Warenkorb

Himmelfahrtskommando. Ein Mordsacker-Krimi

Ein Mordsacker-Krimi

Im eigentlich beschaulichen Dorf Mordsacker ist ordentlich was los! Ein altes Fräulein sitzt plötzlich tot an seinem Kaffeetisch. Neben sich ein Abschiedsbrief. Alle glauben an Selbstmord - nur Amateurdetektivin Klara Himmel wittert eine Verschwörung. Hat vielleicht die hübsche junge Schamanin etwas damit zu tun, die seit geraumer Zeit im Ort für Unruhe sorgt? Leider interessiert sich Klaras Mann, der Dorfpolizist, nur noch für die Hühner und Ziegen auf seinem chaotischen kleinen Bauernhof und nicht für die Ermittlungsarbeit. Aber zum Glück gibt es ja Klara, die sich todesmutig an die Arbeit macht.

"Wie gewohnt ist der Kriminalroman mit reichlich Wortwitz, kuriosen Einfällen und Wendungen gespickt"
Leipziger Volkszeitung

"Liebenswert-schräge Ferienlektüre."
Ostsee-Zeitung

"Durch den lockeren, flüssigen und witzigen Schreibstil ist es ein Vergnügen, Klara Himmel bei ihren heimlichen Nachforschungen zu begleiten."
Märkische Lebensart

"Der Krimi ist witzig, Verdächtige gibt es zuhauf, und Autorin Cathrin Moeller stattet jede Figur mit einer schrulligen Eigenart aus."
Schweizer Familie

"Eine rundum gelungene Urlaubslektüre."
Leipziger Volkszeitung über "Mordsacker"

"Cathrin Moellers Roman einer absurden Selbstsuche ist so rasend komisch wie liebenswert schräg. Darauf eine Spreewaldgurke!"
Buchjournal über "Die Spreewaldgurkenverschwörung"
Portrait
In der Grundschule ließ Cathrin Moeller noch andere für sich schreiben: Ihre Mutter verfasste die verhassten Deutsch-Aufsätze. Erst später, in ihrem Beruf als Theaterpädagogin, entdeckte sie den Spaß am Schreiben. Seitdem schleicht sie sich täglich morgens um fünf Uhr ins Wohnzimmer und kuschelt sich mit dem Hund Giovanni aufs Sofa, wo sie ihre Geschichten erfindet.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 320
Erscheinungsdatum 02.07.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-95649-799-5
Verlag Mira Taschenbuch Verlag
Maße (L/B/H) 18,5/12,6/3,5 cm
Gewicht 328 g
Auflage 1
Verkaufsrang 116719
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Buchhändler-Empfehlungen

Mara Kösters, Thalia-Buchhandlung Osnabrück

Ein wunderbar kurzweiliger Kriminalroman, der dank vieler Verdächtiger zum Miträtseln einlädt. Die Hobbyermittlerin Klara Himmel wittert ein Verbrechen im Dorf und übernimmt kurzerhand die Arbeit ihres Mannes. Der witzige Schreibstil sorgt für eine flüssige Lektüre.

Melanie Winkler, Thalia-Buchhandlung Norderstedt

Sehr lustiger Krimiklamauk in Norddeutschland a la "Mord mit Aussicht". Genauso gut wie der Vorgänger. Die Hauptfigur wächst allmählich richtig ans Herz. Herrlich schrullig!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
15 Bewertungen
Übersicht
6
8
0
0
1

