Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Die Seele des Bösen - Flucht in die Freiheit

Sadie Scott 12

Sadie Scott

(12)
Mitten in den Weihnachtsurlaub von FBI-Agentin Sadie platzt die Bitte eines Kollegen: In seiner Obhut befindet sich die vierzehnjährige Liberty, die aus einer polygamen Mormonensekte geflohen ist. Das FBI erhofft sich, das Mädchen als Belastungszeugin gegen die Sekte einsetzen und aufgrund ihrer Aussagen ermitteln zu können, doch Liberty hat Angst und weigert sich, mit ihnen zu sprechen.

Behutsam nähert Sadie sich dem verschreckten Mädchen, das bislang keinerlei Kontakt zur Außenwelt hatte und sich allmählich zurechtfinden muss. Nach und nach erfährt Sadie von schrecklichen Praktiken, die sie sich kaum vorzustellen wagte. Darüber verliert sie fast aus den Augen, welche Probleme ihren Mann Matt quälen …
Portrait
Dania Dicken, Jahrgang 1985, schreibt seit der Kindheit. Die in Krefeld lebende Autorin hat in Duisburg Psychologie und Informatik studiert und als Online-Redakteurin gearbeitet. Mit den Grundlagen aus dem Psychologiestudium setzte sie ein langgehegtes Vorhaben in die Tat um und schreibt seitdem Psychothriller mit Profiling als zentralem Thema. 2014 hat sie ihre ersten Psychothriller und Fantasyromane im Selfpublishing veröffentlicht; ab Herbst 2016 erscheint die Profiler-Reihe bei Bastei Lübbe.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Seitenzahl 330 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 01.12.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783739395975
Verlag Via tolino media
Dateigröße 653 KB
Verkaufsrang 7.927
eBook
3,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
12 Bewertungen
Übersicht
12
0
0
0
0

Irgendwann ist das alles nur noch Vergangenheit
von einer Kundin/einem Kunden am 01.08.2018

'Die Seele des Bösen ? Flucht in die Freiheit' ist bereits der zwölfte Band (unglaublich! Ich fasse es nach wie vor nicht dass es bereits so viele Teile gibt und wir Sadie bereits so lange begleiten dürfen!) einer tollen und spannenden Thriller-Reihe der Autorin Dania Dicken. Trotz anfänglicher Skepsis gefällt... 'Die Seele des Bösen ? Flucht in die Freiheit' ist bereits der zwölfte Band (unglaublich! Ich fasse es nach wie vor nicht dass es bereits so viele Teile gibt und wir Sadie bereits so lange begleiten dürfen!) einer tollen und spannenden Thriller-Reihe der Autorin Dania Dicken. Trotz anfänglicher Skepsis gefällt mir das Cover mittlerweile gut, anfangs war ich nicht sicher ob die grüne Schrift zu den orangen Haaren der Frau passt, aber mittlerweile bin ich davon überzeugt. Es gefällt mir gut und beim Lesen wird man dadurch immer an die Hauptfigur Sadie Whitman (formaly know as Scott) erinnert. Die Geschichte teilt sich auf zweiundzwanzig, nicht durchnummerierte, Kapitel auf die aber Orts-, Tages- und Zeitangaben beinhalten. Das Zitat am Anfang ist interessant. Vom Erzähl- und Schreibstil bin ich nach wie vor total begeistert. Dania Dicken hat mich wie immer gefesselt und ich wollte das Buch gar nicht mehr aus der Hand geben ? es ist wieder eine ausgezeichnete Fortsetzung der Reihe! Irgendwie hoffe ich, sie wird nie enden :-) In diesem Band darf Sadie mal etwas neues ausprobieren und sieht sich kurzerhand einem Teenager gegenüber. Außerdem muss sie auch mit der einen oder anderen privaten Angelegenheit fertig werden. Ich finde die Abwechslung zwischen dem Berufs- und Privatleben von und um Sadie wieder sehr gelungen! Wie immer gefallen mir die Szenen mit Sadies Familie. Aber auch die Action und Spannung bleibt hier wieder nicht auf der Strecke! Fazit: Die Autorin Dania Dicken versteht es ihren Nutzen aus ihrem Psychologie-Studium zu ziehen, sie setzt ihr gewonnenes Wissen in ihren Thrillern gekonnt um. Einmal mit ihren Büchern angefangen, kann man diese durch den fesselnden und spannenden Erzählstil nicht mehr aus der Hand geben. Durch die flüssige Schreibweise fliegen die gelesenen Seiten nur so dahin und man baut ganz nebenbei immer mehr Verbindung zu Sadie, ihrer Familie und den Freunden auf. Dieses Buch ist für alle Cody McFayden oder Criminal Minds Fans ein Muss!

