Warenkorb
 

Bestellen Sie bis zum 20.12.2018 und erhalten Sie Ihre Sendung pünktlich zu Heiligabend.**

FederLeicht

Wie ein Funke von Glück

FederLeicht 7

(3)
„Ich weiß nicht, ob ich das schaffe", flüsterte ich. „Aber ich weiß es", erwiderte Cassian.
Erst wenn die drei magischen Siegel endgültig zerstört sind und Damian de Winter besiegt ist, wird Frieden herrschen und der Heilige Baum aus seiner Winterstarre erwachen. Aber Damian flieht in das Verbotene Königreich, und Eliza ist die Einzige, die ihm folgen kann, um das letzte Siegel zurückzuholen. Während die Magische Welt zu verschwinden droht, hat Eliza mit einem ganz neuen Feind zu kämpfen. Wird sie rechtzeitig zurück sein, um die zu retten, die sie liebt?
Band 7 und spannendes Finale der Saga von Bestsellerautorin Marah Woolf
Portrait
Marah Woolf wurde 1971 in Sachsen-Anhalt geboren, wo sie auch heute noch mit ihrem Mann und drei Kindern lebt. Sie studierte Geschichte und Politik und erfüllte sich 2011 mit der Veröffentlichung ihres ersten Romans einen großen Traum. Ihre Bücher wie die FederLeicht-, die MondLicht- und die BookLess-Saga haben sich als E-Book oder Taschenbuch mehr als 1 Million mal verkauft.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 300
Altersempfehlung 14 - 17
Erscheinungsdatum 01.10.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8415-0535-4
Verlag Oetinger
Maße (L/B/H) 20,5/13,9/4,5 cm
Gewicht 620 g
Illustrator Carolin Liepins
Verkaufsrang 5.901
Buch (gebundene Ausgabe)
13,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Bände von FederLeicht

  • Band 1

    81623174
    FederLeicht. Wie fallender Schnee
    von Marah Woolf
    (28)
    Buch
    13,00
  • Band 2

    81623171
    FederLeicht. Wie das Wispern der Zeit
    von Marah Woolf
    (14)
    Buch
    13,00
  • Band 3

    81623178
    FederLeicht. Wie der Klang der Stille
    von Marah Woolf
    Buch
    13,00
  • Band 4

    81623173
    FederLeicht. Wie Schatten im Licht
    von Marah Woolf
    Buch
    13,00
  • Band 5

    81623166
    FederLeicht. Wie Nebel im Wind
    von Marah Woolf
    (1)
    Buch
    13,00
  • Band 6

    81623161
    FederLeicht. Wie der Kuss einer Fee
    von Marah Woolf
    (3)
    Buch
    13,00
  • Band 7

    83200391
    FederLeicht
    von Marah Woolf
    (3)
    Buch
    13,00
    Sie befinden sich hier

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
3
0
0
0
0

Das gefühlvollste Band der Saga und der würdigste Abschied
von TheUjulala am 17.06.2018

