Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Fairies 4: Opalschwarz

Fairies 4

(5)

**Auch eine Fairy muss wachgeküsst werden…**
Die Welt ist eine andere geworden, als Sophie aus ihrem Todesschlaf erwacht. Ein undurchdringliches, dunkles Eis hat sich auf die Erde gelegt und die Menschen in unterirdische Städte vertrieben. Die Fairies gibt es nicht mehr, sie sind Gefangene eines traumlosen Schlafs. Sich in ihrem plötzlich menschlich gewordenen Körper zurechtzufinden, verlangt eine enorme Willenskraft, aber Sophie hält eisern an ihrem Plan fest, den verlorenen Prinzen zu finden und die Vergangenheit wiederherzustellen. Doch wer ist der wahre Prinz in dieser veränderten Welt? Und kann ein Kuss sie diesmal retten?

//Alle Bände der zauberhaften Feen-Reihe:
-- Fairies 1: Kristallblau
-- Fairies 2: Amethystviolett
-- Fairies 3: Diamantweiß
-- Fairies 4: Opalschwarz
-- Fairies: Alle vier magischen Feen-Bände in einer E-Box!//
Diese Reihe ist abgeschlossen.

Portrait
Stefanie Diem arbeitet und lebt gemeinsam mit ihrer Familieim Allgäu. Schon als kleines Kind verfügte sie über eine lebhafte Fantasie und dachte sich die tollsten Geschichten aus, die sie zu Papier brachte, sobald sie schreiben konnte. Das Schreiben hat sie seither nicht mehr losgelassen und zählt neben dem Lesen zu ihren größten Leidenschaften.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 315 (Printausgabe)
Altersempfehlung 14 - 99
Erscheinungsdatum 02.11.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783646603576
Verlag Carlsen
Dateigröße 2712 KB
Verkaufsrang 9.423
eBook
3,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Bände von Fairies

  • Band 1

    47003885
    Fairies 1: Kristallblau
    von Stefanie Diem
    (12)
    eBook
    3,99
  • Band 2

    52010335
    Fairies 2: Amethystviolett
    von Stefanie Diem
    (9)
    eBook
    3,99
  • Band 3

    61171564
    Fairies 3: Diamantweiß
    von Stefanie Diem
    (6)
    eBook
    3,99
  • Band 4

    82006667
    Fairies 4: Opalschwarz
    von Stefanie Diem
    (5)
    eBook
    3,99
    Sie befinden sich hier

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
3
2
0
0
0

Besser als Band drei
von Lerchie am 18.02.2018

Im Prolog lesen wir, was Sophie/Cayuga mit ihrer Macht entfesselt hatte… Nachdem Sophie erwacht und ihre Beweglichkeit zurückerlangt hatte, durfte sie in ein Wohnheim, doch Sophie wollte an die Oberfläche der halbzerstörten Erde… Sie wollte die Urfairies finden… Ihre frühere Identität als Cayuga hatte sie nicht preisgegeben… Als ihre Mitbewohner sie... Im Prolog lesen wir, was Sophie/Cayuga mit ihrer Macht entfesselt hatte… Nachdem Sophie erwacht und ihre Beweglichkeit zurückerlangt hatte, durfte sie in ein Wohnheim, doch Sophie wollte an die Oberfläche der halbzerstörten Erde… Sie wollte die Urfairies finden… Ihre frühere Identität als Cayuga hatte sie nicht preisgegeben… Als ihre Mitbewohner sie mit in die Stadt unter der Erde nahmen um ein wenig Vergnügen zu haben, traf sie Ralph. Auch er war kein Fairy mehr, sie waren jetzt alle Fays… Da Ralph schon länger wieder wach war, konnte er sie durch U-City führen und so erfuhr Sophie auch von der Königsfamilie und Tayugan…. Auch Taylor traf sie… Sophie wurde immer mal wieder aus der Realität in eine andere Dimension gerissen. Und dort erfuhr sie von der Mutter aller Fairies, was sie tun musste, um die Erde zu retten… Und sie wollte es tun, war es doch ihre Schuld, dass es so weit gekommen war… Auch Cayuga war erwacht, doch ausgerechnet ihre böse Schwester Tanian befand sie bei ihr. Und sie wurden von den Engeln erwischt und gefangen genommen… Was hatte Sophie mit Cayugas Macht entfesselt? Was war auf der Erde passiert? Warum musste Sophie in ein Wohnheim? Was hoffte sie, auf der Erdoberfläche vorzufinden? Wo waren die Urfairies? War es richtig, nicht zu sagen, dass sie Cayuga gewesen war? Was war mit Ralph? Was war der Unterschied zwischen Fairy und Fay? Führte Ralph sie zu der schlafenden Königsfamilie? Und zu Tayugan? Wo traf sie Taylor? Wer war die Mutter aller Fairies? War es wirklich nur Sophies Schuld, dass alles so gekommen war? Warum wurden die beiden Urfairies von den Engeln gefangen genommen? Alle diese Fragen - und noch viel mehr – beantwortet dieses Buch... Meine Meinung Dieses Buch ließ sich wieder leicht und flüssig lesen. Auch war es nach den Ereignissen am Ende des vorigen Bandes doch ziemlich spannend. Es ist unkompliziert geschrieben, d.h. dass es keine Fragen nach dem Sinn von Wörtern oder gar ganzen Sätzen gab. In der Geschichte war ich schnell drinnen und konnte mich auch gut in die Protagonisten hineinversetzen. Ich konnte verstehen, dass Sophie so schnell wie möglich wieder fit und beweglich sein wollte, dass sie an die Oberfläche wollte. Ich hoffte für sie, dass sie die Erde retten können würde. Doch einfach würde es nicht werden. Sie musste auch jetzt noch viel erdulden. Aber weiter werde ich natürlich nichts verraten, denn spoilern will ich nicht. Dieses Buch hat mich wieder gefesselt, nachdem ich den dritten Band etwas langatmig fand. Auf jeden Fall habe ich es in einem Rutsch gelesen und es hat mir sehr gut gefallen. Es bekommt von mir vier von fünf Sternen bzw. acht von zehn Punkten.