Chapeau! Ein unglaublich emotionsvoller und höchstspannender Thriller!
von Gina1627 am 31.07.2018

Sadie und Matt stecken immer noch in einer emotionalen Krise durch seine traumatische Entführung und das Weihnachtsfest mit der Familie ist mehr eine Belastung als ein Vergnügen. Daher kommt es Sadie nach ihrer Rückkehr aus Waterford gerade recht, dass ein Hilfegesuch vom FBI an sie gestellt wird. Der 14-Jährigen... Sadie und Matt stecken immer noch in einer emotionalen Krise durch seine traumatische Entführung und das Weihnachtsfest mit der Familie ist mehr eine Belastung als ein Vergnügen. Daher kommt es Sadie nach ihrer Rückkehr aus Waterford gerade recht, dass ein Hilfegesuch vom FBI an sie gestellt wird. Der 14-Jährigen Liberty ist mit Hilfe ihrer Mutter die Flucht aus einer Mormonensekte gelungen und Sadie soll nach ihrem Aufgreifen versuchen, ihr wichtige Informationen über diese fragwürdige Vereinigung zu entlocken. Schon lange ist dem FBI diese fundamentalistische Sekte mit ihrer polygamen Lebensweise und dem Missbrauch von Minderjährigen ein Dorn im Auge. Mit viel Einfühlungsvermögen gewinnt Sadie ihr Vertrauen und erfährt von den unglaublichen Zuständen dort. Ein Eingreifen könnte mit ihrer Hilfe gelingen um endlich diesen Machenschaften ein Ende zu setzen und Libertys Mutter aus der Gefahrenzone herauszuholen. Doch dann entwickelt sich das Ganze plötzlich zu einem Fiasko. Bei all dem Stress übersieht Sadie, dass eine weitere Gefahr aus einer ganz anderen Ecke kommt. Matt scheint seine seelischen Probleme nicht mehr alleine in den Griff zu bekommen und befindet sich in allerhöchster Not. Die Seele des Bösen ? Flucht in die Freiheit ist der 12. überaus spannende und bisher emotionalste Teil der Reihe um die Profilerin Sadie Whitmann. Ich weiß gar nicht von welcher Handlung ich mehr eingefangen, schockiert und gefesselt war. Dem dramatischen Geschehen um Matt und den neuen Ereignissen in der Familie oder dem explosiven und abschreckenden Thema rund um die Mormonensekte? Dania Dicken ist hier wieder ein ganz toller Mix gelungen, dem man sich nicht entziehen kann. Ich habe mich wie in einem Kinofilm gefühlt und alles bildlich und gefühlmäßig erlebt. Als Fan dieser Reihe und lesende Freundin von Sadie und Matt hat es mir fast das Herz gebrochen, wie Matts seelischer Zustand war und welche Auswirkungen es auf die Partnerschaft der beiden hat. Seine Verzweiflung, Schuldgefühle und Ausweglosigkeit wurden hier sehr gekonnt dargestellt. Überaus interessant fand ich das Thema Sekte als Aufhänger für den Thrillerteil im Buch zu nehmen. Man spürt hier richtig die akribische Recherchearbeit der Autorin. Sehr authentisch, bedrückend und unfassbar realitätsnah kommen hier Ansichten und Lebensweisen der Menschen rüber, die sich unter Zwang oder auch aus Überzeugung zu dieser Gemeinschaft bekennen. Mit Liberty hat Dania Dicken einen neuen, sehr interessanten Charakter ins Geschehen mit eingebaut. Sie ist selbstbewusst, dankbar und unheimlich sympathisch. Ein Mensch, den man direkt in sein Herz schließt. Liberty nimmt einen wichtigen Teil bei der Aktion gegen das Vorgehen gegen die fanatische Sekte ein und man wird dabei wirklich in eine atemlose Höchstspannung versetzt, weil alles außer Kontrolle zu geraten scheint. Die Autorin hat dieses dramatische Geschehen brillant dargestellt. Mein Fazit: Dania Dicken ist mit diesem Buch wieder ein Thriller der Spitzenklasse gelungen. So viele Emotionen und ihre gekonnt aufgebaute atemlose Spannung haben mich vollkommen eingefangen. Ein Top-Leseerlebnis! Jeder Thrillerfan sollte sich diese Profilereihe nicht entgehen lassen! Verdient vergebe ich hierfür 5 Sterne.