Ich bin so aufgewühlt, so mitgerissen und unendlich traurig. Und es erschüttert mich, mit diesem Band endgültig Abschied von liebgewonnenen Charakteren nehmen zu müssen. Mir ist der bockige Elf und seine Freunde so sehr ans Herz gewachsen, dass ich lange Angst vor diesem Finale hatte, und mir fällt der... Ich bin so aufgewühlt, so mitgerissen und unendlich traurig. Und es erschüttert mich, mit diesem Band endgültig Abschied von liebgewonnenen Charakteren nehmen zu müssen. Mir ist der bockige Elf und seine Freunde so sehr ans Herz gewachsen, dass ich lange Angst vor diesem Finale hatte, und mir fällt der Abschied noch immer so wahnsinnig schwer, vor allem weil ich Cayden jetzt schon so stark vermisse. Aber die Elfenwelt muss ja noch vor dem bösen Damian de Winter gerettet werden und Eliza und Cassians Beziehung sollte endliche eine Chance bekommen, oder? Trotzdem bin ich von diesem Buch so emotional ergriffen, dass ich lange Zeit kein anderes Buch mehr in die Hand nehmen konnte. Diese Saga begleitet mich nun schon seit 2015, und es fällt mir schwer zu glauben, dass es jetzt vorbei ist. Nachdem Eliza es misslungen ist, den Stab des Nangur aus Damians Fängen zu klauen, muss die Magische Welt sich einen anderen Plan ausdenken. Der Heilige Baum friert immer weiter ein und die Magische Welt stirbt immer mehr. Nur die Zerstörung aller drei magischen Siegel und der Niedergang von Damian kann dem Einhalt gebieten. Aber der flieht in das Verbotene Königreich und die Reise dahin, um sich das letztes Siegel zu holen und Damian zu besiegen stellt Eliza und Cassian vor ihre härteste Probe. Es ist nicht ganz leicht hier den Plot aufzuzeichnen, ohne zu spoilern. Und das möchte ich gerne vermeiden, denn gerade die zweite Hälfte des Buches lebt davon, die Idee dahinter als Leser erst mal nicht zu kennen. Ich kann nur soweit sagen, dass es in jeglicher Hinsicht das große Finalband ist. Es passieren so viele Dinge, es ist absolut emotional, so ergreifend. Hier gibt es so viele Aspekte, die in diesem Band mitschwingen. Zum Beispiel, ob und wie weit man selber ein Opfer erbringen kann und muss, um das Wohl einer ganzen Bevölkerung zu retten. Und es müssen einige Opfer erbracht werden, die auch so ergreifend und erschütternd sind, dass ich es kaum in Worte fassen kann. Oh mein Gott, habe ich mit Eliza mitgelitten. Es hat mich total geflasht, geschüttelt und so viel habe ich wohl schon lange nicht mehr in einem Buch geweint. Eliza ist so toll! Sie ist so tough, sie kämpft, und sie wirkt so reflektiert aber auch verletzlich. Sie will eigentlich nichts mehr, als endlich in Frieden leben und die Beziehung mit Cassian irgendwie klären. Aber das Bestehen der ganzen Magischen Welt lastet auf ihren Schultern. ?Ich wischte die Schale mit dem Brei, die sie mir hinschob vom Tisch. Sie zerschellte auf dem Boden. Am Rande bekam ich mit, wie Sophie