Warenkorb
 

Stella

Ein Schauspiel für Liebende

Dieses Drama in fünf Akten hat Goethe 1775 noch in jungen Jahren verfasst. Es wurde im Hamburger Nationaltheater 1776 uraufgeführt und löste recht bald moralische Entrüstungsstürme aus, die teilweise Aufführungsverbote zur Folge hatten. Dem genauso empfindsamen wie schwankenden Held Fernando wird am Ende eine Doppelehe mit der Baronesse Stella und Madame Sommer in Aussicht gestellt, was sich in der Äußerung "Wir sind dein" manifestiert. Eine Vorstellung, die damals gänzlich bürgerlichen Verhaltensnormen entgegenlief. 1805 verfasste Goethe einen neuen Abgang, der mit der Selbsterschießung Fernandos und der Vergiftung Stellas tragisch ausging. Die Forschung hat immer auf die dramaturgischen Schwächen des Stücks hingewiesen, was aber nichts an der Beliebtheit dieses frühen Goethewerks ändern konnte. Theatergänger lassen sich auch heute noch von der betörenden Sprache und der "Macht der Gefühle" begeistern.
Portrait
Johann Wolfgang v. Goethe geboren am 28.8.1749 in Frankfurt a.M., gestorben am 22.3.1832 in Weimar. Jurastudium in Leipzig und Strassburg. Lebenslanges Wirken in Weimar. Reisen zum Rhein, nach der Schweiz, Italien und Böhmen. Frühe Erfolge mit den Sturm und Drang-Stücken "Götz" und "Werther", Gedichte (herrliche Liebeslyrik), Epen, Dramen ("Faust", "Tasso", "Iphigenie" u.v.a.), Autobiographien. Zeichner und Universalgelehrter: Botanik, Morphologie, Mineralogie, Optik. Theaterleiter und Staatsmann. Freundschaft und Korrespondenz mit den grössten Dichtern, Denkern und Forschern seiner Zeit (Schiller, Humboldt, Schelling...)
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Geheftet
Seitenzahl 47
Erscheinungsdatum 2010
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-87291-203-9
Verlag Hamburger Lesehefte
Maße (L/B/H) 20,1/12,8/0,4 cm
Gewicht 48 g
Unterrichtsfächer Deutsch
Schulbuch (Geheftet)
Schulbuch (Geheftet)
1,30
1,30
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
0
1
0
0
0

Hat mir gefallen
von einer Kundin/einem Kunden am 16.08.2011

Gefühlvolles Schauspiel von J. W. Goethe. Nette und amüsante Story um Cäcilie und Stella und den Mann dazwischen. Sehr amüsant und gut zu lesen. Als Leseheft zudem in praktischer und kompakter Form.