Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Monstermagie

(15)

**Monster zum Verlieben**
Ein Monster mit magischen Fähigkeiten adoptieren? In der Welt der 19-jährigen Leah gar kein Problem. Als Inhaberin von »Monsters & Glue« sucht sie für verlassene oder abgegebene Monster eine neue Familie. Aber mit dem friedlichen Alltag ist es vorbei, als zwei seltsame Fremde auftauchen, die sich nach Monstern mit besonderer Magie erkundigen. Allein der mysteriöse Blake, der sich plötzlich ungefragt in Leahs Leben einmischt, scheint mehr über die beiden zu wissen. Doch auch seine Geheimnisse könnten für Leah und ihre Monster gefährlich werden…

Dies ist ein in sich abgeschlossener Einzelband.

Portrait
Biologie studieren, Blog betreiben, Bücher schreiben – So entwickelte sich die Liebe zum Schreiben bei Lisa Rosenbecker. Gelesen hat sie schon immer gerne, aber das Erschaffen von eigenen Welten wurde erst im Studium ein Thema, nachdem sie schon einige Jahre über Literatur gebloggt hatte. In ihrem Lieblingsfach Bio fehlte neben all dem theoretischen Wissen die Magie, die sie daraufhin kurzerhand einfach selbst erschuf und in ihre Bücher verpackte. Heute kann sie sich ein Leben ohne sie gar nicht mehr vorstellen.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 348 (Printausgabe)
Altersempfehlung 14 - 99
Erscheinungsdatum 04.01.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783646602647
Verlag Carlsen
Dateigröße 2641 KB
Verkaufsrang 21.905
eBook
3,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
15 Bewertungen
Übersicht
12
3
0
0
0

Wenn Du stark sein musst ?
von Solara300/ Blogger v. Bücher aus dem Feenbrunnen aus Contwig am 18.06.2018

Kurzbeschreibung Als Inhaberin des Monsters & Glues ist Leah Tag und Nacht beschäftigt. Zum einen, da sie versuchen will es genauso weiterzuführen, wie der erst vor kurzem verstorbene Mr. Lambers, und zum anderen, da ihr die kleinen Monster am Herzen liegen. Allerdings taucht mitten am Tag, ein mysteriöser Fahrer auf mit einem... Kurzbeschreibung Als Inhaberin des Monsters & Glues ist Leah Tag und Nacht beschäftigt. Zum einen, da sie versuchen will es genauso weiterzuführen, wie der erst vor kurzem verstorbene Mr. Lambers, und zum anderen, da ihr die kleinen Monster am Herzen liegen. Allerdings taucht mitten am Tag, ein mysteriöser Fahrer auf mit einem überraschenden Brief von dem Leiter der Privatschule von Bwystfilewood. Leah ist gespannt was der Leiter Mr. Waystone von ihr möchte, weiß sie doch nur, das sich Mr. Lamberts und Mr. Waystone gekannt hatten aus der Zeit wo Mr. Lamberts an der Schule arbeitete. Allerdings ist dieses zusammenreffen nicht das einzige wie Leah feststellen muss. Denn der gutaussehende Blake, der ein Schüler von Mr. Waystone ist, taucht bei ihr auf und versucht ihr zu helfen. Den auf einmal haben es mehrere Personen auf sie abgesehen und sie befindet sich mit ihren Monstern in größter Gefahr. Cover Das Cover gefällt mir sehr gut, mit dem Cover das im insgesamten von Schuppen überzogen ist und geichzeitig eine Art weiße Träne in der mitte hervorschimmert. Es passt mit den Tieren aus der Tinte und vom ganzen Design her sehr gut zum Inhalt. Schreibstil Die Autorin Lisa Rosenbecker hat hier eine wundervolle und sehr interessante Geeschichte verfasst, mit einer sehr taffen jungen Frau, die man hier nicht nur kennenlernt, sondern die man auch in Herz schliesst. Zum einen hat Leah, mit ihren Neunzehn Jahen schon einiges durchgemacht und auch wenn man es ihr nicht gleich ansieht, hat sie eine enorme innere Stärke. Sie ist veratwortungsbewusst und Liebevoll und wenn es um ihre Monster geht, kann sie zur Löwenmutter werden. Dabei sind auch die Monster zu gut. Ich konnte mir die Geschichte mit dem lebendigen Schreibstil sehr gut bildlich vorstellen und wäre sofort im Film, wenn er verfilmt werden würde. Zum einen finde ich die Art, wie Leah die Monster vermittelt super und auch ihre Wünsche und Träume. Hier wird allles zu einem wunderbaren Ende zusammegewoben das mir sehr gut gefallen hat und das ich nur weiterempfehlen kann. Meinung Wenn Du stark sein musst ? Dann sind wir bei der 19- jährgen Leah Mint, die mittlerweile das Geschäft Monsters & Glue leitet, nachdem der vorherige Besitzer und Leahs ehemaliger Chef Mr. Lamberts vor zwei Wochen verstorben ist. Leah versucht alles, um den Monstern gutes zu tun und freut sich. Denn sie sind nicht nur ausgestoßene oder verlassene Monster, sondern sie sind ihr ans Herz gewachsen. Gemeinsam erleben sie nicht nur Glückmomente, wen eines der Monster, in eine gute Pflegefamilie kommt, sondern auch Filmnächte und vieles mehr. Dabei achtet Leah das es ihnen immer gut geht. Nach einem Gespräch mit dem Schulleiter Mr. Waystone, der ehemlalige Chef von Mr. Lamberts, versucht Leah das ganze abzuhacken. Allerdings gelingt ihr das nicht, nachdem bei ihr eingebrochen wurde und ihr Blake ein Schüler der Privatschule zu hilfe kommt, den sie erst bei dem Gespräch mit Mr. Waysone traf. Geschockt aber auch interessiert, bekommt Leah heraus, was es mit Blake auf sich hat und warum er ihr Helfen will. Allerdings scheint er mehr als ein Geheimnis zu haben. Fazit Eine tolle Geeschichte die mich verzaubert hat! Ereignisse und jede Menge Aufregung kommen auf Leah und ihre Monster zu. 5 von 5 Sternen

