Warenkorb
 

Der Knochenbrecher (Ein Hunter-und-Garcia-Thriller 3)

(gekürzte Lesung)

(68)
Wenn es Nacht wird in Los Angeles gibt es einenMann, der keinen Schlaf findet. Von Alpträumen geplagt, ist er auf der Suche nach seinem nächstenOpfer. Er ist ein kaltblütiger Killer. Nur einer kann ihn aufhalten: Robert Hunter –Polizist, Profiler, Held des LAPD. Er weiß, wo ersuchen muss. Die Jagd hat längst begonnen.Schlaf schön, L.A.!
… weiterlesen
Einzeln kaufen

Beschreibung

Produktdetails


Medium MP3
Sprecher Uve Teschner
Erscheinungsdatum 02.10.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783844917147
Verlag Hörbuch Hamburg
Spieldauer 434 Minuten
Format & Qualität MP3, 434 Minuten
Übersetzer Sybille Uplegger
Verkaufsrang 1.613
Hörbuch-Download (MP3)
0,00
im Hörbuch-Abo / Monat
inkl. gesetzl. MwSt.
30 Tage kostenlos testen
Danach 9,95 € für 1 Hörbuch pro Monat, monatlich kündbar
Im Abo kaufen
Hörbuch-Download (MP3)
10,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar i
In der Cloud verfügbar
Einzeln kaufen
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

Miriam Feierabend, Thalia-Buchhandlung Dortmund

Böse, blutig und spannend. Chris Carter weiß wie er seine Leser in den Bann zieht und nicht mehr los lässt. Böse, blutig und spannend. Chris Carter weiß wie er seine Leser in den Bann zieht und nicht mehr los lässt.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Oldenburg

Diese blutig und rasant geschriebe Story, ist ein Krimi, in dem es um die Jagd nach einem Serienkiller geht. Nichts für schwache Nerven. Diese blutig und rasant geschriebe Story, ist ein Krimi, in dem es um die Jagd nach einem Serienkiller geht. Nichts für schwache Nerven.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Wer da noch ruhig schlafen kann, der hat echt stahlharte Nerven! Ich musste es in einem Rutsch durchlesen, aber es hat mich schon hier und da geschüttelt - sprich ein super Buch! Wer da noch ruhig schlafen kann, der hat echt stahlharte Nerven! Ich musste es in einem Rutsch durchlesen, aber es hat mich schon hier und da geschüttelt - sprich ein super Buch!

Larissa Hertel, Thalia-Buchhandlung Zweibrücken

Auch der dritte Teil der Reihe um Hunter und Garcia ist grandios! Nervenkitzel pur. Auch der dritte Teil der Reihe um Hunter und Garcia ist grandios! Nervenkitzel pur.

„Spannend und sehr direkt“

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Münster

Zunächst: in diesem Buch werden keine Knochen gebrochen - wenn man mal von den Knochen absieht, die bei einer Explosion am Anfang brechen. Aber abgesehen vom reißerischen Titel ist das Buch jedoch sehr solide und spannend erzählt. 

Junge Frauen werden entführt und wenige Zeit später, offenbar unversehrt wieder aufgefunden. Dennoch sind die Damen tot - Ihre Autopsie offenbart ungeheuere Details, die auf einen raffinierten und sardistischen Killer hinweisen. 

Ich gebe zu, dass ich mich auch ein wenig vom Cover und vom Titel habe hinreißen lassen, dieses Buch zu kaufen. Abgesehen von dem NICHT-wahrheitsgemäßen Titel liest sich das Buch ähnlich gut wie der Kruzifix-Killer. Chris Cater reden nicht um den heißen Brei, sodass man gut in die Story kommt. An einigen Stellen merkt man jedoch die mangelnde Recherche - sehr häufig beim Thema Psychologie - der Protargonist hat zwar einen Doktor in Psychologie, stellt aber eher laienhafte Diagnosen, die dann dennoch zur Lösung des Falles führen. Manchmal, denkt man, dass Cater auf der Stelle tritt, doch dann geht es ohne Umschweife wieder voran. 

Fazit: liest sich gut und ist auch sicher für eine weiter Lesestunde gut. Allerdings habe ich bessere Psycho-Thriller gelesen.
Zunächst: in diesem Buch werden keine Knochen gebrochen - wenn man mal von den Knochen absieht, die bei einer Explosion am Anfang brechen. Aber abgesehen vom reißerischen Titel ist das Buch jedoch sehr solide und spannend erzählt. 

Junge Frauen werden entführt und wenige Zeit später, offenbar unversehrt wieder aufgefunden. Dennoch sind die Damen tot - Ihre Autopsie offenbart ungeheuere Details, die auf einen raffinierten und sardistischen Killer hinweisen. 

Ich gebe zu, dass ich mich auch ein wenig vom Cover und vom Titel habe hinreißen lassen, dieses Buch zu kaufen. Abgesehen von dem NICHT-wahrheitsgemäßen Titel liest sich das Buch ähnlich gut wie der Kruzifix-Killer. Chris Cater reden nicht um den heißen Brei, sodass man gut in die Story kommt. An einigen Stellen merkt man jedoch die mangelnde Recherche - sehr häufig beim Thema Psychologie - der Protargonist hat zwar einen Doktor in Psychologie, stellt aber eher laienhafte Diagnosen, die dann dennoch zur Lösung des Falles führen. Manchmal, denkt man, dass Cater auf der Stelle tritt, doch dann geht es ohne Umschweife wieder voran. 

Fazit: liest sich gut und ist auch sicher für eine weiter Lesestunde gut. Allerdings habe ich bessere Psycho-Thriller gelesen.