Wenn Deine Gefühle Dir einen Ausweg zeigen können ...
von Solara300/ Blogger v. Bücher aus dem Feenbrunnen aus Contwig am 12.01.2018

Kurzbeschreibung Nach einem seltsamen Erwachen in der Sophie ihre Gliedmaßen nicht mehr bewegen kann, stellt sie erschrocken fest, dass sie in einem sterilen Raum liegt. Nachdem sie aber zum Glück einen Arzt sprechen durfte, wird Sophie einiges klar. Denn die letzten Erinnerungsfetzen liegen zurück bei dem Beltane Fest wo sich die... Kurzbeschreibung Nach einem seltsamen Erwachen in der Sophie ihre Gliedmaßen nicht mehr bewegen kann, stellt sie erschrocken fest, dass sie in einem sterilen Raum liegt. Nachdem sie aber zum Glück einen Arzt sprechen durfte, wird Sophie einiges klar. Denn die letzten Erinnerungsfetzen liegen zurück bei dem Beltane Fest wo sich die grausame Prophezeiung erfüllte. Seitdem sind 119 Jahre vergangen, seitdem die Apokalypse über die Erde hereingebrochen ist. Leider ist dies nicht das einzige grausame, sondern auch das die Menschen nicht mehr mit ihren Fairies verbunden sind, sondern jetzt ohne ihre zweite Natur leben und sich Fays nennen. Natürlich will der Arzt von Sophie wissen wer ihre Fairie war und zum Glück verrät Sophie ihm einen Flaschen Namen. Denn es gibt schon Menschen die nach ihr suchen... Cover Das Cover ist wieder sehr passend zu der Fairies Reihe und für mich auch sehr gut erkennbar. Es gefällt mir und macht Lust auf den Inhalt. Schreibstil Die Autorin Stefanie Diem hat einen wundervoll bildhaften Schreibstil, der mich gleich wieder mitgenommen hat zu Sophie und der Frage, wie es nach der Apokalypse weiterging. Ich hatte nach dem dritten Band haufenweise Fragen im Kopf und schon mehrerer Szenarien zurechtgelegt, aber auf diese wie es die Autorin hier geschrieben hatte, wäre ich nie gekommen. Denn sie nimmt die Geschichte und versetzt sie nicht nur in die Zukunft um viele Jahre. Sondern man erfährt auch von der Veränderung und auch der Tatsache dass man dem Schicksal nicht entkommen kann und dass manches Mal ein kleiner Funken Hoffnung ausreicht. Ich bin begeistert vom vierten Band, wie auch schon von der ganzen Reihe und kann es nur weiterempfehlen. Suchtfaktor! ???? Meinung Wenn Deine Gefühle Dir einen Ausweg zeigen können ... Dann sind wir bei der jungen Sophie, die sich nach einem Todesähnlichen Schlaf mitten in einem der Bunker befindet die es unterirdisch mittlerweile gibt. Denn seit der Apokalypse seit mehr als 119 Jahren sind die Menschen unter der Erde, da es oben von der Luft nicht mehr so ist, wie in den Zeiten wo man normal leben konnte. Bei dem Beltane Fest und der daraus entstandenen Katastrophe sind die Fairies aus den Menschen verschwunden. Manche schlafen ohne je zu erwachen oder sich zu bewegen und die Menschen sind alle in einen Todesähnlichen Schlaf gefallen und irgendwann aufgewacht wie Sophie. Sophie fühlt sich ohne ihre Fairie Cayuga allein und verlassen, Ein Teil von ihr ist so schmerzvoll allein. Und die Frage die sich Sophie stellt ist, wie sie das alles wieder hinbiegen könnte. Denn genau das ist ihr Plan. Die Engel zu finden und um Rat zu fragen. Was Sophie nicht weiß ist, dass sich nicht nur die Erde geändert hat, sondern auch etwa mit den Ur- Fairies passiert ist wie mit den Engeln. Bei ihrer Suche nach Antworten trifft Sophie nicht nur auf altbekannte sondern auch auf ein Geheimnis das alles verändern könnte. Fazit Absolut empfehlenswert und für mich Suchtfaltor!!! ?? Eine geheimnisvolle Welt, in der Sophie die Wahrheit erfahren wird. Die Reihe - Fairies 1: Kristallblau - Fairies 2: Amethystviolett - Fairies 3: Diamantweiß - Fairies 4: Opalschwarz - Fairies: Alle vier magischen Feen-Bände in einer E-Box! 5 von 5 Sternen

