Warenkorb
 

Between Two Shores

Rezension
Der irische Sänger und Songschreiber Glen Hansard, auch bekannt als Mitglied der Band The Frames und des Duos The Swell Season, präsentiert sich auf seinem dritten Soloalbum auf der Höhe seiner Schaffenskraft. "Between Two Shores" ist ein intensives, bewegendes Werk, stilistisch mehr Soul als Folk, toll gesungen und gespielt - und durchaus üppig instrumentiert einschließlich Bläsern und Streichern. Hansard intoniert seine lyrischen Lieder mit bemerkenswerter emotionaler Eindringlichkeit. Instrumentale Ausrufezeichen setzt wiederholt der famose Keyboarder Justin Carroll aus der Tourband des gebürtigen Dubliners. Einen beherzten Einstand liefert das treibende Stück "Roll On Slow", eine Nummer auf Bluesrock-Basis mit peppigen Bläsersätzen und mit dem Verweis im Text auf Bruce Springsteens Klassiker "Thunder Road" als nachvollziehbarer Inspirationsquelle. Das balladesk beginnende "Why Woman" gewinnt zeitig an Fahrt und kulminiert in souligen Refrains. "Wheels On Fire" groovt unwiderstehlich, gewinnt hymnischen Charakter und besticht mit Justin Carolls Spielwitz an Farfisa- und Hammondorgel. "Wreckless Heart" vereint Folk und Soul ganz selbstverständlich, ein schönes Trompetensolo bringt eine jazzige Note ins Spiel, und Hansards verletztlicher Gesang schafft Gänsehautmomente. "Movin' On" ist nur mit Akustikgitarre und der hier von Jimi Zhivago bedienten Orgel sparsam, aber äußerst wirkungsvoll inszeniert. In "Setting Forth" hat Jazzlegende Brian Blade einen Gastauftritt am Schlagzeug - und im mit Streichern angereicherten Track "Your Heart's Not In It" ist Marketa Irglova, Hansards Partnerin bei The Swell Season und im Filmerfolg "Once" inklusive des Oscar-prämierten Songs "Falling Slowly", als charmante Backgroundstimme mit dabei. "Lucky Man" kommt locker und poppig daher, und das melancholische "One Of Us Must Lose" offenbart Anklänge an den Softrock der 70er Jahre. Nachdem die bisher erwähnten Songs oft von Sehnsucht, unerfüllter Liebe und seelischen Verwundungen dadurch handeln, weist das tröstliche Finale "Time Will Be Healer" den Weg zu deren Überwindung und Verarbeitung. Zielsicher und dramaturgisch wertvoll gerät dieses von Glen Hansard mal sanft und fast in Falsettregionen, an anderen Stellen exaltiert und kraftvoll intonierte Lied zum emotionalen Glanzstück einer fabelhaften Songkollektion von bleibendem Wert. Frank Medwedeff (Quelle/Copyright: G+J Entertainment Media)
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Medium CD
Anzahl 1
Erscheinungsdatum 19.01.2018
Sprache Englisch
EAN 8714092755626
Genre Pop
Hersteller Indigo
Spieldauer 43 Minuten
Verkaufsrang 4.988
Musik (CD)
16,99
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Buch dabei - versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.