aufkeuchte. Ihr Mitleid brauchte ich nicht. Raven dachte doch auch nur darüber nach, wie ich ihrem Volk am Nützlichsten sein konnte.? Cassian macht in diesem Band eine tolle Entwicklung durch. Ich finde ihn so toll, und so unglaublich reif. Im Vergleich zu allen Bänden hat Cassian sich wirklich weiterentwickelt. Er hat begriffen, dass er Eliza nicht ständig bevormunden darf und ihr die nöitge Freiheit geben muss, selber Entscheidungen zu treffen. Und dann sind seine Handlungen auch plötzlich so unfassbar und lassen mich erschüttern! »Pass auf dein Herz auf«, sagte Cassian anstelle der erwarteten Vorwürfe. »Es gehört eigentlich mir.« Ja es ist auch das von Marah bekannte Beziehungs-Ping-Pong. Und ja auch im 7. Band ist dies nur allgegenwärtig. Aber es hat hier ein ganz neues Niveau erreicht und mir ab der Hälfte wirklich einige Herzaussetzer beschert. Und es ist auch wirklich zum verzweifeln mit den beiden - aber warum, kann ich leider an dieser Stelle nicht verraten. Alle Charaktere haben in diesem Buch ihren Auftritt und darf sich noch mal präsentieren. Es sind alle dabei und ich kann hier kaum alle einzeln ausführen. Aber ich kann Euch nur raten das Buch nur mit Taschentücher in greifbarer Nähe zu lesen. Die Geschichte steht unter steter Spannung. Schon am Anfang beginnt das Gefühlschaos mit Eliza und Cassian. Denn Eliza hat Cassian in seine Schranken gewiesen, und Cassian lässt ihr nun die Freiheit, die sie eingefordert hat. Doch man merkt schnell, dass beide mit dieser Situation nicht glücklich sind. Die Spannung steigert sich bis zur Mitte, bei dem ein aufregender Kampf der ganzen Magierwelt einen den Atem rauben lässt. Zum Schluß wird es noch mal so aufreibend und herzzereissend. Marah peitscht die Dramatik immer wieder in die Höhe, bis sie zum Ende noch mal einen nervenaufreibenden Höhepunkt erreicht, der einen nicht ohne Tränen zurück lässt. Neben der uns bekannten menschlichen Welt bei Eliza zu Hause, der Verbotene Wald und der Heilige Baum, entführt uns Marah diesmal auch in ein ganz neues Reich, das Verbotene Königreich. Wie immer beschreibt Marah die Umgebung so knapp wie möglich und so ausführlich wie nötig, um Platz für seiner eigene Phantasie zu lassen, und trotzdem den richtigen Eindruck von der Umwelt zu bekommen. Marahs Sprache ist wie gewohnt unheimlich flüssig, flott und einfach berauschend. Sie hält sich nicht mit ausführlichen Umschreibungen auf sondern kann einem lockerflockig in das Gefühlschaos stürzen. Schön ist vor allem ihre facettenreicher Schreibstil. Hier ist er nicht so jugendlich frech wie zum Beispiel in Götterfunke, aber dennoch so einfühlsam und direkt. FAZIT Eines für mich das emotionalste Buch voller Überraschungen und tränenreichen Momente. Ein Auf und Ab der Gefühle und ein für sehr schwerer Abschied von der Elfenwelt. Das absolute beste und würdigste Finalband einer Fantasy-Reihe.

