vor ihrer großen Hüterprüfung, als eines Tages ihr großer Bruder, und Vorbild, Viktor spurlos verschwindet. Der Verlust trifft die Familie hart - weil keiner weiß was mit Viktor geschehen ist, jedoch halten sich Gerüchte, dass Viktor die Hüter verraten hat. Maret und ihre übrigen Geschwister, die Zwillinge Lukas und Sina machen ab da das beste aus ihrem Leben ohne Viktor. Es geht jedoch alles schief - Maret schafft ihre Prüfungen nicht und Sina muss sich dafür rechtfertigen, außerdem steht Familie Morti bei den anderen Hüter-Familien nicht hoch im Kurs und zu allem Übel steht auch noch die große Hüterversammlung an und die Mortis müssen sie ausrichten. Als eines Tages unbekannte dämonische Aktivitäten geortet werden, beginnt Marets Abenteuer und sie muss lernen, wem sie noch vertrauen kann und wer ein falsches Spiel mit ihr spielt. Zu allem Überfluss muss sie mehr Zeit, als ihr lieb ist, mit ihrem neuen Klassenkameraden Yannik verbringen und die Dinge entwickeln sich völlig unerwartet. Meinung: Am Anfang wird man in die Geschichte geschmissen und lernt Maret und ihre Familie kennen. Da die Story quasi im normalen Leben, welches wir alle leben, spielt, gibt es keine Einführung in die "fantastische Welt der Hüter", man muss sich alles Stück für Stück beim Lesen erarbeiten. Auch der Schreibstil ist am Anfang ein stückweit gewöhnungsbedürftig, weil manche Redewendungen und Begriffe benutzt werden, die die Autorin in ihrem regionalen Umfeld benutzt. Wenn man die ersten paar Kapitel gelesen hat, ist man jedoch in der Geschichte drin und kann erste Sympathien an die Charaktere vergeben. Man bekommt sehr viel von Marets seelischem Leben mit, da die Geschichte aus ihrer Sicht geschrieben ist. Man macht mit ihr Ängste, Ablträume und alles was sie bewegt durch. Maret ist im Großen und Ganzen sympathisch, ein wenig selbstmitleidig, was an manchen Stellen ein bisschen nervt, aber zu verschmerzen ist. Alle Charaktere haben ihre Eigenheiten und sind sehr detailiert ausgearbeitet, was die Geschichte sehr lebendig macht. Auch verliert das Buch an keiner Stelle seine Spannung, weil immer wieder neue Wendepunkte und Schlüsselmomente eingebaut werden. Man nimmt richtig an der Entwicklung der Charaktere teil und fiebert mit ihnen mit. Das Ende ist unverhofft und natürlich offen, da dies ja der erste Band einer Reihe ist. Ich möchte am liebsten sofort weiter lesen und erfahren, welchen weg Maret und ihre Begleiter gehen. Für Fantasy-Liebhaber auf jeden Falle eine klare Leseempfehlung!

Die Welt der Hüter
von einer Kundin/einem Kunden aus Eisenach am 10.11.2017

Maret ist 15 und besucht eine ganz normale Schule. Was jedoch keiner ihrer Klassenkameraden ahnt, wovon selbst ihre beste Freundin nichts weiß, ist, dass sie aus einer alteingesessenen Hüterfamilie stammt. Hauptaufgabe aller Familienmitglieder ist es, die normalen Menschen vor Dämonen und anderen übernatürlichen Wesen zu beschützen. Auch Maret wird... Maret ist 15 und besucht eine ganz normale Schule. Was jedoch keiner ihrer Klassenkameraden ahnt, wovon selbst ihre beste Freundin nichts weiß, ist, dass sie aus einer alteingesessenen Hüterfamilie stammt. Hauptaufgabe aller Familienmitglieder ist es, die normalen Menschen vor Dämonen und anderen übernatürlichen Wesen zu beschützen. Auch Maret wird im Geheimen zur Hüterin ausgebildet. Die Prüfung dazu versemmelt sie jedoch, denn seit dem Verschwinden ihres älteren Bruders ist Maret geistig nicht mehr wirklich am ?Familen-Buisness? interessiert. Doch dann überschlagen sich die Dinge; ihr neuer Mitschüler Yannik weiß über ihr Hüterdasein Bescheid, und in der eigenen Familie scheint es einen Verräter zu geben, der mit den Dämonen zusammenarbeitet. Schon bei der Ausgangssituation ihrer Jugend-Urban-Fantasy-Geschichte weicht Evelyne Aschwanden vom genretypischen ?Schema F? ab. Sind es üblicherweise Nichtsahnende, die für sie völlig überraschend von der Existenz einer magischen Parallelwelt erfahren, begegnet der Leser hier einer Protagonistin, die von Kindheit an in diese übernatürlichen Vorgänge und deren Geheimhaltung involviert ist. Genau diese junge Hauptperson ist alles andere als von ihrer Rolle überzeugt und wünscht sich oft, ein normaler Mensch, ein ?Nichtsehender?, zu sein. Dass gerade sie und ein paar Verwandte und Freunde ähnlichen Alters es sind, die die Probleme letztendlich klären müssen, ist dann natürlich weit weniger überraschend. Aus dieser Ausgangslage gelingt es der Autorin, glaubwürdige Charaktere zu erschaffen, deren Intentionen nachvollziehbar erscheinen. Auch sprachlich kann das von der Protagonistin Maret in der 1. Person erzählte Abenteuer überzeugen. Obwohl ?Anderswelt ? Schattensuche? dem Leser als in sich abgeschlossene Handlung erscheint, ist für das Frühjahr 2018 ein weiterer Band der Reihe angekündigt. Falls dieser qualitativ an diesen Reihenauftakt heranreicht, hat die ?Anderswelt?-Reihe das Potenzial zum Dauerbrenner. Fazit: Ein überzeugender Auftakt einer neuen, jugendlichen Urban-Fantasy-Reihe mit einer deutschen Kleinstadt als Handlungsort.

Tolles Buch
von Freizeitprinzessin am 11.10.2017

Der Schreibstil ist total super. Leicht zu lesen aber dennoch anspruchsvoll. Als ob ich das Buch einer längst bekannten Bestsellerautorin lese. Echt top und hätte ich ehrlich gesagt nicht erwartet. ;-) Maret ist mir auch mega symphatisch. Ein total normales mit all ihren Freuden und Ängsten, aber halt doch mit... Der Schreibstil ist total super. Leicht zu lesen aber dennoch anspruchsvoll. Als ob ich das Buch einer längst bekannten Bestsellerautorin lese. Echt top und hätte ich ehrlich gesagt nicht erwartet. ;-) Maret ist mir auch mega symphatisch. Ein total normales mit all ihren Freuden und Ängsten, aber halt doch mit dem gewissen etwas an übernatürlichem. Am Anfang ist sie noch nicht die große Heldin, das finde ich super. Ist mal etwas anderes. Auch die Geschichte ist super spannend, irgendwann konnte ich das Buch gar nicht mehr weglegen und ich freue mich schon auf die weiteren Bänder. Mir gefällt ja der Name ANDERSWELT so gut, ist sehr treffend wie ich finde. Ich kann das Buch auf jedenfall allen Fantasyfans weiter empfehlen. Jeder der zum Beispiel Die Chroniken der Unterwelt liebt wird auch hier seine Freude dran haben!