Super süß
von Karina Hofmann aus Fürth am 28.04.2018

Meine Meinung Das Cover des Buches gefällt mir sehr gut. Ich mag sowohl die Farben, als auch die Symbolik des Covers, da es sehr gut zur Geschichte passt. Alles was man auf dem Cover sieht, kommt auch im Buch vor, das habe ich zwar erst am Ende des Buches bzw... Meine Meinung Das Cover des Buches gefällt mir sehr gut. Ich mag sowohl die Farben, als auch die Symbolik des Covers, da es sehr gut zur Geschichte passt. Alles was man auf dem Cover sieht, kommt auch im Buch vor, das habe ich zwar erst am Ende des Buches bzw während des Lesens verstanden, aber daher gefällt mir das Cover nach der Geschichte nur noch umso mehr. Die Protagonistin Leah ist ein herzensguter Mensch. Sie kümmert sich um ihre besonderen Monster liebevoll und geht in ihrem Beruft total auf. Ich mochte sie als Protagonistin sehr gerne und das Buch wird auch zu ca. 90 % aus ihrer Sicht geschrieben. Leah hat zwar sehr viel Verantwortung, da sie den Monsterladen alleine leitet, doch ihre Monster helfen ihr auch viel. Ich fand sie unglaublich süß und konnte mir alles sehr gut vorstellen. Der Schreibstil war sehr bildhaft und gut zu lesen. Ich war das ganze Buch über gespannt was noch alles passieren würde und zum Ende hin wurde es immer spannender und spannender. Die Ideen die die Autorin bezüglich der Monster eingebracht hat, fand ich super und neu. Auch die Idee mit den Mosaiken (hier sage ich mal nicht mehr dazu, sonst würde ich spoilern) war interessant und irgendwie auch etwas gruselig. Dennoch hat alles sehr gut zusammen gepasst und war insgesamt sehr stimmig. Autorin Biologie studieren, Blog betreiben, Bücher schreiben ? So entwickelte sich die Liebe zum Schreiben bei Lisa Rosenbecker. Gelesen hat sie schon immer gerne, aber das Erschaffen von eigenen Welten wurde erst im Studium ein Thema, nachdem sie schon einige Jahre über Literatur gebloggt hatte. In ihrem Lieblingsfach Bio fehlte neben all dem theoretischen Wissen die Magie, die sie daraufhin kurzerhand einfach selbst erschuf und in ihre Bücher verpackte. Heute kann sie sich ein Leben ohne sie gar nicht mehr vorstellen. Einzelbewertungen Cover 5/5 Protagonisten 5/5 Schreibstil 5/5 Spannung 4/5 Ende 4/5 Fazit Eine tolle Geschichte, die etwas für alle Pokemonfans ist. Die kleinen Monster fand ich unglaublich süß und hätte am liebsten selbst eins.

