Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Die Elternsprecherin

Roman Neuerscheinung 2018

(41)
»Denken Sie bitte daran, dass das Buffet nussfrei sein muss, da mein Sohn hochallergisch ist.«
Natürlich, aber auf dem Elternabend sind ja keine Kinder dabei!?
»Ich bringe Becher mit.«
Prima, da sind Sie die vierte. Und was ist mit Getränken?

Als Elternsprecherin hat man es alles andere als leicht, das weiß Jennifer allzu gut. Deshalb ist sie auch nur widerwillig wieder im Amt. Aber dieses Jahr hat sie einen Plan: Allergiker-Mom, Spießer-Dad und alle anderen sollen sich mal locker machen. Mit ihren E-Mails gewinnt Jennifer auch einige neue Freunde, aber dann proben die Helikopter-Eltern den Aufstand …

»Gelman’s Debüt ist ein literarisches Stand-up-Programm, und Sie können gleich aufhören, sich zu wehren: Diese Frau wird das Lachen aus Ihnen herauskitzeln.« Kirkus Reviews

»Ein absoluter Lesespaß!«
Booklist

»Bringt Eltern mit einer gehörigen Portion Humor zum Lachen.«
ZDF heute.de
Portrait
Die gebürtige Kanadierin Laurie Gelman hat 25 Jahre als Moderatorin für das kanadische und auch für das amerikanische Fernsehen gearbeitet, unter anderem für The Mom Show, bevor sie mit dem Schreiben begann. Heute lebt Laurie mit ihrem Ehemann und zwei Töchtern im Teenageralter in New York. Gelman bloggt für babycenter.com und tritt nach wie vor im Fernsehen auf. Aber nach eigenen Angaben ihr schwierigster Job: Sie war 5 Jahre lang Elternsprecherin.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja
Seitenzahl 384 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 01.08.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783955768287
Verlag MIRA Taschenbuch
Dateigröße 4088 KB
Übersetzer Maike Müller
Verkaufsrang 51.383
eBook
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

„Hinter der Schulkulisse “

Carola Ludger, Thalia-Buchhandlung Lippstadt

Hand auf's Herz! Wer will schon ElternsprecherIn sein? Eine nicht immer einfache ehrenamtliche Aufgabe. Denn alle anderen haben super gute Vorschläge und Kritik ist flott geübt. Selbst Verantwortung zu übernehmen und Konsens zu schaffen, ist bisweilen schwierig. Laurie Gelman spiegelt so herrlich ironisch eben diese (verrückten) Situationen aus dem amerikanischen Schulalltag.
Für alle Eltern und LehrerInnen, die es nicht verlernt haben über sich selbst zu lachen - ein witziges und doch so authentisches Lesevergnügen.
Hand auf's Herz! Wer will schon ElternsprecherIn sein? Eine nicht immer einfache ehrenamtliche Aufgabe. Denn alle anderen haben super gute Vorschläge und Kritik ist flott geübt. Selbst Verantwortung zu übernehmen und Konsens zu schaffen, ist bisweilen schwierig. Laurie Gelman spiegelt so herrlich ironisch eben diese (verrückten) Situationen aus dem amerikanischen Schulalltag.
Für alle Eltern und LehrerInnen, die es nicht verlernt haben über sich selbst zu lachen - ein witziges und doch so authentisches Lesevergnügen.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
41 Bewertungen
Übersicht
12
18
10
1
0

Unterhaltsam und lustig
von einer Kundin/einem Kunden aus Dessau-Roßlau am 07.11.2018
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Das Cover gefällt mir und passt auch irgendwie zum Thema des Buches. Auch die Aufmachung und Schrift des Covers sind sehr gelungen. Das Buch ist aus Sicht der Hauptprotagonistin Jen geschrieben und aus dem Englischen übersetzt. Was es manchmal nicht so einfach machte. Aber nur meine Meinung. Hatte manchmal das... Das Cover gefällt mir und passt auch irgendwie zum Thema des Buches. Auch die Aufmachung und Schrift des Covers sind sehr gelungen. Das Buch ist aus Sicht der Hauptprotagonistin Jen geschrieben und aus dem Englischen übersetzt. Was es manchmal nicht so einfach machte. Aber nur meine Meinung. Hatte manchmal das Gefühl, dass die Satzstellung nicht ganz stimmte und musste manche Sätze mehrmals lesen. Aber das tut dem Inhalt des Buches keinen Abbruch. Ich selber habe leider keine Kinder und bin somit auch nicht in der Lage von Jen. Aber ich fand sie sehr witzig und manchmal auch über den Punkt, aber ich denke manchmal muss das sein. Ich mag direkte Menschen. Früher durften Kinder einfach Kinder sein. Heutezutage kann man das leider nicht immer sagen. Klar gibt es viele die wirklich allergisch auf einige Sachen sind, aber andere Eltern übertreiben es glaube ich ganz schön und machen ihre Kinder damit erst recht krank. Von mir gibt es eine Leseempfehlung.

