Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Das Kreidekreuz

Historischer Roman

(3)
Eine Frau, zerrissen zwischen Leidenschaft und Vernunft, sucht ihren Weg

Auf Drängen ihrer Familie und nicht aus Liebe hat Anne Katharina Vogelmann den Salzsieder und Ratsherrn Michel geheiratet. Als die Unruhen der Bauernkriege und ihre zu allem entschlossenen Anhänger nach Schwäbisch-Hall vordringen, befindet sich unter ihnen auch Rugger, Katharinas große Jugendliebe. Plötzlich steht sie ihm wieder gegenüber, jenem Mann, der ihr den ersten unschuldigen Kuss raubte – und kann sich der erneut aufflammenden Leidenschaft nicht entziehen. Bald gerät Anne Katharina zwischen die Fronten der verfeindeten Parteien. Sie muss sich entscheiden – nicht nur, auf welcher Seite sie steht, sondern auch zwischen ihrem Ehemann und ihrer Jugendliebe.
Portrait
Ulrike Schweikert wurde 1966 in Schwäbisch Hall geboren. Sie arbeitete sechs Jahre lang als Wertpapierhändlerin bei einer Bank. Danach studierte sie Geologie und später Journalismus. Recherchen zur Geschichte ihrer Heimatstadt inspirierten sie zu ihrem ersten Roman für Erwachsene, dem schnell weitere folgten. Inzwischen ist Ulrike Schweikert als freiberufliche Autorin historischer Romane erfolgreich. Für "Das Jahr der Verschwörer" erhielt sie den Kinder- und Jugendkrimipreis MARTIN 2004.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Seitenzahl 640 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 05.10.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783962150112
Verlag Edel Elements
Dateigröße 2512 KB
Verkaufsrang 7.723
eBook
4,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
3
0
0
0
0

lebendige VErgangenheit
von Regina P. am 04.01.2011
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Anne Katharina Vogelmann heiratet auf Drängen ihres Bruders und nicht aus Liebe den Salzsieder und Ratsherrn Michel Seyboth. Die Ehe bringt drei Kinder hervor, doch Anne Katharina ist mit ihrem Mann nicht glücklich. Verschlimmert wird die Situation auch noch durch die Schwiegermutter, die mit im Hause lebt und sich... Anne Katharina Vogelmann heiratet auf Drängen ihres Bruders und nicht aus Liebe den Salzsieder und Ratsherrn Michel Seyboth. Die Ehe bringt drei Kinder hervor, doch Anne Katharina ist mit ihrem Mann nicht glücklich. Verschlimmert wird die Situation auch noch durch die Schwiegermutter, die mit im Hause lebt und sich in alle Belange des Paares einmischt. Sie entzieht sogar die Kinder der Mutter und nimmt die Erziehung in ihre Hände. Anne Katharina hat keine wirkliche Aufgabe und ist von Natur aus eine eher trotzige und freiheitsliebende Person. So kommt es immer wieder zu Konflikten. Als Anne Katharina Ihre alte Jugendliebe Rugger Beltz wieder trifft, beginnt sie sich immer mehr nach Freiheit und Liebe zu sehnen. Bald darauf kommt es zu Unruhen bei der ländlichen Bevölkerung. Unterdrückt von Adel, Bürgern und Kirche beginnen die Bauern zu rebellieren und aufzubegehren. Sie wollen mehr Rechtssicherheit und weniger Abgaben. Was zuerst mit kleinen Scharmützeln beginnt artet zu einem Bauernkrieg aus. Durch Peter, dem jüngeren Bruder, wird auch Anne Katharina in diese Unruhen mit hineingezogen. Rugger Beltz schafft es, sie einige Male aus brenzligen Situationen zu retten, doch wird dadurch Michels Misstrauen Anne Katharina gegenüber nur noch größer. Und das zu Recht, denn die frühere Jugendliebe flackert wieder auf und diesmal mit fatalen Folgen. Dieser historische Roman hat mich sofort in den Bann ziehen können. Die Autorin versteht es eine lebendigen und vor allem der damaligen Zeit angepasstem Sprachstil zu Papier zu bringen. Der Leser wird in eine vergangene Zeit zurückversetzt, die mit den liebevollen Details und der zeitgemäßen Sprache eine fremde Welt wieder zum Leben erweckt. Die genauen historischen Recherchen machen das Buch nicht nur zu einem spannenden Roman, sondern vermitteln auch so einen gut erzählten Geschichtsunterricht. Die Protagonistin war mit Stärken und Schwächen ausgestattet. Sämtliche Charaktere haben dabei ihre Ecken und Kanten und genau das macht den Roman auch lesenswert. Durch die lebendig gezeichneten Protagonisten fiebert man durch die Geschichte und man hofft und bangt mit ihnen. Dabei bleibt die Geschichte spannend und unvorhersehbar. Der rote Faden der Bauernunruhen zieht sich durch das ganze Buch, doch bleibt die Geschichte einer mutigen und Freiheitssuchenden Frau im Vordergrund. Mit Anne Katharina taucht der Leser in den Alltag einer Bürgersfrau die, bestimmt vom Willen von Männern, versucht ihren eigenen Weg zu gehen. „Das Kreidekreuz“ ist der zweite Band von Anne Katharina Vogelmann. Wer die Geschichte von Anfang an mitverfolgen möchte sollte mit dem ersten Band „Die Tochter des Salzsieders“ beginnen. Beide Bände können aber gut unabhängig voneinander gelesen werden.

Klassiker
von einer Kundin/einem Kunden am 06.10.2010
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ich würd sagen es ist ein Klassiker. Sollte jeder gelesen haben. Wer auf Historische Romane steht kennt es bestimmt schon. Für alle anderen, kauft es auch und versinkt.

Großartig
von einer Kundin/einem Kunden aus Hamburg am 17.01.2007
Bewertet: Einband: Taschenbuch

"Die Tochter des Salzsieders" war schon ein großartiges Buch.Doch die Fortsetzung ist noch ein wenig besser.Das einzige was schade ist,das man nicht erfährt wie das Leben Freundin Anna Büschler weiter geht.