Warenkorb
 

Bestellen Sie bis zum 20.12.2018 und erhalten Sie Ihre Sendung pünktlich zu Heiligabend.**

Gardi und der Hexenzirkel

Ein Lese- und Malbuch

(3)
Die Abenteuer eines kleinen Mädchens mit vielen Fabelwesen aus den Schweizer Sagen.

Als Gardi von ihrer Mutter in den Bireggwald mitgenommen wird, ist Gardi erst gar nicht begeistert. Doch dann trifft sie dort auf das Herdmanndli Filzli, das ihr den Zauberwald und den dort tagenden Hexenzirkel zeigt. Denn etwas Furchtbares ist geschehen: Ein kleiner Junge ist verschwunden und man vermutet, dass der böse Türst dahintersteckt. Gardi merkt schnell, dass der Wald gar nicht so langweilig ist, wie sie erst gedacht hat, denn dort leben viele Fabelwesen. So macht sie sich mit Filzli auf die Suche nach dem Jungen, und als sie ihn tatsächlich finden, lauert ihnen der Türst auf. Nur Lindwurm Lavendarus kann ihnen jetzt noch helfen!
Portrait
Anne Estermann wurde 1982 geboren und ist ausgebildete Hörfunkmoderatorin und Paralegal. Ihr Debüt als Autorin hatte sie mit dem 2017 erschienenen Roman „Solange die Liebe uns findet“. Darüber hinaus ist sie Kinderbuchautorin, Illustratorin und freie Journalistin. Sie lebt mit ihrer Familie im Schweizer Kanton Luzern.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Paperback
Seitenzahl 72
Altersempfehlung 5 - 8
Erscheinungsdatum 04.05.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-905802-37-5
Verlag Theodor Boder Verlag
Maße (L/B/H) 21,3/21,1/1 cm
Gewicht 165 g
Abbildungen mit Farbabbildung
Illustrator Anne Estermann
Buch (Paperback)
11,50
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
1
1
1
0
0

Gardi besucht den Hexenzirkel
von Buecherseeele79 am 13.08.2018

Gardi ist lieber am Wasser unterwegs, ihre Mutter bevorzugt eher den Wald. Und so kommt es dass Gardi um die Adventszeit ihre Mutter in den Wald begleitet um Äste für den Adventskranz zu sammeln. Ganz unerwartet taucht das Herdmanndli Filzli auf und zeigt sich Gardi die ganz begeistert ist! Der Wald ist... Gardi ist lieber am Wasser unterwegs, ihre Mutter bevorzugt eher den Wald. Und so kommt es dass Gardi um die Adventszeit ihre Mutter in den Wald begleitet um Äste für den Adventskranz zu sammeln. Ganz unerwartet taucht das Herdmanndli Filzli auf und zeigt sich Gardi die ganz begeistert ist! Der Wald ist ja gar nicht so langweilg! Doch Filzli muss handeln denn der kalte und dunkle Türst haust durch den Wald und hat schon einen Jungen gefangen genommen...kann Gardi dem Hexenzirkel helfen? Zuerst möchte ich mich bei der Autorin und Lovelybooks bedanken dass ich an der Leserunde teilnehmen durfte. Anne Estermann schreibt in ihrem Geschichten- und Malbuch über die Schweizer Sagen-und Fabelwelt, da wir sehr nahe der Schweiz wohnen war es hier ganz spannend diese Welt kennenzulernen. Das Buch und der Schreibstil sind sehr sehr liebevoll gearbeitet, man merkt dass die Autorin hier viel Herzblut hineingesteckt hat und somit wird das Buch zu einem tollen Leseerlebnis. Kinder ab der Grundschule können dieses Buch auch schon versuchen alleine zu lesen, die Abstände sind gross genug, auch die Schriftgrösse ist zum Selbstlesen perfekt (mein Sohn ist auf jeden Fall begeistert!) und die Geschichte hat viele verschiedene Wesen sowie einen bösen Türst zu bieten. Einen kleinen Abzug gibt es weil wir uns hier und da ein Bild mehr zum Ausmalen gewünscht hätten. Gerade als Gardi den Lindenwurm kennenlernt, die Zaubertüre zum Hexenzirkel findet, sowie den Hexenzirkel selbst- da wäre das ein oder andere zusätzliche Bild sehr interessant und ein neues Highlight gewesen. Wir wurden durch die Geschichte sehr gut unterhalten, es gab durch den Türst auch den kleinen Gruselfaktor und unter dem Strich war das Buch sehr spannend, phantasiereich und durch das Ausmalen ist dieses Buch für viele grosse und kleine Kinder ein Highlight. Ich hoffe es werden noch weitere Sagen aus der schweizer Fabelwelt folgen! Ich kann hier eine klare Leseempfehlung aussprechen!

