Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Spiegelherz

Das Spiel mit dem Teufel

(18)

Romantische Mystery mit Gänsehaut-Garantie ab 12 Jahren!

Anna zieht mit ihrer Familie an den Fuße des Blocksbergs und macht eine unglaubliche Entdeckung: Sie soll angeblich Hexenkräfte besitzen! Genau wie der gut aussehende, aber arrogante David. Mit ihm soll sie in den Kampf gegen eine böse Macht ziehen, die im Blocksberg gefangen ist und kurz vor ihrer Erweckung steht. Als wäre das nicht schon genug, sieht Anna ständig ein Jungen-Gesicht im Spiegel, das ihr Nachrichten zukommen lässt. Kann das wirklich Nebruel, der Sohn des Teufels, sein? Hin- und hergerissen zwischen David und Nebruel muss sich Anna in der alles entscheidenden Walpurgisnacht auf dem Blocksberg den Mächten stellen...

Portrait
Janine Wilk wurde am 07.07.1977 als Kind eines Musikers und einer Malerin in Mühlacker geboren. Schon von Kindesbeinen an war die Literatur sehr wichtig für sie, mit elf Jahren schrieb sie ihre ersten Geschichten. Mit Anfang zwanzig begann sie mit der Arbeit an ihrem ersten Buch und schon bald folgten die ersten Veröffentlichungen im Bereich Lyrik und Kurzprosa. Janine Wilk lebt mit ihrem Mann und ihren zwei Kindern in der Nähe von Heilbronn.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 368 (Printausgabe)
Altersempfehlung ab 12
Erscheinungsdatum 24.04.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783522653831
Verlag Planet! in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH
Dateigröße 772 KB
eBook
11,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

„Super Hexen-Fantasy aus Deutschland!“

Michelle Wollersheim, Thalia-Buchhandlung Bonn

Anna zieht mit ihrer Familie von München in ein kleines Dorf im Harz. Schnell findet sie Anschluss an ihrer neuen Schule und der Schulalltag beginnt. Doch nach und nach passieren seltsame und unerklärliche Dinge. Oder ist es normal, dass der Wald deinen Namen ruft oder du im Spiegel einen jungen Mann mit strahlend grünen Augen siehst?
Dann erfährt Anna das unfassbare: Sie ist eine Hexe!
Und eine sehr mächtige noch dazu. Gemeinsam mit David, ebenfalls ein Hexer soll sie den Sohn des Teufels besiegen.
Den Jungen, den Anna ständig im Spiegel sieht und der ihr gar nicht so böse erscheint. Was ist richtig und was ist falsch? Wem kann Anna trauen? Sich selbst und ihren Gefühlen?

Anfangs dachte ich, dass dieses Buch wieder ein klassisches Jugend-Fantasy Buch wird. Natürlich weist es hier und da die klassischen Strukturen eines solchen Buchs auf, aber alles in allem war es eine überraschend gute Hexengeschichte.
Die Protagonistin hat mir besonders gut gefallen. Auch wenn sie erst 16 ist, hat sie immer schlüssig gehandelt und war nicht so ein Dummchen!
Für mich war dieses Buch eine absolut positive Überraschung und somit eine riesige Leseempfehlung!!
Anna zieht mit ihrer Familie von München in ein kleines Dorf im Harz. Schnell findet sie Anschluss an ihrer neuen Schule und der Schulalltag beginnt. Doch nach und nach passieren seltsame und unerklärliche Dinge. Oder ist es normal, dass der Wald deinen Namen ruft oder du im Spiegel einen jungen Mann mit strahlend grünen Augen siehst?
Dann erfährt Anna das unfassbare: Sie ist eine Hexe!
Und eine sehr mächtige noch dazu. Gemeinsam mit David, ebenfalls ein Hexer soll sie den Sohn des Teufels besiegen.
Den Jungen, den Anna ständig im Spiegel sieht und der ihr gar nicht so böse erscheint. Was ist richtig und was ist falsch? Wem kann Anna trauen? Sich selbst und ihren Gefühlen?

Anfangs dachte ich, dass dieses Buch wieder ein klassisches Jugend-Fantasy Buch wird. Natürlich weist es hier und da die klassischen Strukturen eines solchen Buchs auf, aber alles in allem war es eine überraschend gute Hexengeschichte.
Die Protagonistin hat mir besonders gut gefallen. Auch wenn sie erst 16 ist, hat sie immer schlüssig gehandelt und war nicht so ein Dummchen!
Für mich war dieses Buch eine absolut positive Überraschung und somit eine riesige Leseempfehlung!!

