Meine Filiale

Hausmann sucht Männerhaus!

Satiren und Lamenti von einem, der auszog, ein guter Vater zu sein.

Martin Ahrends

Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
15,99
15,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Lieferbar in 2 - 3 Tage Versandkostenfrei
Lieferbar in 2 - 3 Tage
Versandkostenfrei

Beschreibung

Martin Ahrends beschreibt sein Leben als Vater von acht Kindern. Dabei geht es auch um das Armutsrisiko, das die Entscheidung für eigene Kinder mit sich bringt, und um die heikle Ver-einbarkeit von Beruf und Familie. Themen, die auch in Politik und Publizistik eine Rolle spie-len, werden hier gleichsam von innen her bearbeitet. Als freier Autor hatte der Familienvater immer viel zu schreiben, um das Familienschiff über Wasser zu halten. Es lag nahe, vieles von dem, was ihm alltäglich in Küche, Bad und Kinderzimmern vor die Füße fiel, abends zu notieren, um es am nächsten Morgen in ein verkäufliches Textprodukt zu verwandeln. Er und seine große Familie haben auch vom Verkauf dieser Vatergeschichten gelebt, wo sie gedruckt oder gesendet wurden, ist, soweit bekannt, vermerkt.
Es werden auch die Verunsicherungen einer Vaterrolle miterzählt, die er mit anderen Vätern seiner Generation (Jahrgang 1951) teilt. Innerfamiliäres Neuland wurde in den vergangenen Jahrzehnten mehr oder weniger bewusst betreten, bestolpert, fluchtartig wieder verlassen. Es gibt viel lebensberatende Literatur, aber kaum authentische Schilderungen von modernem Familienleben unter den Prämissen jener stillen Revolution: der millionenfachen Versuche, in den eigenen vier Wänden „alles anders“ zu machen als die Vorfahren. Das Familienleben sozusagen neu zu erfinden.

Martin Ahrends wurde 1951 in (West-)Berlin Zehlendorf geboren, er zog mit den Eltern 1957 nach Kleinmachnow (DDR). Abitur 1970 in Potsdam, Studien der Musik, Philosophie, Theaterregie in Berlin, wo er als Redak-teur einer Zeitschrift für ernste Musik und als wissenschaftlicher Mitarbei-ter an der Komischen Oper tätig war. Nach einem politisch begründeten Arbeitsverbot stellte er 1982 einen Ausreiseantrag, dem 1984 stattgege-ben wurde. In Hamburg war er zwischen 1986 und 94 Redakteur und frei-er Mitarbeiter der Wochenzeitung DIE ZEIT, seither ist er freier Autor. Ne-ben zahlreichen publizistischen Arbeiten hat er literarische Texte veröffent-licht: Erzählungen, Essays, Romane u. a. bei Kiepenheuer & Witsch in Köln, bei Wallstein in Göttingen und im Aufbau Verlag Berlin.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 252
Erscheinungsdatum 05.10.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7450-2677-1
Verlag Epubli
Maße (L/B/H) 20,5/13,5/1,5 cm
Gewicht 348 g
Auflage 3

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.
  • Artikelbild-0