„Der dritte Fall von Robert Hunter und es wird von Buch zu Buch besser.“

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Muenster

Die Geschichte startet mit einem Knall und man hat keine Zeit mehr zum Durchatmen. Aber die Geschichte nicht gehetzt oder unruhig, sondern einfach nur spannend. Robert Hunter wird mir mit jedem Buch sympathischer, werden doch immer neue Details seiner Vorgeschichte aufgedeckt.
Chris Carter versteht es wie kaum ein andere seinen Figuren Tiefe zu geben. So konnte ich mit jeder Figur mitfühlen und ihre Handlungsweisen nachvollziehe
Die Geschichte startet mit einem Knall und man hat keine Zeit mehr zum Durchatmen. Aber die Geschichte nicht gehetzt oder unruhig, sondern einfach nur spannend. Robert Hunter wird mir mit jedem Buch sympathischer, werden doch immer neue Details seiner Vorgeschichte aufgedeckt.
Chris Carter versteht es wie kaum ein andere seinen Figuren Tiefe zu geben. So konnte ich mit jeder Figur mitfühlen und ihre Handlungsweisen nachvollziehe

„Robert Hunter der 3.!“

David Möckel, Thalia-Buchhandlung Coburg

Kurz und knapp:das ist nichts für schwache Nerven und trotzdem ein absolutes Muss! Erneut hat mich Chris Carter eine Nacht gekostet aber es war einfach unmöglich das Buch zu schließen, sonst wäre ihm das Böse viellecht entwichen! Fazit: Zum Glück lebe ich nicht in L.A. aber das Fenster mache ich nachts trotzdem lieber zu ;o) Kurz und knapp:das ist nichts für schwache Nerven und trotzdem ein absolutes Muss! Erneut hat mich Chris Carter eine Nacht gekostet aber es war einfach unmöglich das Buch zu schließen, sonst wäre ihm das Böse viellecht entwichen! Fazit: Zum Glück lebe ich nicht in L.A. aber das Fenster mache ich nachts trotzdem lieber zu ;o)

Kundenbewertungen

Durchschnitt
68 Bewertungen
Übersicht
55
12
0
1
0

David Hunter Reihe
von einer Kundin/einem Kunden aus Wagna am 03.12.2017
Bewertet: Medium: H?rbuch (CD)

Also ich habe bis jetzt die ersten drei teile gelesen und bin richtig gefesselt von der david hunter serie. Habe alle drei innerhalb der letzten drei Wochen verschlungen. War auf der suche bei den büchern die mich so fesseln wie die von Cody Mcfadyen und die Bücher von chris... Also ich habe bis jetzt die ersten drei teile gelesen und bin richtig gefesselt von der david hunter serie. Habe alle drei innerhalb der letzten drei Wochen verschlungen. War auf der suche bei den büchern die mich so fesseln wie die von Cody Mcfadyen und die Bücher von chris carter decken das genau ab. Spannend von der ersten bis zur letzten Seite. Kann ich nur weiter empfehlen. Wirklich top!!!

Chris Carter - Der Knochenbrecher
von Christina Wagener aus Bad Wildungen am 24.10.2017
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Wenn es Nacht wird in Los Angeles gibt es einen Mann, der keinen Schlaf findet. Von Alpträumen geplagt, ist er auf der Suche nach seinem nächsten Opfer. Er ist ein kaltblütiger Killer. Nur einer kann ihn aufhalten: Robert Hunter – Polizist, Profiler, Held des LAPD. Er weiß, wo ersuchen... Wenn es Nacht wird in Los Angeles gibt es einen Mann, der keinen Schlaf findet. Von Alpträumen geplagt, ist er auf der Suche nach seinem nächsten Opfer. Er ist ein kaltblütiger Killer. Nur einer kann ihn aufhalten: Robert Hunter – Polizist, Profiler, Held des LAPD. Er weiß, wo ersuchen muss. Die Jagd hat längst begonnen. Schlaf schön, L.A.! Auf geht`s!

Der Knochenbrecher
von einer Kundin/einem Kunden aus Hagenbach am 30.01.2017
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Teil 3 - kann unabhängig gelesen werden Allgemein: Das Cover passt optisch zu dem Genre. Den Titel finde ich jedoch unpassend für die Geschichte. Meinung: Ich bin gut in die Geschichte hinein gekommen. Gleich zu Anfang ist es schon grauenhaft und erschreckend. Mit den Charakteren (Ermittlern) konnte ich nicht wirklich sympathisieren,... Teil 3 - kann unabhängig gelesen werden Allgemein: Das Cover passt optisch zu dem Genre. Den Titel finde ich jedoch unpassend für die Geschichte. Meinung: Ich bin gut in die Geschichte hinein gekommen. Gleich zu Anfang ist es schon grauenhaft und erschreckend. Mit den Charakteren (Ermittlern) konnte ich nicht wirklich sympathisieren, oft waren sie mir zu selbstsicher und zu perfekt dargestellt. Die ganze Geschichte ist verstörend, doch auch sehr spannend und fesselt einen von Anfang an. Die Geschehnisse sind unvorhersehbar und überraschend, wodurch die Geschichte an Schnelligkeit gewinnt. Das Hörbuch ist zu keiner Zeit langatmig oder so, dass der Zuhörer sich mal etwas erholen kann. Alles folgt recht schnell aufeinander, aber in einem guten Rahmen. Fazit: Ein grausames, verstörendes Buch, dessen Geschehnisse unvorhersehbar sind und welches ich jedem Thrillerfan empfehlen kann!