Kaike Lösche, Thalia-Buchhandlung Bremen

Wirklich nicht das Beste von Janine Wilk. Die Protagonisten kommen flach daher, die Handlung ist sprunghaft und definitiv noch ausbaufähig, das Setting bleibt farblos. Schade! Wirklich nicht das Beste von Janine Wilk. Die Protagonisten kommen flach daher, die Handlung ist sprunghaft und definitiv noch ausbaufähig, das Setting bleibt farblos. Schade!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
18 Bewertungen
Übersicht
11
5
1
1
0

Walpurgisnacht am Brocken
von Connie Ruoff am 11.09.2018
Bewertet: Einband: Taschenbuch

2. ZUM INHALT ?Spiegelherz? spielt im Harz. Ja tatsächlich am Brocken, der schon seit Jahrhunderten in der Walpurgisnacht ein Treffpunkt für Hexen ist. Janine Wilk spielt auch mit den Sagen um den Blocksberg und lässt sie in die Geschichte einfließen. Anna wird nicht nur damit konfrontiert, dass sie eine Hexe ist,... 2. ZUM INHALT ?Spiegelherz? spielt im Harz. Ja tatsächlich am Brocken, der schon seit Jahrhunderten in der Walpurgisnacht ein Treffpunkt für Hexen ist. Janine Wilk spielt auch mit den Sagen um den Blocksberg und lässt sie in die Geschichte einfließen. Anna wird nicht nur damit konfrontiert, dass sie eine Hexe ist, sondern dass der Bruder ihrer Freundin David diese Kräfte auch besitzt. Und dann noch Nebruel, der sie über ihr Spiegelbild kontaktiert. Und diese Visionen! Als ob man in der Pubertät keine anderen Sorgen hat. Gut und Böse verschwimmt und Anna weiß bald nicht mehr, wer zur guten und wer zur bösen Seite gehört. Und dann lernt sie auch noch drei richtige Hexen kennen. Was hat sie mit denen zu tun? Es geht um Themen wie Freundschaft, erste Liebe, Loyalität, Familie, die eigene Identität finden. Was ist gut? Was ist böse? Wie erkennt man, was wirklich dahinter steckt. Warum darf man nicht allen Menschen trauen? Das sind Themen, die bei Jugendlichen eine große Rolle spielen. Vor allem die erste Liebe. Janine Wilk zaubert zum einen sehr romantische Szenen mit Nebruel, aber auch mit David sind Szenen vorhanden, in denen er Anna seine Gefühle zeigt. Meinen es beide ehrlich? Kämpft David wirklich für das Gute? Aber urteile selbst! 4/5 Punkten 3. PROTAGONISTEN Anna, David und Nebruel sind die Hauptpersonen. Anna ist 16 Jahre alt und liebt ihre Geschwister und ihre Eltern. Alles ist in bester Ordnung! Und auf einmal soll sie eine Hexe sein und erinnert sich an unvorstellbare Dinge. Mit der Liebe hat sie bislang keine Erfahrungen gemacht. Und auf einmal sitzt sie zwischen zwei Stühlen. Anna ist mir richtig ans Herz gewachsen. Sie ist intelligent, mitfühlend und hinterfragt ihre Entscheidungen. David ist ein arroganter Macho, dem man besser nicht traut. Aber er soll ein ?Guter? sein. Das sagen die drei Hexen. Über Nebruel kann der Leser mit Anna zusammen nur spekulieren. Ist er wirklich der Sohn des Teufels? 4/5 Punkten 4. SPRACHLICHE GESTALTUNG Der Schreibstil ist sehr flüssig. Die Kapitellänge ist angenehm. Zu Beginn der Kapitel stehen Gedichte, bzw. Auszüge aus klassischen Gedichten. Das gefällt mir außerordentlich gut. Die Auszüge sind gut gewählt und passen zum Inhalt. 5/5 Punkten 5. COVER UND ÄUSSERE ERSCHEINUNG ?Spiegelherz? von Janine Wilk, hat 368 Seiten, einen Flexiblen Einband und ist am 24.04.2018 unter der ISBN 9783522505628 bei Planet! in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH im Genre: Jugendbuch erschienen. Das Cover gefällt mir nicht so gut. 3/5 Punkten 6. FAZIT Das Jugendbuch ist spannend und erzählt eine zauberhafte Liebesgeschichte. Anna ist ein intelligentes Junges Mädchen, dass ihre Entscheidungen hinterfragt und einen liebevollen Umgang mit Freunden und Familie pflegt. Obwohl mir Anna sehr sympathisch ist und der Plot mir eigentlich gut gefällt, konnte mich das Buch dennoch nicht wirklich überzeugen. Ich fand den Wendepunkt vorhersehbar. Das fand ich ein wenig schade. Ich ziehe einen Punkt ab und vergebe insgesamt 4/5 Punkten.

