Warenkorb
 

Jetzt Hörbuch-Downloads mit PAYBACK-Punkten bezahlen**

Mit aller Gewalt

Thriller (ungekürzte Lesung)

(6)
Eine nordkoreanische Interkontinentalrakete stürzt ins Japanische Meer. In Ho-Chi-Minh-Stadt wird ein CIA-Offizier ermordet, und ein Paket mit gefälschten Dokumenten verschwindet. Die Puzzleteile liegen offen da, sie zusammenzusetzen beansprucht aber kostbare Zeit. Zeit, die Jack Ryan junior und seine Agentenkollegen vom Campus nicht haben. Alle Spuren führen nach Nordkorea, wo ein junger, unerfahrener Diktator ein großes Nuklearprogramm umsetzen will. Bisher fehlten dem Land die finanziellen Mittel. Jetzt ist man auf Bodenschätze gestoßen, die auf dem Weltmarkt viel einbrächten. Präsident Jack Ryan muss das verhindern – mit aller Gewalt.
… weiterlesen
Einzeln kaufen

Beschreibung

Produktdetails


Medium MP3
Sprecher Frank Arnold
Erscheinungsdatum 09.01.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783837136876
Verlag Random House Audio
Spieldauer 1251 Minuten
Format & Qualität MP3, 1251 Minuten
Übersetzer Michael Bayer
Hörbuch-Download (MP3)
0,00
im Hörbuch-Abo / Monat
inkl. gesetzl. MwSt.
30 Tage kostenlos testen
Danach 9,95 € für 1 Hörbuch pro Monat, monatlich kündbar
Im Abo kaufen
Hörbuch-Download (MP3)
29,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar i
In der Cloud verfügbar
Einzeln kaufen
PAYBACK Punkte

**Gültig nur für Einzelkäufe | Käufe im Hörbuch-Abo ausgeschlossen

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Oldenburg

Ein Agententhriller vom Feinsten. Hochspannung und actionreiche Handlung garantiert. Ein Agententhriller vom Feinsten. Hochspannung und actionreiche Handlung garantiert.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Oberhausen

Spannend und mitreißend wie immer - und wieder sehr nah an der aktuellen Weltlage! Spannend und mitreißend wie immer - und wieder sehr nah an der aktuellen Weltlage!

„Neuer Autor, alte Bekannte“

Stephanie Potthoff, Thalia-Buchhandlung Berlin

Nordkorea als Atommacht. Das muss Präsident Jack Ryan um jeden Preis verhindern. Unterstützung bekommt er wie gewohnt von seinem Sohn Jack Ryan jrn. und dem Team vom Campus.

Mark Greany schreibt unter Tom Clancy`s Namen weiter. So muss man trotz des Todes dieses großartigen Autoren nicht auf liebgewonnene Protagonisten Verzichten.
Mit genauso viel Geschick und Vielschichtigkeit schreibt er die Geschichte der Präsidentenfamilie Ryan fort.

Absolut lesenswert!
Nordkorea als Atommacht. Das muss Präsident Jack Ryan um jeden Preis verhindern. Unterstützung bekommt er wie gewohnt von seinem Sohn Jack Ryan jrn. und dem Team vom Campus.

Mark Greany schreibt unter Tom Clancy`s Namen weiter. So muss man trotz des Todes dieses großartigen Autoren nicht auf liebgewonnene Protagonisten Verzichten.
Mit genauso viel Geschick und Vielschichtigkeit schreibt er die Geschichte der Präsidentenfamilie Ryan fort.

Absolut lesenswert!