Dieser Band verdient mehr wie fünf Sterne
von einer Kundin/einem Kunden aus Lahr am 18.07.2018

Die Seele des Bösen - Band 12: Flucht in die Freiheit ? Dania Dicken Zum Inhalt: Liberty, ein 14 jähriges Mädchen, lebt mit ihrer Familie in einer Sekte. Als sie mit einem viel älteren Mann verheiratet werden soll, sorgt ihre Mutter dafür das sie fliehen kann. Nun ist Liberty alleine unterwegs, in... Die Seele des Bösen - Band 12: Flucht in die Freiheit ? Dania Dicken Zum Inhalt: Liberty, ein 14 jähriges Mädchen, lebt mit ihrer Familie in einer Sekte. Als sie mit einem viel älteren Mann verheiratet werden soll, sorgt ihre Mutter dafür das sie fliehen kann. Nun ist Liberty alleine unterwegs, in einer Welt die sie zuvor noch nie gesehen hat, aber auch einer Welt die ihr Angst macht. Liberty wird von der Polizei aufgegriffen und dem FBI überstellt. Dort kommt man nicht an sie ran, sie ist voller Angst und weigert sich mit den Beamten zu sprechen. Sadie wird hinzugerufen und sie schafft es nach und nach das Vertrauen des Mädchens zu gewinnen, dabei erfahren die FBI Beamten immer mehr schockierende Details über das Leben innerhalb der Sekte. Um Liberty zu schützen nehmen Sadie und Matt sie mit zu sich nach Hause. Sadies Mann Matt unterstützt Sadie wo er kann, aber er leidet immer noch unter den Folgen seiner Entführung, versucht dies jedoch zu überspielen. Irgendwann jedoch ist auch bei ihm eine Grenze erreicht...... Meine Meinung: Der 12. Band der Reihe ?Die Seele des Bösen? zeigt mal wieder das ein Thriller nicht unbedingt blutrünstig sein muss um seine Leser in den Bann zu ziehen. Dania Dicken hat ein Händchen dafür die Leser mit etwas anderen Themen zu fesseln und sie damit in den Bann zu ziehen. Themen die immer wieder aktuell sind, Themen die brisant sind, Themen über die man mal kurz nachdenkt aber dann wieder los lässt - sie fängt dich mit genau diesen Themen und lässt dich so schnell nicht wieder los. Besonders gelungen fand ich wieder einmal die Mischung aus beruflichem und privaten Handlungsstrang. Beide waren überzeugend, brisant, fesselnd und führten zu einem Gedrängel der Fragezeichen in meinem Kopf.Die Recherchearbeit hat sich gelohnt, ich habe in keinster Minute daran gezweifelt das es sich, irgendwo auf der Welt genauso abspielt wie von Liberty überzeugend erzählt wurde. Libertys Geschichte war schockierend und immer wieder überfiel mich eine Gänsehaut. Ich litt mit dem Mädchen mit, freute mich mit ihr die ersten Schritte in der Freiheit gehen zu dürfen und es war schön die Welt mit ihren Augen neu kennenlernen zu dürfen. Vieles was für uns selbstverständlich ist, war es in ihrem bisherigen Leben nicht. Liberty ist ein toller Charakter und man spürt das ihr bisheriges Leben sie geprägt hat. Für ihr Alter wirkte sie recht reif auf mich, sie traf Entscheidungen ohne mit der Wimper zu zucken, konnte sich aber auch gleichzeitig wie ein kleines Kind freuen. Libertys Geschichte wirkte auf mich authentisch und ich konnte mich gut