7 Bände, 7 Highlights, 7 Herzens Bücher
von Natalie Hosang Audreys Magic Books am 08.05.2018

Rezension FederLeicht. Wie ein Funke von Glück (FederLeicht Saga 7) von Marah Woolf Klappentext: ?Ich weiß nicht, ob ich das schaffe", flüsterte ich. ?Aber ich weiß es", erwiderte Cassian. Erst wenn die drei magischen Siegel endgültig zerstört sind und Damian de Winter besiegt ist, wird Frieden herrschen und der Heilige... Rezension FederLeicht. Wie ein Funke von Glück (FederLeicht Saga 7) von Marah Woolf Klappentext: ?Ich weiß nicht, ob ich das schaffe", flüsterte ich. ?Aber ich weiß es", erwiderte Cassian. Erst wenn die drei magischen Siegel endgültig zerstört sind und Damian de Winter besiegt ist, wird Frieden herrschen und der Heilige Baum aus seiner Winterstarre erwachen. Aber Damian flieht in das Verbotene Königreich, und Eliza ist die Einzige, die ihm folgen kann, um das letzte Siegel zurückzuholen. Während die Magische Welt zu verschwinden droht, hat Eliza mit einem ganz neuen Feind zu kämpfen. Wird sie rechtzeitig zurück sein, um die zu retten, die sie liebt? Meinung Warum diese Saga 10 Sterne verdient hat FederLeicht, der Juwel unter den magischen Buch Sagen. Diese Reihe ist so facettenreich, so vielfältig, so Bildgewaltig, so atemberaubend und voller Abenteuer. Wie ein Funke von Glück verlangte mir wahrlich alles an Emotionen ab. Ich habe gelacht und geweint, vor Freude gejubelt und vor Trauer wieder geweint, war glücklich und unfassbar schockiert. Eliza ist eine unglaubliche Protagonisten. In ihr stecken Charakterzüge von denen ich mir selbst gerne eine Scheibe von abschneiden möchte. Ihre Stärke und ihr Mut sind unglaublich, sie kämpft jederzeit und überall für alles was sie liebt. Sie hat einen tiefen Platz in meinem Herzen. Ich bewunderte sie stets. Auch wenn man sie das ein oder andere mal erwürgen wollte, sie ist und bleibt für mich eine wahre Heldin. Cassian, dieser arrogante Elf. Wie sehr ich seinen Charakter doch liebe. Er macht eine unfassbare Veränderung durch und nimmt somit neben Eliza in meinem Herzen Platz. Er hat dazu gelernt und sich weiterentwickelt, er ist ein Mann der viele Träume heimsucht. Alle Protagonisten die in ?Wie ein Funke von Glück? ihre Rolle haben werden schmerzlich vermisst, denn nach 7 Teilen der Saga hat jeder einen Platz in meinem Herzen. Ich habe die schönsten und schlimmsten Emotionen mit Ihnen durchgestanden, Abenteuer erlebt, Gefahren bewältigt, Glück und Liebe aber auch Trauer und Verlust empfunden. Ich könnte nicht annähernd die richtigen Worte finden um diesem grandiosen Meisterwerk gerecht zu werden. Es ist nicht nur Bildgewaltig sondern auch so Facettenreich und vielfältig, das es mir unzählige Male die Sprache und den Atem geraubt hat. Nächte in denen ich wach lag und an nichts anderes als die erlebte Geschichte denken konnte. Träume die so wunderschön waren, Träume in denen ich an der Seite dieser Menschen und magischen Wesen war. In denen ich von Sekunde zu Sekunde mitgefiebert habe und selbst auf der Jagd war. Traumhafter hätte dieses Finale gar nicht sein können. Und auch wenn ich unfassbar traurig bin das diese epische Geschichte zu Ende ist, so kann ich als Leser nur hoffen noch viele weitere Geschichten der Autorin erleben zu dürfen in denen ich mein Herz an die Geschichte verlieren kann. Einzigartiger Humor, eine Welt voller Gefühle, Protagonisten deren leben man miterlebt hat, Wesen von so magisch und mythischer Art die einem die Sprache verschlagen. FederLeicht ist ein wahrer Diamant, ein Juwel, verankert in der Herzen des Lesers. Ich kann und werde diese Reihe nie vergessen. Sie ist und bleibt ein absolutes Highlight. Fazit: FederLeicht. Wie ein Funke von Glück ist das Finale Meisterwerk einer epischen Saga die voller Abenteuer steckt. Emotionen fahren Achterbahn, Gefühle lassen einen nicht mehr los. Ich bin ein großer Fan von Marah?s Büchern. Und von ganzem Herzen möchte ich ihr für diese Reihe danken. Dafür das ich Eliza, Cassian und ihre Freunde 7 wundervolle Bücher lang begleiten durfte. Dafür das ich eine Saga feiere und sie tief in mein Herz verankert habe. Dafür das ich diese Abenteuer erleben durfte, auch wenn es traurig war, das Glück und die Freude die ich empfinde sind mit keinem Gold der Welt aufzuwiegen. Danke Marah für deine FederLeicht Saga Ich muss hier noch sagen das jeder Teil für mich nicht nur ein Highlight ist sondern ein Herzens Buch das ich unbedingt noch mal lesen werde. Diese Bücher sollten in keinem Regal fehlen und eines Tages werde ich diese Schätze selbst jeden Tag in meinem Regal ansehen. Sie streicheln und umarmen, sie lieben und anschmachten. Ich vergebe für FederLeicht. Wie ein Funke von Glück (FederLeicht Saga 7) 5 Sternschnuppen