Ermittlungen in Mordsacker
von Dirk Heinemann aus Hohe Börde am 02.08.2019

Zum Inhalt Klara Himmel wohnt in Mordsacker im Norden Deutschlands als Frau eines Polizisten. Die Theatergruppe, in der sie mitspielen soll, wartet auf ihre Regisseurin. Als diese jedoch nicht kommt, laufen sie zu ihrem Haus und stellen den Tod der Frau fest. Sie sitzt tot am Kaffeetisch. War es Selbstmord oder hat hier jema... Zum Inhalt Klara Himmel wohnt in Mordsacker im Norden Deutschlands als Frau eines Polizisten. Die Theatergruppe, in der sie mitspielen soll, wartet auf ihre Regisseurin. Als diese jedoch nicht kommt, laufen sie zu ihrem Haus und stellen den Tod der Frau fest. Sie sitzt tot am Kaffeetisch. War es Selbstmord oder hat hier jemand nachgeholfen? Klara will der Sache auf den Grund gehen... "Meine emotionale Stabilität glich der einer Pusteblume." Meine Meinung Das Buch Himmelfahrtskommando ist mein erstes Buch von Cathrin Moeller. Es der zweite Teil einer Buchreihe, die im kleinen Dorf Mordsacker spielt. Auch ohne Vorkenntnis habe ich mich schnell in die Geschichte hinein gefunden. Es ist eine Mischung aus Krimi und Humor. Es erinnert mich ein wenig an die Fernsehserie Mord mit Aussicht mit Caroline Peters. Im Buch ist die Ermittlerin jedoch eigentlich Schauspielerin, die ihren Beruf wegen eines Zeugenschutzprogramms nicht mehr ausüben kann. Ich habe das Buch im Ostseeurlaub gelesen und damit war ich gar nicht so weit weg von Mordsacker. Der fiktive Ort liegt in der Nähe von Neustrelitz in Mecklenburg. Die Dialoge zwischen der Dorfbevölkerung sind teilweise schwer zu lesen, da sie im Dialekt geschrieben sind, aber die Geschichte um Klara Himmel hat nicht darunter gelitten. Man rückt dadurch eher näher ans Geschehen und kann sich besser in die Protagonisten hinein versetzen. Sehr gut gefallen hat mir die Tatsache, dass es kurz vor Ende des Buches drei Tatverdächtige gibt und noch völlig offen ist, wer es denn nun war. Das ändert sich erst auf den letzten Seiten. Insgesamt ist es für mich ein gelungener Einstieg in die Fantasiewelt von Cathrin Moeller und ich vergebe daher gerne 5 Sterne.

Klara Himmel ermittelt wieder
von Testsphaere aus München am 10.08.2018

Auch ohne dievorangehenden zwei Bände zu kennen, fand ich mich direkt in Mordsacker zurecht. Klara, ihr Mann Paul und ihre Tochter Sophie müssen im Rahmen eines Zeugenschutzprogrammes in der beschaulichen mecklenburgischen Provinz untertauchen, die sich dann als gar nicht so beschaulich erweist. Während ihr Mann und ihre Tochte... Auch ohne dievorangehenden zwei Bände zu kennen, fand ich mich direkt in Mordsacker zurecht. Klara, ihr Mann Paul und ihre Tochter Sophie müssen im Rahmen eines Zeugenschutzprogrammes in der beschaulichen mecklenburgischen Provinz untertauchen, die sich dann als gar nicht so beschaulich erweist. Während ihr Mann und ihre Tochter sich schnell mit den neuen Begebenheiten arrangieren, vermisst Klara ihr Großstadtleben als Schauspielerin in Berlin. Doch auch wenn häusliche Arbeiten wie Kirschmarmelade einkochen nichts für sie und auch wenn sie mit der neu entdeckten Vorliebe ihres Mannes für die Viehzucht nichts anfangen kann, als ein Mord geschieht fährt sie alle Antennen aus. Nachdem die ermittelnde Polizeibehörde, sowie das ganze Umfeld den Vorfall zum Selbstmord deklariert, nimmt Klara ihre Ermittlungen auf. Diese geht sie beherzt an und scheut nicht vor eifersüchtigen Hühnern, Trinkgelagen am Vormittag, einem zu Erpressung neigendem Staatsanwalt, russischen Schlägern okkulten Ritualen und anderen Widrigkeiten zurück. Das alles wird flott mit viel Sprachwitz erzählt, dazu mit viel liebe zu Detail für das ländliche Lokalkolorit. Klara ermittelt mit Haut und Haaren und das ist durchaus wörtlich gemeint. Dazu gesellt sich eine illustre Dorfgemeinschaft mit vielen skurrilen Charakteren, die liebevoll gezeichnet, dabei aber nie überzeichnet werden. Dass man bis zum Schluss, auch was den Mörder betrifft im dunklen tappt ist ein weiterer Pluspunkt, bis zum Ende ermittelt man und rätselt mit Klara mit, bis man dann - quasi in einem Himmelfahrtskommando- dem Mörder zusammen mit Klara gegenüber steht.