in sie reinversetzen und bei ihren Erzählungen hatte ich immer ein Gänsehautfeeling. So ungläubig sich vieles anhörte, so wusste man doch immerzu das es genauso ist. Sehr gut dargestellt auch wie Sadie und Liberty sich anfreundeten. Sadie behandelte Liberty wie eine junge Frau und somit konnte sie Libertys Vertrauen gewinnen. Liberty selbst ist sehr einfühlsam und erkennt vieles was man bei einem Mädchen in diesem Alter nicht unbedingt erwartet. Nicht minder spannend und fesselnd war der Handlungsstrang der den privaten Bereich der Profilerin Sadie betrifft. Ihr Mann Matt leidet immer noch unter der Entführung und hat Probleme all das erlebte zu verarbeiten. Nach aussen hin versuchte er der alte Matt zu sein, aber alle die ihn näher kannten spürten das er es nicht war. Sadie machte sich auch Sorgen, würde ihm gerne helfen, aber sie wusste auch das er sich helfen lassen muss. Sie versucht es immer wieder, aber sie merkt bald das sie ihm Zeit geben muss, das sie ihn nicht bedrängen darf. Durch den neuen Fall ist sie sehr in Anspruch genommen und erkennt fast zu spät wie schlecht es Matt in Wirklichkeit geht. Immer wieder fragt man sich ob Matt es jemals schaffen wird aus diesem dunklen Loch zu entkommen, ob er sich Hilfe holen wird. Es fällt einem richtig schwer sich den lebensfrohen Matt vorzustellen der er noch vor einigen Wochen war, ein Mann der mit beiden Füssen im Leben steht und immer einen flapsigen Spruch auf Lippen hat. Man wünscht sich einfach immerzu das er den Weg ins Leben zurückfindet, das die Harmonie im Hause Whitmann wieder zurückkehrt. Beide Handlungsstränge haben mich gefesselt und mich mitfühlen lassen. Ich war gespannt ob es für Liberty, aber auch Matt ein gutes Ende nehmen würde und wie sich am Schluss alles fügen würde. Ich spürte die Sorgen und Ängste die Sadie immerzu verfolgten, aber auch die Hoffnung das sich wieder alles normalisieren würde. Wie immer konnte ich mich gut in die Charakere reinversetzen, mit ihnen fühlen und am Schluß hat sich wieder bestätigt das Dania Dickens Thrillerreihe einzigartig ist. Sie schafft es immer wieder Themen aufzugreifen die brisant und fesselnd sind, dabei muss es nicht immer blutig sein. Die Bandbreite ihrer Reihe ist einzigartig und wenn man die Profilerin Sadie von Anfang an begleitet, dann ist es so als würde man einer Freundin zur Seite stehen. Dementsprechend nah geht einem dieser Band auch. Mein Fazit: Dania Dicken übertrifft sich immer wieder selbst und überrascht ihre Leser immer wieder mit grandiösen Themen und spannenden Handlungen. Man kann sich alles gut vorstellen, fiebert immerzu mit und hat ständig den Kopf voller Fragezeichen. Band 12 war grandiös, einer der besten überhaupt und wieder einmal würde ich gerne mehr wie 5 Sterne geben. Neueinsteigern kann ich auch hier nur den Rat geben die Reihe von Anfang an zu lesen, nicht nur weil es sich lohnt, sondern auch weil man ab einem gewissen Punkt ohne die vorherigen Bände der Reihe nicht mehr folgen kann.