Warenkorb
 

Bestellen Sie bis zum 20.12.2018 und erhalten Sie Ihre Sendung pünktlich zu Heiligabend.**

Nächtliche Wege

Roman

(5)
Tagsüber studiert er, nachts arbeitet der Erzähler als Taxichauffeur. Er verkehrt mit Dieben und Zuhältern, Selbstmördern und Clochards, Verrückten und Alkoholikern. Drei Halbweltdamen haben ihn zu ihrem Vertrauten gemacht: Raldy, die ehemalige Luxusprostituierte, Alice, ihre untreue Schülerin, und Suzanne mit dem Goldzahn. Sie hat den Sprung ins bürgerliche Leben geschafft und hätte mit Fedortschenko fast ihr Glück gefunden. Gasdanow, der im Exil sein Geld als Taxifahrer verdiente, erzählt vom Leben der Emigranten im Paris der dreißiger Jahre, zwischen brennender Nostalgie und einer heillosen Gegenwart. "Nächtliche Wege" ist ein Meisterwerk der literarischen Moderne.
Portrait
Gaito Gasdanow, 1903 in St. Petersburg geboren und 1971 in München gestorben, gilt als einer der wichtigsten russischen Exilautoren des frühen 20. Jahrhunderts. Seit 1923 lebte er im Exil in Paris, wo er begann, regelmäßig literarische und journalistische Texte zu veröffentlichen. Wegen der existentialistischen Prägung seines Werks wurde Gasdanow wiederholt als der „russische Camus“ bezeichnet. Sein Werk umfasst zahlreiche Romane und Erzählungen. Im Hanser Verlag erschienen die Romane Das Phantom des Alexander Wolf (2012), Ein Abend bei Claire (2014), Die Rückkehr des Buddha (2016) und Nächtliche Wege (2018).
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 288
Erscheinungsdatum 19.02.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-446-25811-2
Verlag Hanser
Maße (L/B/H) 21,1/13,1/3 cm
Gewicht 416 g
Originaltitel No?nye dorogi
Übersetzer Christiane Körner
Verkaufsrang 118.643
Buch (gebundene Ausgabe)
23,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

„In einem Taxi durch Paris“

Matthias Preuschoff, Thalia-Buchhandlung Wuppertal

Kunstvoll verwebt Gasdanow seine Erfahrungen als Taxifahrer im Paris der 20er und 30 Jahre mit den vielen Einzelschicksalen, welche ihm auf seinen nächtlichen Touren begegnen. Gescheiterte Glücksritter, Prostituierte, Träumer, alles findet sich auf seinem Rücksitz wieder. Ohne wertend über diese Gestalten zu urteilen kreiert Gasdanow einen Mikrokosmos am Rande der Gesellschaft in einer wunderbaren Melancholie. Eine tolle Wiederentdeckung! Kunstvoll verwebt Gasdanow seine Erfahrungen als Taxifahrer im Paris der 20er und 30 Jahre mit den vielen Einzelschicksalen, welche ihm auf seinen nächtlichen Touren begegnen. Gescheiterte Glücksritter, Prostituierte, Träumer, alles findet sich auf seinem Rücksitz wieder. Ohne wertend über diese Gestalten zu urteilen kreiert Gasdanow einen Mikrokosmos am Rande der Gesellschaft in einer wunderbaren Melancholie. Eine tolle Wiederentdeckung!

„Sehr eindrucksvoll!“

Annegrit Fehringer, Thalia-Buchhandlung Kassel

Sehr eindrucksvoll schildert Gaito Gasdanow seine Erlebnisse als Taxi-Fahrer das Paris bei Nacht um 1930 und deren vielschichtige Lebensschicksale. Sehr lesenswert!!! Sehr eindrucksvoll schildert Gaito Gasdanow seine Erlebnisse als Taxi-Fahrer das Paris bei Nacht um 1930 und deren vielschichtige Lebensschicksale. Sehr lesenswert!!!

Andrea Rauh, Thalia-Buchhandlung Erlangen

Ein hochintelligenter und feinfühliger Roman über Begegnungen mit menschlichen Randgestalten der Nacht, über gescheiterte Hoffnungen und Elend, ich war beeindruckt. Tiefgang pur! Ein hochintelligenter und feinfühliger Roman über Begegnungen mit menschlichen Randgestalten der Nacht, über gescheiterte Hoffnungen und Elend, ich war beeindruckt. Tiefgang pur!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
5
0
0
0
0