Exekution an der grünen Grenze

Ein Bresse Krimi

Peter Hüssy

Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
12,99
12,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Lieferbar in 2 - 3 Tagen Versandkostenfrei
Lieferbar in 2 - 3 Tagen
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

12,99 €

Accordion öffnen
  • Exekution an der grünen Grenze

    Epubli

    Lieferbar in 2 - 3 Tagen

    12,99 €

    Epubli

eBook (ePUB)

9,49 €

Accordion öffnen
  • Exekution an der grünen Grenze

    ePUB (Epubli)

    Sofort per Download lieferbar

    9,49 €

    ePUB (Epubli)

Beschreibung

Der Schweizer Kriminalbeamte Pierre Von Allmen verliebt sich während einem internationalen Kongress in die wunderschöne Valérie Mercier. Die französische Polizistin lebt mit ihren beiden Kindern, Céline (17) und Michel (15), im historischen Städtchen Pérouges. Infolge seelischer Grausamkeiten von Seiten ihres Ehemanns, ist sie seit kurzer Zeit geschieden. Wie sie offensichtlich signalisiert, ist sie einer Beziehung zu Pierre nicht abgeneigt. Als die beiden den Nachmittag des zweiten Kongresstages in Pérouges verbringen, funkt es definitiv. Trotzdem verbringt Pierre die erste Nacht im Hause Mercier brav im Gästezimmer.
Wieder in Zürich zurück erreicht Pierre die schreckliche Botschaft, dass sein Vater und sein Bruder in Deutschland bei einem Verkehrsunfall ums Leben kamen. Als einige Tage später ein französischen Notar ihn und seine Schwester nach Bourg-en-Bresse in sein Büro bestellen, schreibt er Valérie ein Brief, indem er auch seine Gefühle für sie mitteilt.
Valérie zögert nicht lange und lädt Pierre für ein paar Tage nach Pérouges ein. Als Pierre zum zweiten Mal Gast in ihrem Haus ist, stört ein nicht alltäglicher Einsatzbefehl die Ruhe der Beiden. Eine junge Frau wurde grausam ermordet an der grünen Grenze zur Schweiz aufgefunden. Da sich am Fahrzeug Schweizer Nummernschilder befinden, beschliesst Valérie, die Chefin von Interpol Lyon ist, Pierre an den Tatort mitzunehmen.
Zusammen mit einem eingespielten Team, nehmen sie die Ermittlungen auf. Bereits am Tatort bemerken die Ermittler, dass der Fleischschmuggel nur vorgetäuscht ist. Die Spezialisten von Mordkommission und KTU beginnen die Spuren auszuwerten.
Auf dem Rückweg stellen die beiden Polizisten eine junge Diebin, die in einem Autobahnrestaurant ein Portemonnaie stehlen will. Obwohl die Diebin eine andere Ansicht über Recht und Ordnung hat, freunden sich die drei an.
Als Pierre im Büro des Notars ein Brief seines Vaters zum Lesen bekommt, klärt sich einiges auf.

Peter Hüssy ist verheiratet und wohnt zusammen mit seiner Ehefrau in der Nähe von Winterthur (Schweiz). Im Jahre 1990 kauften sie in der Bresse (F) einen alten Bauernhof. Was für die junge Familie zunächst «nur» ein Ferienhaus war, entwickelte sich im Laufe der Zeit zur zweiten Heimat. Heute schätzen drei Generationen die Freiheit und Ruhe im Departement der «Poulet de Bresse». Die wunderschöne Gegend, die interessanten Leute und die Liebe zu Frankreich inspirieren ihn zum Schreiben. «Exekution an der grünen Grenze» ist sein erster Kriminalroman und handelt in der näheren Umgebung des Zweitwohnsitzes.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 252
Altersempfehlung 18 - 99 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 13.10.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7450-3043-3
Verlag Epubli
Maße (L/B/H) 19/12,5/1,5 cm
Gewicht 300 g
Auflage 6. Auflage

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.
  • Artikelbild-0