Alltagswahnsinn
von einer Kundin/einem Kunden aus Clausthal-Zellerfeld am 13.10.2018
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Jennifer Dixon fast es nicht. Sie hat sich doch wirklich dazu breitschlagen lassen Elternsprecherin zu werden ? schon wieder. Aber sie wird die anderen Eltern schon zeigen wo es lang geht. Jennifer Dixon, die Ich-Erzählerin dieses Buches ist eine Frau, die schon viel erlebt hat in ihrem Leben und nun... Jennifer Dixon fast es nicht. Sie hat sich doch wirklich dazu breitschlagen lassen Elternsprecherin zu werden ? schon wieder. Aber sie wird die anderen Eltern schon zeigen wo es lang geht. Jennifer Dixon, die Ich-Erzählerin dieses Buches ist eine Frau, die schon viel erlebt hat in ihrem Leben und nun ihr drittes Kind, den Nachzügler Max, auch in der Schule hat und zeitgleich hat sie zum nunmehr achten Mal die Stelle der Elternsprecherin inne. Etwas was sie sich eigentlich nicht noch mal antun wollte, aber hier ist sie nun im Begriff sich mit der Klassenlehrerin und den vor allen den anderen Eltern auseinanderzusetzen. Und das macht sie auf ihre ganz eigene Art und Weise. Sie redet nämlich Tacheles. Ist direkt, gerne bissig und sarkastisch ob es den Anderen nun gefällt oder nicht. Und nebenbei heißt es noch den ganz normalen Familienwahnsinn mit allem war dazu gehört unter einen Hut zu bekommen. Als Charakter gefällt mir Jen sehr gut. Ich mag ihre Art und wie sie sich nicht so schnell unterkriegen lässt. Auch die anderen Charaktere sind gut gezeichnet und in Szene gesetzt, wobei jeder sein eigenes ganz gewisses Etwas hat. Manche mag man, andere nicht und wieder andere wirken vielleicht etwas seltsam, aber so ist es ja auch im wahren Leben. Auch den Schreibstil fand ich sehr ansprechend und flüssig zu lesen, so das ich das Buch teilweise nur schwer aus der Hand legen konnte. Für mich war es eine sehr unterhaltsame und kurzweilige Lektüre, die nicht nur die Sonnenseiten des Familienlebens zeigt, sondern auch mal einen Blick auf die Schattenseiten wirft.

Lustig, realistisch, einfach genial
von Biest am 29.09.2018
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Aus dem geheimen Leben einer Elternsprecherin Inhalt: Mein Sohn reagiert HOCHGRADIG allergisch auf Erdnüsse, Milchprodukte, Weizen, Gräser, Weizengräser, Schokolade und Staub in der Luft. Bitte sorgen Sie dafür, dass keins dieser Dinge im Klassenraum auftaucht. Als Elternsprecherin hat man es alles andere als leicht, das weiß Jennifer allzu gut. Deshalb ist sie... Aus dem geheimen Leben einer Elternsprecherin Inhalt: Mein Sohn reagiert HOCHGRADIG allergisch auf Erdnüsse, Milchprodukte, Weizen, Gräser, Weizengräser, Schokolade und Staub in der Luft. Bitte sorgen Sie dafür, dass keins dieser Dinge im Klassenraum auftaucht. Als Elternsprecherin hat man es alles andere als leicht, das weiß Jennifer allzu gut. Deshalb ist sie auch nur widerwillig wieder im Amt. Aber dieses Jahr hat sie einen Plan: Allergiker-Mom, Spießer-Dad und alle anderen sollen sich mal locker machen. Mit ihren E-Mails gewinnt Jennifer auch einige neue Freunde, aber dann proben die Helikopter-Eltern den Aufstand... Meine Meinung: Selten habe ich mich so köstlich amüsiert. Dabei ist die ganze Story nicht mal so abwegig, wie manch einer vielleicht glauben mag. Sie wirkt wie mitten aus dem wahren Leben gegriffen. Als Dreifachmutter weiß ich, dass es immer schwieriger wird, ein Kind normal einzuschulen. Es fängt im Kindergarten bereits an, geht mit der Vorschule weiter und endet nicht selten im Chaos. Dies spiegelt sich auch sehr schön in diesem Buch wieder. Von aufgebrachten Eltern, über rüpelhafte Kinder bis hin zu ratlosen Vatern. Sehr originell fand ich die E-Mails, die Jen immer mal wieder an die anderen Eltern schickt. Dabei nimmt sie kein Blatt vor den Mund. Sie triefen vor Sarkasmus und Ironie. Einfach genial. Ich finde ja immer das E-Mails und Nachrichten so ein Buch auflockern, aber hier wäre es gar nicht nötig gewesen. Ich bin nur so durchs Buch geflogen. Einmal angefangen kann man es kaum noch aus der Hand legen. Die Lachmuskeln werden hier ordentlich trainiert. Neben dem Amt der Elternsprecherin ist Jen aber auch noch dreifache Mutter, hat einen Ehemann, Freunde und Familie. Dies alles immer unter einen Hut zu bringen und alle gerecht zu werden ist nicht einfach. Aber sie macht das Beste daraus. In sie kann man sich super hineinversetzten. Toll fand ich auch, dass sie ihre Gedanken mit den Lesern teilt. Die Charaktere waren alle sehr menschlich und realistisch gezeichnet. Nicht zu übertrieben und sehr glaubwürdig. Sehr gut haben mir die Helikopter-Eltern gefallen. Über sie zu lesen ist einfacher, als sie hautnah zu ertragen. Die Story hat mir gut gefallen, war realistisch und nicht überzogen. Ein kleiner Einblick in den Alltag einer Eltersprecherin und Mutter. Der Schreibstil war super, modern und ließ sich flott lesen. Das Cover gefällt mir auch sehr gut. Es passt zum Thema und zieht ganz sicher einige Blicke auf sich. Fazit: Ein tolles modernes Buch, was nur so vor Humor strotzt. Ich habe mich köstlich amüsiert, auf jeder Seite. Eine ganz klare Leseempfehlung!