„Am Rande des Wahnsinns “

Carola Ludger, Thalia-Buchhandlung Lippstadt

Als Tom Mc. Clancy im Oktober 2013 verstarb, setzte sein Coautor Mark Greaney die Reihe um Jack Rayn fort. Bekanntermaßen setzt er auf rasante Action und Freund-Feind-Bilder, es gibt die Guten und die Bösen. Mit vertrauten Charakteren, wie Präsident Jack Ryan, und lebhaften Dialogen schafft es Grenaey im inzwischen 18. Band der Reihe „Mit aller Gewalt“ die vorwiegend männlichen Leser bestens zu unterhalten. Auch in diesem klassisch angelegten Agenten- und Spionagethriller geht es um das Kräfteringen wirtschaftlicher Großmächte, um Spionage, Macht und Intrige. Erschreckend real werden die internationalen, politischen Konflikte und die Idiotie nuklearer Aufrüstung dargestellt. Ein Wettrennen gegen die Zeit beginnt. Als Leser stellt man sich immer wieder die Frage: „Was wäre wenn … dies fiktive Szenario real würde?“ Kaum vorstellbar – da stehen die Nackenhaare hoch!
Ein klassischer solider Thriller, der nicht nur bei Fans für spannende Unterhaltung sorgt.
Als Tom Mc. Clancy im Oktober 2013 verstarb, setzte sein Coautor Mark Greaney die Reihe um Jack Rayn fort. Bekanntermaßen setzt er auf rasante Action und Freund-Feind-Bilder, es gibt die Guten und die Bösen. Mit vertrauten Charakteren, wie Präsident Jack Ryan, und lebhaften Dialogen schafft es Grenaey im inzwischen 18. Band der Reihe „Mit aller Gewalt“ die vorwiegend männlichen Leser bestens zu unterhalten. Auch in diesem klassisch angelegten Agenten- und Spionagethriller geht es um das Kräfteringen wirtschaftlicher Großmächte, um Spionage, Macht und Intrige. Erschreckend real werden die internationalen, politischen Konflikte und die Idiotie nuklearer Aufrüstung dargestellt. Ein Wettrennen gegen die Zeit beginnt. Als Leser stellt man sich immer wieder die Frage: „Was wäre wenn … dies fiktive Szenario real würde?“ Kaum vorstellbar – da stehen die Nackenhaare hoch!
Ein klassischer solider Thriller, der nicht nur bei Fans für spannende Unterhaltung sorgt.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
2
2
1
1
0

Mein Leseeindruck
von Diana Jacoby aus Bretten am 03.03.2017
Bewertet: gebundene Ausgabe

Wie immer erfolgt mein Leseeindruck von außen nach innen. Also starten wir mit dem Cover. Meiner Meinung nach, handelt es sich um ein wahres Action-Cover. Ich könnte mir vorstellen, dass es die männlichen Leser sehr anspricht. Die Farbgestaltung, die Hubschrauber... ich würde sagen: Testosteron pur. Sehr gut finde ich... Wie immer erfolgt mein Leseeindruck von außen nach innen. Also starten wir mit dem Cover. Meiner Meinung nach, handelt es sich um ein wahres Action-Cover. Ich könnte mir vorstellen, dass es die männlichen Leser sehr anspricht. Die Farbgestaltung, die Hubschrauber... ich würde sagen: Testosteron pur. Sehr gut finde ich das Register der Hauptpersonen. Gerade, da ich die Vorgängerbänden nicht kenne, ist es sehr hilfreich vorab schon mal etwas über die Protagonisten zu erfahren. Ich hoffe, dass ich nicht allzu oft zurück blättern muss, um die Personen einordnen zu können. Es sieht jedenfalls sehr verwirrend aus. Anschließend noch eine Karte über Nord- und Südkorea, China und Japan. Ich denke, dass dieses nun die Schauplätze werden. Länder, in denen ich mich bislang noch gar nicht auskannte. So treffe ich auf Colin Hazelton, einem ehemaligen CIA-Führungsoffizier. Er wurde angeheuert, falsche Pässe über die Grenze zu schmuggeln. Jedoch wird er verfolgt und letztendlich auch tödlich verletzt. Bevor er jedoch stirbt, schreibt er noch ein paar Wortes bzw. Abkürzungen auf einen Zettel. Soweit zur Spannung. Ich muss gestehen, dass mich dieser Thriller stellenweise etwas überfordert hat. Zuviel Politik und zuviele internationale Konflikte. Meiner Meinung nach, ist dabei der Thrill etwas auf der Strecke geblieben. Klar, dass diese Problematik irgendwie erläutert werden muss, für mich war es jedoch bei weitem viel zu viel. Zu den Protagonisten kann ich leider gar nicht viel sagen, da sie irgendwie komplett in den Hintergrund geschoben werden. Ich konnte mit keinem der Protagonisten irgendwie warm werden oder mich auch nur annährend mit ihnen identifizieren. Ich fand sie auch alle völlig unspektakulär. Fazit: Vielleicht bin ich einfach nicht der richtige Leser für solche Bücher. Mich reizt es überhaupt nicht, mehr von dieser Serie zu lesen, obwohl ich ein absoluter Serienjunkie bin.