Ein sehr gelungendes Buch
von einer Kundin/einem Kunden aus Neutraubling am 09.08.2018

Hallo, ich finde dieses Buch sehr schön. Vorallem die eingehende Geschichte über die kleine Gardi. Es gibt viele schöne Kinderbücher, aber dieses "sticht" durch seine Besonderheiten raus. Die Illustrationen sind eben nicht kitschig und süß, wie viele Kinderbücher, sondern kantig und anders. Kinder können durch das Ausmalen und Vorlesen... Hallo, ich finde dieses Buch sehr schön. Vorallem die eingehende Geschichte über die kleine Gardi. Es gibt viele schöne Kinderbücher, aber dieses "sticht" durch seine Besonderheiten raus. Die Illustrationen sind eben nicht kitschig und süß, wie viele Kinderbücher, sondern kantig und anders. Kinder können durch das Ausmalen und Vorlesen an der Geschichte teilnehmen und durch Phantasie mit Gardi in den Wald eintauchen. Die Autorin hat dieses Buch sehr schön geschrieben und mit vielen kleinen Ideen versucht Kindern Bücher wieder interessanter zu gestalten und heranzuführen. Mein Sohn fand dieses Buch auch voll cool. Er mag solche zu bunten und kitschen Kinderbücher gar nicht, sondern möchte an der Geschichte teilnehmen könne. Und dies ist der Autorin Anne Estermann sehr gut gelungen.

Viel Potenzial nach oben
von Sonja /Shaaniel/ Sonja ImWunderland am 24.07.2018

3 Von 5 Sternen ??? ???????????????????? Hey ihr Süßen ? Ich wurde von der Autorin Anne Estermann, auf dieses Buch aufmerksam gemacht und da es ein Kinderbuch ist, wollte ich natürlich sehr gerne lesen. Da komme wir nämlich auch schon zum ersten Kritikpunkt, mir gefällt das Cover so gar nicht, es sieht... 3 Von 5 Sternen ??? ???????????????????? Hey ihr Süßen ? Ich wurde von der Autorin Anne Estermann, auf dieses Buch aufmerksam gemacht und da es ein Kinderbuch ist, wollte ich natürlich sehr gerne lesen. Da komme wir nämlich auch schon zum ersten Kritikpunkt, mir gefällt das Cover so gar nicht, es sieht auch nicht aus wie ein Kinderbuch Cover. Es ist ganz gruselig. Der *Kalte*, der auf dem Cover abgebildet ist, soll natürlich bedrohlich und böse wirken, aber es ist einfach nur eklig und hässlich, so leid es mir tut, aber wenn ich nur nach dem Cover gehe, hätte ich das Buch niemals angerührt. Der zweite Kritikpunkt für mich sind dementsprechend die Illustrationen, diese gefallen mir leider so gar nicht. Sie sind viel zu Kantig und unfreundlich gestaltet, dienen eher zur Abschreckung und lust diese zu Collorieren habe ich dadurch leider auch nicht. Damit identifizieren, könnte ich mich leider nicht. So aber nun wirklich genug Gemecker. Es gibt selbstverständlich auch positives zu berichten, sonst würde ich dem Buch ja nicht 3 Sterne geben. Ich muss sagen, daß Format des Buches hat mir richtig gut gefallen, es ist groß, aber dennoch immer noch schön handlich, perfekt für den Rucksack. So jetzt komme ich zum wichtigsten Teil dieses Buch, nämlich der Geschichte, denn schließlich ist das nun  wirklich, das einzige was im Grunde zählt, alles andere kann man verbessern. Aber wenn die Story schlecht ist, dann hat das Buch leider komplett verloren. Die Geschichte hat mir nämlich ganz gut gefallen, sie war jetzt nicht herausragend, aber das erwarte ich auch gar nicht. Es war eine tolle Schweizer Fabel und diese hatte wirklich viele Märchenanteile, was mir gut gefallen hat. *Gardi und der Hexenzirkel*, macht Spaß zu lesen, aber bei den Illustrationen und der Covergestaltung, ist noch sehr viel Luft nach oben. Vielen lieben Gruß Sonja/Shaaniel