Ein grandioses Finale!!!
von Unsere Bücherwelt am 02.05.2018

Er ist gekommen ? der Moment, vor dem ich mich bereits seit Monaten richtig gefürchtet habe ? ?FederLeicht? Band 7 ist zu Ende gelesen ? das Buch ist zugeschlagen und die Geschichte rund um Eliza und Cassian hat ein Ende gefunden ? Ich habe bisher jedem ?FederLeicht? Band wochenlang im... Er ist gekommen ? der Moment, vor dem ich mich bereits seit Monaten richtig gefürchtet habe ? ?FederLeicht? Band 7 ist zu Ende gelesen ? das Buch ist zugeschlagen und die Geschichte rund um Eliza und Cassian hat ein Ende gefunden ? Ich habe bisher jedem ?FederLeicht? Band wochenlang im voraus entgegen gefiebert und konnte es jedes mal kaum erwarten, ihn endlich in den Händen zu halten und dann innerhalb von wenigen Stunden zu inhalieren! Doch dieses mal wollte ich das Buch gar nicht erst beginnen, weil ich wusste, es wird ein Abschied ? ein Abschied von Freunden, die ich alle schrecklich vermissen werde. Natürlich hat die Neugier gesiegt und meine Bedenken waren auch völlig unbegründet, denn das finale Buch ist mehr als großartig geworden! Es hat ein absolut würdiges und tolles Ende gefunden und ich kann nun alle beruhigt ziehen lassen. Mir war es im Vorfeld besonders wichtig, dass das Ende einen wirklichen Abschluss findet, dass keine offenen Fragen mehr bleiben, dass ich alle gut aufgehoben weiß und dass es absolut keine Missverständnisse mehr zwischen Eliza und Cassian gibt. Und genau so ist es gekommen. Ich kann mich nun von Eliza, Cassian und Co mit einem lachendem und einem weinenden Auge verabschieden und weiß, es wird ihnen allen gut ergehen. Doch wer jetzt meint, nun bereits zu viel zu wissen, der irrt sich gewaltig! Das große Finale ist ein richtig dicker Wälzer geworden, der eure Gefühle beim Lesen auf eine echte Achterbahnfahrt schickt! Es gab so viele Höhen und Tiefen, wie ich es tatsächlich gar nicht erwartet habe! Eliza, Cassian und die Elfenwelt bekommen wirklich nichts geschenkt, es muss sich alles hart erkämpft werden und die Zeit wird knapp ... Man sollte ja meinen, die Situation wäre schon angespannt genug: die Elfenwelt erfriert, die Siegel müssen dringend gefunden und zerstört werden und Damian, der im Verbotenen Königreich untergetaucht ist, muss endlich aufgehalten und vernichtet werden. Doch zu allem Überfluss gerät Eliza in eine unglaubliche Situation, die sich als eine echte Bewährungsprobe für sie, für Cassian und unsere armen Nerven entpuppt. Verrat liegt in der Luft und reißt so manchen Boden unter den Füßen weg! Ich glaube, über den Vorgängerband habe ich gesagt, dass er für mich der emotionalste von allen war. Ich habe mich geirrt, denn DIESER Teil ist es! Ich war am Dauerheulen und Dauerverzweifeln und wollte Dauerschütteln und wollte und konnte vieles einfach nicht wahrhaben. Ich habe die letzten Seiten gezählt und habe langsamer gelesen, aber das ging auch nicht, da es zu spannend war und ? Nur so viel: ihr bekommt selbst auf der Zielgeraden mehr Drama, als ihr ertragen könnt, so viel Verzweiflung, dass es fast körperlich weh tut und für das Herz eine große Portion Liebe, die absolut unter die Haut geht! Besonders toll fand ich, dass Emma, Calum, Rubin, Raven, Quirinn und alle anderen liebgewonnenen Freunde, einen speziellen Part in diesem Buch bekommen haben. Das war so emotional schön und absolut ergreifend. Auf jeden Fall solltet ihr euch Taschentücher bereit legen, denn die werdet ihr zwischendurch immer mal wieder brauchen. Haltet sie immer griffbereit, denn ihr bekommt keine Vorwarnung, wann sie nötig werden. Es gibt diese speziellen Momente, die einen überrollen, jeder Krieg fordert leider seine Opfer und Cassians Offenbarungen kamen ja noch nie dann, wann man sie wollte und brauchte. Aber er entschädigt uns, verlasst euch drauf. Vielen Dank Marah Woolf für diese überwältigende und einzigartige Serie! Ich werde sie immer in meinem Bücherherz tragen und niemals vergessen! Fazit Ein sehr emotionales, dramatisches und durchweg fesselndes Finale einer grandiosen 7-teiligen Serie! Eliza, Cassian und Co. müssen sich ihr Glück hart erkämpfen und selbst auf der Zielgeraden mehr Hürden überwinden, als man als Leser emotional verkraften kann.