Meine Filiale

Kinder- und Hausmärchen

Jacob Grimm, Wilhelm Grimm

(61)
Schulbuch (Taschenbuch)
Schulbuch (Taschenbuch)
1,90
1,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

ab 1,90 €

Accordion öffnen

gebundene Ausgabe

ab 4,95 €

Accordion öffnen

eBook

ab 0,49 €

Accordion öffnen

Hörbuch (CD)

25,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

ab 3,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Dieser Sammelband vereint populäre Märchen wie "Schneewittchen" oder "Dornröschen" und weniger bekannte Volksweisen wie "Das Blaue Licht". Jakob Grimm, der sich besonders um die deutsche Sprachwissenschaft verdient machte, und sein Bruder Wilhelm begannen bereits 1806, Märchen und Sagen zu sammeln. 1812 veröffentlichten sie das erste Märchenbuch "Kinder- und Hausmärchen", dessen 1899 überarbeitete Ausgabe auch diesem Band zugrunde liegt. Bewundert von den Romantikern seiner Zeit schaffte es Wilhelm Grimm, den liebevollen Erzählton der Märchen auf Papier wiederzugeben. Und auch heute hat die Sprache nichts von ihrem Glanz verloren.

Wilhelm Grimm, geb. am 24. Februar 1786 in Hanau, gestorben am 16. Dezember 1859 in Berlin, lehrte in den 1830er Jahren in Göttingen, war Mitglieder der Göttinger Sieben und ab 1841 der Preußischen Akademie der Künste in Berlin. Gemeinsam mit seinem Bruder Jacob arbeitete er an den "Kinder- und Hausmärchen", den "Sagen" und vor allem am "Deutschen Wörterbuch", das ab 1854 entstand. Sie gelten als Gründer der Deutschen Philologie und Germanistik.

Jacob Grimm wurde 1785 in Hanau geboren. Er studierte in Marburg und Paris. Der Germanist arbeitete als Professor in Göttingen, wurde jedoch als Mitverfasser des politischen Protestes der Göttinger Sieben von seinem Amt enthoben. 1841 holte der preußische König Friedrich Wilhelm IV. ihn und seinen Bruder Wilhelm Karl Grimm (1786-1863) als Mitglieder an die Akademie der Wissenschaften nach Berlin. Mit seinen auf eingehender Quellenforschung beruhenden Werken Deutsche Grammatik und Geschichte der deutschen Sprache legte Jacob Grimm die Grundlage der Germanistik. Er bearbeitete die ersten Bände des von ihm und Wilhelm Grimm begründeten Deutschen Wörterbuchs. Gemeinsam mit seinem Bruder und K. Lachmann gilt Jacob Grimm als der eigentliche Begründer der deutschen Philologie. Jacob Ludwig Carl und Wilhelm Karl Grimm sind die bekannten Herausgeber der "Kinder- und Hausmärchen". Jacob Grimm starb 1863 in Berlin.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 95
Erscheinungsdatum 01.01.2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-87291-196-4
Verlag Hamburger Lesehefte
Maße (L/B/H) 20,1/12,6/1 cm
Gewicht 85 g

Kundenbewertungen

Durchschnitt
61 Bewertungen
Übersicht
56
4
0
1
0

Ein Muss für Märchenfreunde
von Magnolia - Time 4 Books and more am 10.09.2019
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