4,5 Sterne
von Sonja /Shaaniel/ Sonja ImWunderland am 22.08.2018
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Das Spiel mit dem Teufel Autorin: Janine Wilk Illustratorin: Verlag: Planet! in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH Seiten: 368 Seiten ISBN: 978-3522505628 Alter: ab 12 Jahre Erscheinungsdatum: 24. April 2018 4,5 Von 5 Sternen Hey ihr Süßen; Ich möchte euch heute dieses grandiose Buch von Janine Wilk vorstellen. Ich habe es mal wieder regelrecht aufgefressen. Es... Das Spiel mit dem Teufel Autorin: Janine Wilk Illustratorin: Verlag: Planet! in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH Seiten: 368 Seiten ISBN: 978-3522505628 Alter: ab 12 Jahre Erscheinungsdatum: 24. April 2018 4,5 Von 5 Sternen Hey ihr Süßen; Ich möchte euch heute dieses grandiose Buch von Janine Wilk vorstellen. Ich habe es mal wieder regelrecht aufgefressen. Es gibt nur eine einzige kleine Sache, die mir so gar nicht gefällt und das ist das Cover. Ich finde es um ehrlich zu sein grauenvoll, denn ich mag es einfach nicht, wenn Gesichter und dann auch noch so riesig auf einem Cover sind. Ich möchte mir die Protagonisten, viel lieber selber vorstellen und nicht irgendein schönes Model vorne drauf haben. So aber das ist auch das einzige an diesem Buch was mir so gar nicht gefällt, deswegen 4,5 Sterne! Erst einmal fand ich total gut, daß der Klappentext, so gar nichts über das Buch aussagt und wenn man sich dann näher damit beschäftigt was in der Buch klappe steht, macht es das umso spannender. Wer von uns kennt nicht die tollen Geschichten und Sagen, um den berühmten Blocksberg! Ich meine schon alleine *Bibi Blocksberg und/oder die kleine Hexe*, kennt ja nun wirklich jeder, das behaupte ich jetzt einfach Mal. Doch in Janine Wilk's Buch *Spiegelherz-Das Spiel mit dem Teufel*, geht es keines Falls um eine Kindergeschichte! Manche stellen sind wirklich atmosphärisch so gut geschrieben, daß ich Gänsehaut bekommen habe und sich mir meine Nacken Haare aufgestellt haben. Ich habe dieses Buch geliebt und kann es nur weiter empfehlen. Es verbindet Fantasy, mit alt bekannten Sagen um den *Brocken* und deren Hexen Legenden. Dieses Buch ist zum Gruseln schön, romantisch und mit definitive Gänsehaut Garantie! Und Achtung es macht süchtig! Ich hoffe sehr, das es noch weitere Teile geben wird, denn das Ende ist offen und beriet für weitere Erzählungen. Ich freue mich schon. Lieben Gruß Sonja/Shaaniel

heimatliche Mythen neu erleben
von Katrin am 06.08.2018

Spiegelherz - Das Spiel mit dem Teufel von Janine Wilk Thienemann-Esslinger Verlag Planet! Mein Dank für die tolle Zusammenarbeit geht an Netgalley und den Verlag. Cover: Es ist nicht so ganz mein Fall. Vielleicht liegt es an dem Gesicht oder an den Farben, ich kann es nicht genau sagen. Ich hätte mir vielleicht etwas... Spiegelherz - Das Spiel mit dem Teufel von Janine Wilk Thienemann-Esslinger Verlag Planet! Mein Dank für die tolle Zusammenarbeit geht an Netgalley und den Verlag. Cover: Es ist nicht so ganz mein Fall. Vielleicht liegt es an dem Gesicht oder an den Farben, ich kann es nicht genau sagen. Ich hätte mir vielleicht etwas ohne dieses Frauengesicht gewünscht. Rezension: Eine Geschichte um Hexen und Magie, verbunden mit Liebe, Freundschaft und Heimatgeschichte vom Harz, der von jeher mit Hexen in Verbindung gebracht wird. Das Buch verbindet die heimatliche Sagenwelt, mit romantischer Fantasy. Ein gutes Jugendbuch, welches historische Begebenheiten mit Sagen und Mythen des Harzes verbindet ohne in weitreichende Erklärungen und Beschreibungen abzudriften und daher nie langweilig oder langatmig wird. Die Geschichte, welche erzählt wird ist spannend und nicht nur für Jugendliche lesenswert. Fazit: Lesespass für Jung und Alt aus der Heimat.