Ich war Kind C

Ein hilfloser Junge in der Gewalt einer sadistischen Mutter

Christopher Spry

(3)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
7,99
7,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Beschreibung

Im Februar 2007 wurde Eunice Spry vom Staatsgericht Bristol zu vierzehn Jahren Gefängnis verurteilt. Sie wurde schuldig gesprochen, drei ihrer Pflegekinder über den Zeitraum von zwei Jahrzehnten hinweg auf entsetzliche Weise körperlich und seelisch misshandelt zu haben. Der Richter sagte, es sei der schlimmste Fall von Kindesmisshandlung, dem er in seiner langen beruflichen Laufbahn jemals begegnet sei. Was Sie hier lesen werden, ist der Bericht eines dieser Kinder. Ein Bericht darüber, wie es ist, in ständiger Angst zu leben. All diese grausamen Vorfälle ereigneten sich nicht in einem Kriegsgebiet und auch nicht in einer längst vergangenen Zeit, in der die Menschen es nicht anders kannten. Diese Verbrechen geschahen im englischen Gloucestershire, unweit der malerischen Cotswolds, des "Herzens Englands". Selbst an den friedlichsten und scheinbar normalsten Orten kann das Böse zu Hause sein.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Seitenzahl 337 (Printausgabe)
Altersempfehlung 16 - 99 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 09.01.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783732550531
Verlag Lübbe
Originaltitel I was Child C
Dateigröße 1620 KB
Übersetzer Susanne Greiner
Verkaufsrang 1860

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
3
0
0
0
0

Schockierend
von einer Kundin/einem Kunden aus Oberhasli am 06.12.2020

Es ist kaum zu ertragen, was die Kinder unter der Kontrolle und unsäglicher Gewalt der psychopathischen Mutter erleiden mussten. Es ist NICHT in Worte zu fassen! Ein sehr erschütterndes Buch, das dazu aufruft, achtsam zu sein, was auch im Umfeld so passieren könnte...und vor allem nicht wegschauen - auch nicht die Ämter!!!!!

So traurig
von einer Kundin/einem Kunden aus Bad Vöslau am 17.09.2020

Mehr gibt es eigentlich kaum zu sagen. Unvorstellbar, was Menschen anderen Menschen - und vor allem Kindern! - antuen können. Das macht sprachlos.

Schwer verdaulich
von einer Kundin/einem Kunden aus Erdmannhausen am 30.11.2019

Was sind das für Viecher? "Menschen können sie nicht genannt werden" die so mit Kindern umgehen? Wie krank kann eine angebliche Mutter sein, die ein Kind dermaßen quält? Ein Buch das an die Grenzen geht. Ein mutiger, junger Mann, der trotz allem wieder ins Leben gefunden hat. Es lehrt, noch mehr die Augen offen zu halten und ge... Was sind das für Viecher? "Menschen können sie nicht genannt werden" die so mit Kindern umgehen? Wie krank kann eine angebliche Mutter sein, die ein Kind dermaßen quält? Ein Buch das an die Grenzen geht. Ein mutiger, junger Mann, der trotz allem wieder ins Leben gefunden hat. Es lehrt, noch mehr die Augen offen zu halten und genau hinzuschauen was sich in der Umgebung so tut!


  • Artikelbild-0