Meine Filiale

Die Ermordung des Commendatore Band 1

Eine Idee erscheint. Roman

Die Ermordung des Commendatore Band 1

Haruki Murakami

(39)
eBook
eBook
9,99
bisher 20,99
*befristete Preissenkung des Verlages.   Sie sparen : 52  %
9,99
bisher 20,99 *befristete Preissenkung des Verlages.

Sie sparen:  52 %

inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

12,00 €

Accordion öffnen
  • Die Ermordung des Commendatore II

    btb

    Sofort lieferbar

    12,00 €

    btb

gebundene Ausgabe

ab 26,00 €

Accordion öffnen

eBook

ab 9,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch

ab 13,69 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

ab 13,95 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Allein reist der namenlose Erzähler und Maler ziellos durch Japan. Schließlich zieht er sich in ein abgelegenes Haus, das einem berühmten Künstler gehört, zurück. Eines Tages erhält er ein äußerst lukratives Angebot. Er soll das Porträt eines reichen Mannes anfertigen. Nach einigem Zögern nimmt er an, und Wataru Menshiki sitzt ihm fortan Modell. Doch der Ich-Erzähler findet nicht zu seiner alten Fertigkeit zurück. Das, was Menshiki ausmacht, kann er nicht erfassen. Wer ist dieser Mann, dessen Bildnis er keine Tiefe verleihen kann?
Durch einen Zufall entdeckt der junge Maler auf dem Dachboden ein meisterhaftes Gemälde. Es trägt den Titel >Die Ermordung des Commendatore<. Er ist wie besessen von dem Bild, mit dessen Auffinden zunehmend merkwürdige Dinge um ihn herum geschehen, so als würde sich eine andere Welt öffnen. Mit wem könnte er darüber reden? Da ist keiner außer Menshiki, den er kennt. Soll er sich ihm wirklich anvertrauen? Als er es tut, erkennt der Ich-Erzähler, dass Menshiki einen ungeahnten Einfluss auf sein Leben hat.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Nein i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 475 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 20.01.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783832189884
Verlag DuMont Buchverlag
Originaltitel Kishidanch? goroshi
Dateigröße 1694 KB
Übersetzer Ursula Gräfe
Verkaufsrang 29576

Weitere Bände von Die Ermordung des Commendatore

mehr

Buchhändler-Empfehlungen

Jasmin Frese, Thalia-Buchhandlung Leer

Kein anderer versteht es wie Murakami mit der Realität und Illusion so zu spielen. Sein Schreibstil hat etwas erzählerisches, obwohl es aus der Ich-Perspektive geschrieben ist. Einige Fragen werden aufgeklärt, andere kann wohl nur Murakami oder vielleicht auch keiner beantworten

wunderbar fesselnd

Meike Westermann (Mayersche Kamen), Thalia-Buchhandlung Kamen

Es geht um einen jungen, namenlosen Maler, der seinen Lebensunterhalt mit der Portraitmalerei verdient. Nach der Trennung von seiner Frau und dem Rückzug in ein einsames Haus in den Bergen möchte er diesen Beruf eigentlich nicht weiter ausüben. Eines Tages wird er jedoch von seinem dortigen Nachbarn gebeten, ein Portrait anzufertigen und nach einigem Zögern stimmt er zu. Es entwickelt sich eine Art Freundschaft zwischen diesen beiden sehr ruhigen Männern und so entschließt sich der Maler, Herrn Menshiki von den fantastischen Dingen zu erzählen, die in diesem Haus vor sich gehen. Ursprung all dessen scheint das Gemälde "Die Ermordung des Commendatore" zu sein, das vor vielen Jahren vom Besitzer des Hauses, einem berühmten Maler, erschaffen wurde. Haruki Murakami ist ein Meister der leisen Töne, dies stellt er auch hier wieder unter Beweis. Ein wunderbar surrealistisches und unglaublich fesselndes Buch, bei dem Murakami-Liebhaber voll auf ihre Kosten kommen werden: gute Musik, guter Whisky, Sex und Mystik at its best. Und Murakami-Neulingen sei dieses Buch ebenfalls wärmstens ans Herz gelegt!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
39 Bewertungen
Übersicht
35
4
0
0
0

Farbig
von Io am 11.06.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Mein Bruder meint: Ich liebe es, wie farbig M. die einzelnen Personen, Orte und generell alles beschreibt. Etwas langatmig, aber man fühlt sich in der Mitte des Geschehens.

Klasse
von einer Kundin/einem Kunden aus Bremen am 08.05.2019
Bewertet: Medium: Hörbuch-Download

Marukami schreibt leise. Die Geschichte ist wenig spektakulär. Die Atmosphäre ist wunderbar! Als Verfasser einer Rezension möchte ich nicht mehr als 10 Wörter eingeben müssen, weil ich ansonsten vom Verfassen weiterer Rezensionen abgehalten werde.

Murakami at his best II
von einer Kundin/einem Kunden am 22.03.2019
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Anders als das japanische Original wurde „Die Ermordung des Commendatore“ nicht als ein Roman herausgebracht, sondern in zweien. Der erste „Eine Idee erscheint“ und nur knapp drei Monate später „Eine Idee wandelt sich“. Was sich genau hinter dieser unerwarteten Teilung verbirgt ist nicht vorrangig. Da mag sich das Feuilleton ruh... Anders als das japanische Original wurde „Die Ermordung des Commendatore“ nicht als ein Roman herausgebracht, sondern in zweien. Der erste „Eine Idee erscheint“ und nur knapp drei Monate später „Eine Idee wandelt sich“. Was sich genau hinter dieser unerwarteten Teilung verbirgt ist nicht vorrangig. Da mag sich das Feuilleton ruhig den Kopf darüber zerbrechen ob man nun Ursula Gräfe, die deutsche Stimme Haruki Murakamis, ein wenig entgegengekommen ist, da nicht nur seine Werke zum Übersetzen bei ihr am Tisch liegen, oder ob es profane ökonomische Hintergründe hat. Der geneigte Leser und Fan wird beide Teile gleichermaßen mögen. Mir persönlich hat das zweite und abschließende Buch, wie gesagt, sehr gut gefallen und meine hohe Erwartungshaltung wurden nicht enttäuscht. Stilistisch bewegt sich Haruki Murakami im festen Sattel. Und wenn man bedenkt, dass er bereits seit vier Jahrzenten Romane veröffentlicht, ist das schon bewundernswert. Der literarische Fan weiß um die wiederkehrenden Elemente, die sich der Schriftsteller erfolgreich bedient. Sie bilden das Rückgrat seiner literarischen Kunst, dass ich mit Spannung und Neugier erwarte. Dem Neuling sei geraten auch unbedingt auch weitere Romane von Haruki Murakami zu lesen. „Afterdark“ oder „Die Pilgerjahre des farblosen Herrn Tazaki“ kann ich an dieser Stelle wärmstens empfehlen.

  • Artikelbild-0