Eine rührende, aber zugleich auch spannende Geschichte
von CharleensTraumbibliothek am 15.04.2018

Meine Meinung: Ich habe mich sofort in dieses Cover verliebt. Es ist sehr außergewöhnlich und hat einen hohen Wiedererkennungswert. Das, was man auf dem Cover sehen kann, passt perfekt zum Inhalt des Buches. Der Schreibstil Lisa Rosenbecker hat mir sehr gut gefallen. Er ist modern, flüssig und gut zu lesen. Schnell... Meine Meinung: Ich habe mich sofort in dieses Cover verliebt. Es ist sehr außergewöhnlich und hat einen hohen Wiedererkennungswert. Das, was man auf dem Cover sehen kann, passt perfekt zum Inhalt des Buches. Der Schreibstil Lisa Rosenbecker hat mir sehr gut gefallen. Er ist modern, flüssig und gut zu lesen. Schnell war ich in meinem gewohnten Lesefluss und die Seiten sind super schnell verflogen. Wir begleiten die 19-jährige Leah aus der Ich-Perspektive. So kann man sich super in sie hineinversetzen und ihre Gefühle und Handlungen nachvollziehen. Sie war mir von Beginn an sympathisch. Die Liebe, die sie für die kleinen Monster empfindet, war zu jeder Zeit spürbar und das hat mir richtig gut gefallen. Allerdings war sie ab und zu auch sehr naiv, so dass ich das Gefühl hatte, sie wäre viel jünger als 19 Jahre. Die Nebencharaktere fand ich ganz nett, doch es hat ihnen etwas an Tiefe gefehlt. Sie wirkten auf mich oft recht oberflächlich und sie werden bestimmt schnell vergessen sein. Nicht so aber die kleinen Monster, die habe ich nämlich auch ganz tief mit ihren Besonderheiten in mein Herz geschlossen. Hier hat man gemerkt, dass sie auch Lisa Rosenbecker sehr am Herzen lagen. Die Handlung hat mir gut gefallen. Durch den Klappentext erhält man einen minimalen Einblick in die Geschichte, doch diese lässt sich dadurch nicht ansatzweise erahnen. Ich möchte euch aber nicht spoilern und deshalb auch nicht viel über die Story an sich erzählen. Es gibt spannende, aber auch emotionale Momente. Die eingebaute Liebesgeschichte nimmt nicht zu viel Raum ein, das gefundene Maß empfinde ich als perfekt. Gut gefallen hat mir auch, dass die kleinen Monster oft mit dabei sind und immer wieder ihre tollen Momente haben. Die kleinen Racker werde ich ganz schnell vermissen. Fazit: Bei "Monstermagie" von Lisa Rosenbecker hat man die Liebe zu den kleinen Monstern von der ersten Seite an gespürt. Die Handlung hält eine Story parat, die man anhand des Klappentextes nicht erahnen kann. Sie hat mich aber mit einem gelungenen Mix aus Spannung und Emotionen überzeugen können. Ich habe mich sehr gut unterhalten gefühlt, auch wenn die Charaktere nicht perfekt gelungen sind. 4/5 Punkte (Sehr gut)