„Grimms Märchen“ ich habe sie bereits als Kind geliebt ebenso wie den kleinen Ausflug dorthin zurück. Zum Inhalt brauche ich, denke ich, nicht wirklich viel sagen denn die Märchen sind ja weitestgehend bekannt. Wobei hier die bekannten Klassiker wie „Frau Holle“, „Rotkäppchen“, „Dornröschen“ sowie die mir unbekannteren Märchen „... „Grimms Märchen“ ich habe sie bereits als Kind geliebt ebenso wie den kleinen Ausflug dorthin zurück. Zum Inhalt brauche ich, denke ich, nicht wirklich viel sagen denn die Märchen sind ja weitestgehend bekannt. Wobei hier die bekannten Klassiker wie „Frau Holle“, „Rotkäppchen“, „Dornröschen“ sowie die mir unbekannteren Märchen „Gevatter Tod“, „Der Bauer und der Teufel“ und doch so einige weitere, vorhanden sind. Eines haben sie alle gemeinsam, sie lesen sich märchenhaft und entführen einen kurzzeitig in eine kleine Auszeit. Was hier auf jeden Fall auffällig ist, die gelungene Innengestaltung. 100 Bilder nach Aquarellen von Ruth Koser-Michaëls befinden sich im inneren und diese sind unglaublich niedlich und gelungen. Mir gefallen sie sehr da sie die Märchen untermalen und etwas fürs Auge bieten. Der Stiel ist natürlich und niedlich, damit hier keiner schlecht träumen muss. Einen kleinen Eindruck kann man bereits auf dem Cover erhaschen. Das Cover ist passend gestaltet und zeigt eine kleine Auswahl der Märchen im inneren. Natürlich hat das Buch so viel mehr zu bieten und ist definitiv für jede Altersklasse geeignet. Mir hat es sehr gefallen das hier neben den eingängigen, bekannten auch die unbekannteren Märchen zu finden sind. Fazit: „Grimms Märchen“ ist ein zauberhaftes Märchenbuch mit den bekannten sowie vielen mir unbekannteren Märchen der Gebrüder Grimm. Sehr auffällig ist die Innengestaltung die sich bereits in kleinen Auszügen auf dem Cover zeigt. Ich kann „Grimms Märchen“ jedem Märchenfreund absolut empfehlen.

Komprimiert
von einer Kundin/einem Kunden aus Marl am 13.12.2018
Bewertet: Einband: Leder

Ich kann mich den Worten meines Vorbewerters anschließen. Die Seiten sind sehr dünn und die Schrift sehr klein. Vermutlich ging es auch bei einer Vollständigkeit in einem Band nicht anders. Der Einband ist hochwertig.

Mein Eindruck
von HSL am 14.09.2018
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Als ich die drei Märchenbände in den Händen hielt, war mein erster Gedanke, gibt es so viele deutsche Märchen? Und dann noch von drei verschiedenen Märchenerzähler. Ja gut, die Märchen von den den Gebrüder Grimm kannte ich schon als Kind, zumindest einige. Doch die zahlreichen Märchen von Hauff und Beckstein waren mir bis da... Als ich die drei Märchenbände in den Händen hielt, war mein erster Gedanke, gibt es so viele deutsche Märchen? Und dann noch von drei verschiedenen Märchenerzähler. Ja gut, die Märchen von den den Gebrüder Grimm kannte ich schon als Kind, zumindest einige. Doch die zahlreichen Märchen von Hauff und Beckstein waren mir bis dato unbekannt. Allein schon Grimms Märchen veranschlagen mit über 900 Seiten und ca. 200 Märchen zu Buche. Die bekanntesten sind wohl „Aschenputtel“, „Das tapfere Schneiderlein“, oder „Der Wolf und die sieben jungen Geißlein. Der Band von Hauffs Märchen beläuft sich nur auf 18 Märchen mit über 400 Seiten und schließlich die Märchensammlung von Beckstein mit über 150 Märchen auf ca. 800 Seiten. Becksteins Märchen beinhaltet einige bekannte Märchen, wie das tapfere Schneiderlein, die sieben Schwaben oder das allbekannte Hänsel und Gretel. Bei allen drei Bänden handelt es sich um eine vollständige Sammlung der Märchen und sie sind alle mit zahlreichen Illustrationen versehen. Beim Durchblättern oder kurzen Anlesen verfällt man gerne wieder in seine Kindheit, wo man gespannt den Worten der Eltern beim Vorlesen gelauscht hat und nie genug von den Geschichten hören konnte. Der Anaconda Verlag hat ein fantastisches Werk geschaffen, das nicht nur für Kinder, sondern auch für jeden Erwachsenen stille und vergangene Momente wach werden lässt. Wann haben Sie zuletzt ein Märchen gelesen?


  • Artikelbild-0