Schönes Ende
von Karina Hofmann aus Fürth am 25.12.2017

Meine Meinung Ich war nach 3 Bänden der Reihe schon sehr gespannt wie das ganze denn nun enden würde und nun weiß ich es endlich und kann sagen: mir hat der Schluss gut gefallen. Sophie, die Protagonistin, die uns bereits seit Anfang an begleitet kennen wir bereits sehr gut. Sie wurde... Meine Meinung Ich war nach 3 Bänden der Reihe schon sehr gespannt wie das ganze denn nun enden würde und nun weiß ich es endlich und kann sagen: mir hat der Schluss gut gefallen. Sophie, die Protagonistin, die uns bereits seit Anfang an begleitet kennen wir bereits sehr gut. Sie wurde vom Mensch in eine Urfairy verwandelt und in diesem Band ist sie nun eine Fay. Was das genau ist, möchte ich in der Rezension nicht verraten. Die Welt hat sich komplett verändert und es gibt eine neue Zeitrechnung. Die Menschen haben gelernt anders zu Leben und sich dem Planeten somit anzupassen. Denn im letzten Band haben wir ja alle mitbekommen was Cayuga getan hat. Das Buch war sehr flüssig zu lesen und die Seiten sind nur so dahin geflogen, weshalb ich das ganze auch an einem Nachmittag/Abend gelesen habe. Ich fand die Auswirkung von Cayugas Angriff sehr heftig, aber es war auch toll zu sehen, das die Welt nicht komplett vernichtet wurde. Hier muss ich auch sagen das die Reihe einen dystopischen Touch abbekommen hat, da wir uns diesmal in der Zukunft befinden und so ziemlich alles anders ist als jetzt. Wir erfahren in diesem Buch noch einiges und mir hat es Spaß gemacht ein paar Rätsel noch zu lösen. Ich finde es schade, das die Reihe nun damit zu Ende ist, ich hätte gerne noch weitere Geschichten der Fairies gehört und gelesen. Trotz der düsteren Atmosphäre die in diesem Band herrscht bin ich mit dem Ende aber zufrieden. Das Cover ist übrigens auch mit am düstersten und passt hervorragend zur Story. Mir gefiel jedoch das erste immer noch am besten :D Autorin Stefanie Diem arbeitet und lebt gemeinsam mit ihrer Familie im Allgäu. Schon als kleines Kind verfügte sie über eine lebhafte Fantasie und dachte sich die tollsten Geschichten aus, die sie zu Papier brachte, sobald sie schreiben konnte. Das Schreiben hat sie seither nicht mehr losgelassen und zählt neben dem Lesen zu ihren größten Leidenschaften. Einzelbewertungen Schreibstil 5/5 Charaktere 5/5 Spannung 5/5 Ende 4/5 Cover 4/5 Fazit Ein schönes Ende für diese Reihe, ich hätte nicht gedacht das es nun doch so schnell zu Ende ging. Ich hoffe die Autorin wird noch weitere Bücher in diesem Genre schreiben