Mordsmässige Spannung in Mordsacker
von Isabellepf aus Gaggenau am 10.08.2018

"Himmelfahrskommando" von Cathrin Moeller, ist der Folgeband der mordsmässig spannenden Mordsacker-Reihe in dem ein Selbstmord eines alten Fräuleins und eine junge Schamanin für Unruhe im Dorf sorgen. Die ehemalige Schauspielerin Klara Himmel zieht mit Ehemann und Dorfpolizist ins beschauliche Dorf Mordsacker. Doch irgendwie... "Himmelfahrskommando" von Cathrin Moeller, ist der Folgeband der mordsmässig spannenden Mordsacker-Reihe in dem ein Selbstmord eines alten Fräuleins und eine junge Schamanin für Unruhe im Dorf sorgen. Die ehemalige Schauspielerin Klara Himmel zieht mit Ehemann und Dorfpolizist ins beschauliche Dorf Mordsacker. Doch irgendwie wird sie mit der Dorfgemeinschaft, dem Club der Landfrauen nicht ganz warm und entzieht sich deren Treffen. Doch dann wird Cynthia Bernstein, die Regisseurin und Textbuchautorin des bevorstehenden Sommerspektakels leblos an ihren Kaffeetisch aufgefunden. Die kalorienreiche Sahnetorte, steht noch fast unberührt auf dem Küchentisch und daneben befindet sich ein Abschiedsbrief. Alles deutet auf Selbstmord hin nur Amateurdetektivin Klara Himmel wittert eine Verschwörung. Ob die junge und bildhübsche Schamanin damit etwas zu tun hat, die seit geraumer Zeit im Ort wohnt und überall wo sie auftaucht für Unruhe sorgt? Auf ihren Mann und Dorfpolizisten kann sich Klara Himmel jedenfalls nicht verlassen, denn dieser hat nur seine Ziegen und Hühner im Kopf. Ein klarer Fall für Klara Himmel. Hühner, Mörder, Sensationen. Die Geschichte von Klara Himmel beginnt mit dem ableben der Regisseurin Cynthia Bernstein. Spannungsgeladen wird man in die Handlung geführt und ist schon nach wenigen gelesenen Seiten mitten in Mordsacker angekommen. Obwohl ich den ersten Band der Reihe nicht gelesen habe, das ich im Nachhinein bereue und unbedingt nachholen muss, bin ich gut in die Geschichte und Handlung hineingekommen. Die Charaktere sind authentisch, abwechslungsreich und gut ausgearbeitet, die zu einer lebhaft dargestellten Handlung beigetragen haben. Besonders Klara Himmel, die wenn es um Verbrechen, Spuren und Ermitteln geht immer mittendrin ist, hat mir durch ihre sympathisch, lebhaft und offene Art richtig gut gefallen. Auch die vielen anderen Charaktere und Dorfbewohner, wie Moni, Sophie Klaras Tochter, Benjamin der Perfektionist, Paul und Anette seine Kollegin haben für gute Unterhaltung und einige Lacher gesorgt. Total mitreisend, humorvoll und fliessend ist auch der Schreibstil von Cathrin Moeller der mich unglaublich zügig durch die Handlung und Kapitel geführt hat. Einmal mit dem lesen begonnen hat es solchen Spass bereitet mit Klara Himmel zu ermitteln das es schier unmöglich schien das Buch auf die Seite zu legen. Ich habe mich köstlich amüsiert, konnte mit den Charakteren lachen, mitfiebern und bangen, hatte zwar eine Vorahnung wer der Täter sein könnte, wurde jedoch bis zum Schluss mit Wendungsreichen, spannenden und einer grandiosen Auflösung überrascht. Mich konnte Himmelfahrtskommando einwandfrei unterhalten, es hat Spass bereitet die Entwicklung der Charaktere und Geschichte zu verfolgen die sogar zum Schluss für einen guten Lacher sorgen konnte. Ich werde auf jedenfalls den ersten Band nachholen zu lesen und freue mich schon auf weitere Fälle meiner Lieblingsamateur-Detektivin Klara Himmel. Für mich eine Lesempfehlung und klares Lesehighlite.