Warenkorb
 

Bestellen Sie bis zum 20.12.2018 und erhalten Sie Ihre Sendung pünktlich zu Heiligabend.**

Fleisch ist mein Gemüse

Eine Landjugend mit Musik

(11)
„Der Mensch ist kein Beilagenesser.“

Wie es ist, in Harburg aufzuwachsen, das weiß Heinz Strunk genau. Harburg, nicht Hamburg. Mitte der 80er ist Heinz volljährig und hat immer noch Akne, immer noch keinen Job, immer noch keinen Sex. Doch dann wird er Bläser bei Tiffanys, einer Showband, die auf den Schützenfesten zwischen Elbe und Lüneburger Heide bald zu den größten gehört. Aber auch das Musikerleben hat seine Schattenseiten: traurige Gaststars, heillose Frauengeschichten, sehr fettes Essen und Hochzeitsgesellschaften, die immer nur eins hören wollen: „An der Nordseeküste“ von Klaus und Klaus.
Rezension
Unter den Giganten des Komischen nach Karl Valentin bzw. im letzten Halbjahrhundert, erscheint mir Heinz Strunk nach Heino Jaeger, Gerhard Polt und Helge Schneider zwar der noch unbekannteste, aber keineswegs mindeste Bruder. sondern heute schon ein inter pares.
Portrait

Der Schriftsteller, Musiker und Schauspieler Heinz Strunk wurde 1962 in Hamburg geboren. Sein Buch «Fleisch ist mein Gemüse» verkaufte sich über 400 000-mal. Es ist Vorlage eines preisgekrönten Hörspiels, eines Theaterstücks und eines Kinofilms. Auch die darauf folgenden Bücher des Autors - «Die Zunge Europas», «Fleckenteufel», «Heinz Strunk in Afrika» und «Junge rettet Freund aus Teich» - wurden zu Bestsellern.

… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 255
Erscheinungsdatum 01.10.2004
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-499-23711-9
Verlag Rowohlt Taschenbuch
Maße (L/B/H) 19,1/11,6/2 cm
Gewicht 208 g
Auflage 35. Auflage
Verkaufsrang 38.431
Buch (Taschenbuch)
10,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Münster

Wie keinem Zweitem gelingt dem Heinzer der Spagat zwischen traurig-bräsiger Dorfjugend-Tristesse und hanebüchender Komik. Manisch, schräg, verschroben und zutiefst menschlich. Wie keinem Zweitem gelingt dem Heinzer der Spagat zwischen traurig-bräsiger Dorfjugend-Tristesse und hanebüchender Komik. Manisch, schräg, verschroben und zutiefst menschlich.

B. Gebhardt, Thalia-Buchhandlung Aurich

Die Abgründe der Provinz-Unterhaltung werden hier gnadenlos ausgebreitet. Ein großer Spaß! Die Abgründe der Provinz-Unterhaltung werden hier gnadenlos ausgebreitet. Ein großer Spaß!

Nina Aselmann, Thalia-Buchhandlung Hagen

Kult. Witzig. Authentisch. Einzigartig. Sollte in jedem norddeutschen Bücherregal stehen. Kult. Witzig. Authentisch. Einzigartig. Sollte in jedem norddeutschen Bücherregal stehen.

Dirk Bluhm, Thalia-Buchhandlung Lünen

So trist kann das Leben als Musiker sein, wenn man es nicht ganz nach oben schafft. Unterhaltsam! So trist kann das Leben als Musiker sein, wenn man es nicht ganz nach oben schafft. Unterhaltsam!

Anja Werner, Thalia-Buchhandlung Leverkusen

Herrlich aberwitziger Roman über eine Jugend in den 80er Jahren voller Musik. Ich habe Tränen gelacht.... Herrlich aberwitziger Roman über eine Jugend in den 80er Jahren voller Musik. Ich habe Tränen gelacht....

Kundenbewertungen

Durchschnitt
11 Bewertungen
Übersicht
6
4
1
0
0

von einer Kundin/einem Kunden am 04.05.2018
Bewertet: anderes Format

Ich musste ein paar Mal schmunzeln und auch einmal richtig lachen, allerdings fand ich den Roman im Gesamten eher deprimierend. Vielleicht ist es einfach nicht mein Humor.

von Silke Weßel aus Cloppenburg am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Heinz Strunk schreibt über die Schwierigkeiten Heranwachsender in der "Anti- Stadt" Harburg- oftmals komisch, aber auch häufig bedrückend und Mitleid erregend.

Heinz Strunk: "Fleisch ist mein Gemüse"
von einer Kundin/einem Kunden am 03.09.2009

Nach Bestsellerstatus und Verfilmung hat "Fleisch ist mein Gemüse" eigentlich keine Empfehlung mehr nötig – aber es verdient eine! Urkomisch und kurzweilig erzählt, Pflichtlektüre für jeden Tanzmusiker!