Meine Filiale

Mitfahrer gesucht - Traummann gefunden

Roman

Kyra Groh

(36)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
17,00
17,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

17,00 €

Accordion öffnen
  • Mitfahrer gesucht - Traummann gefunden

    Forever

    Sofort lieferbar

    17,00 €

    Forever

eBook (ePUB)

4,99 €

Accordion öffnen
  • Mitfahrer gesucht - Traummann gefunden

    ePUB (Forever)

    Sofort per Download lieferbar

    4,99 €

    ePUB (Forever)

Beschreibung


Beim nächsten Traummann links abbiegen, bitte!  

492 Kilometer. So weit ist es von Hamburg nach Frankfurt und eigentlich steht Romys exakt kalkulierter Fahrt wirklich nichts im Wege. Nur, dass sie sich ihren Opel Corsa ungeplant mit einem Möbel-Designer und einem Hund teilen muss, der so groß ist wie ein Kalb, und dass dieser fast einen Haufen auf die Rückbank gesetzt hätte. Der Hund, nicht der Designer. Leon. Dass dieser ziemlich attraktiv ist und wahnsinnig charmant kommt noch dazu. Doof, dass Romy eigentlich mit Flo zusammen ist. Und doof, dass Leon ihr eine Woche später im Meeting als neuer Kollege gegenüber sitzt. Manche nennen sowas Schicksal, Romy nennt es einen verdammt fiesen Zufall, der ihren wohldurchdachten Plan vom Leben ganz schön ins Wanken geraten lässt.

Ein absolutes Wohlfühl-Buch, das von Lachern bis Herzschmerz alles zu bieten hat. Ich habe mitgefiebert, mich geärgert und Schmetterlinge im Bauch gehabt. -Bloggerin Magnificent Meiky

Kyra Groh wurde 1990 in Seligenstadt am Main geboren. Nach einem kleinen Umweg über die Uni Gießen, verschlug es sie 2012 nach Frankfurt, wo sie Trambahnen, Apfelwein und Supermärkte, die bis Mitternacht geöffnet haben, zu schätzen lernte. Sie behauptet gerne, neben dem Schreiben keine weiteren Talente zu haben – daher veröffentlicht sie nicht nur seit einigen Jahren humorvolle Liebesromane, sondern treibt auch hauptberuflich als Texterin ihr Unwesen. Sie hat eine Schwäche für gutes Essen, Instagram und Bilder von gutem Essen auf Instagram. Außerdem liebt sie Schachtelsätze, Erdnussbutter, Netflix und – aus Gründen, die ihr selbst manchmal schleierhaft sind – Sport.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 400
Erscheinungsdatum 01.12.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-95818-937-9
Verlag Forever
Maße (L/B/H) 20,5/13,7/3,8 cm
Gewicht 513 g
Verkaufsrang 120166

Buchhändler-Empfehlungen

Karsten Rauchfuss, Thalia-Buchhandlung Oldenburg

Kurzweilige Liebesgeschichte für einen lauen Sommerabend. Nicht mehr und nicht weniger!

Lesetipp!

C. Ksoll, Thalia-Buchhandlung Aschaffenburg

Ja, der Titel verrät ziemlich genau, um was es geht und wie es ausgeht. Trotzdem hat mich diese Geschichte absolut positiv überrascht. Schon nach der Leseprobe mochte ich die Protagonistin und dabei blieb es auch. Alle Figuren sind authentisch, die Handlung logisch und das gesamte Buch absolut unterhaltsam. In sprachlich lockererem, aber sehr schönen Stil geht es beschwingt durch die Seiten. So wie ich es begonnen hatte zu lesen, so konnte ich es nicht mehr weglegen... Die erfrischende Story liest sich quasi wie von selbst und am Ende ist man zwar traurig, dass dieses tolle Buch zu Ende ist, aber mindestens ebenso beglückt es gelesen zu haben.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
36 Bewertungen
Übersicht
18
9
9
0
0

Sein Geld nicht wert
von einer Kundin/einem Kunden aus Belgien am 21.08.2020
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Ich habe noch nie so lange an einem Buch gelesen wie an diesem. Wie kann man nur so kompliziert sein? Romy hat zwar einen schönen Namen, aber ansonsten fand ich sie schrecklich. Immer diese ganzen Gedanken von ihr lesen, war anstrengend. Und der Titel verrät auch einfach zu viel, obschon man sich ja denken kann, dass es sich... Ich habe noch nie so lange an einem Buch gelesen wie an diesem. Wie kann man nur so kompliziert sein? Romy hat zwar einen schönen Namen, aber ansonsten fand ich sie schrecklich. Immer diese ganzen Gedanken von ihr lesen, war anstrengend. Und der Titel verrät auch einfach zu viel, obschon man sich ja denken kann, dass es sich hierbei um ein Kriegsbuch handelt. Entweder kriegen sie sich oder nicht.

Verdient!
von einer Kundin/einem Kunden aus Frankfurt am 23.05.2018

Ich wollte erst vier Sterne geben, weil ich 5 Sterne nur äußerst selten vergebe. Nämlich immer dann, wenn ich eigentlich so richtig gar nichts zu meckern habe. Zwischendurch hatte ich was zu meckern. Dass Romy und Leon immer wieder aufeinandertreffen fand ich zu unrealistisch. Ich mag es realistisch und Charaktere immer wieder a... Ich wollte erst vier Sterne geben, weil ich 5 Sterne nur äußerst selten vergebe. Nämlich immer dann, wenn ich eigentlich so richtig gar nichts zu meckern habe. Zwischendurch hatte ich was zu meckern. Dass Romy und Leon immer wieder aufeinandertreffen fand ich zu unrealistisch. Ich mag es realistisch und Charaktere immer wieder aus heiterem Himmel aufeinandertreffen zu lassen finde ich zu einfach. Aber dann fällt da immer wieder dieses Wörtchen ‚Schicksal‘ in dem Buch. Leon glaubt daran. Romy nicht. Und wenn man dann am Ende des Buches angelangt ist, dann haben diese zufälligen Begegnungen unter dem Begriff Schicksal doch wieder eine andere Bedeutung. Und weg war er. Mein einziger Kritikpunkt. Ich mochte Romy und Leon und all die anderen Charaktere. Die Prise Humor (die irgendwie keine Prise, sondern ein guter Teelöffel voll ist), gepaart mit den dramatischen, herzzerreißenden Momenten haben mir unheimlich gut gefallen. Ich fand die Charaktere unheimlich realistisch unperfekt, ihre Handlungen ihrem Charakter entsprechend immer nachvollziehbar. Die Charaktere sind nicht überzeichnet. Irgendwo habe ich den Kritikpunkt gelesen, dass Flo als typischer Nerd dargestellt wird und da Schwang der Vorwurf mit, dass dem Gamer all die typischen Gamervorurteile auf die Brust geschrieben wurden. Ich finde das nicht und halte es gerade für die Stärke der Autorin eben nicht in diese typischen Klischees zu fallen. Er führt eben das Leben eines Profi-Gamers, das folgt gezwungenermaßen gewissen Regeln, die in Hauptsache mit dem Job zusammenhängen. Auch, dass Romy viel falsch macht stimmt zwar, aber genau das macht es doch aus. Man will doch keinen perfekten Menschen, sondern jemanden, mit dem man sich identifizieren kann. Und wer macht schon alles richtig im Leben? Sie reflektiert ihr Verhalten sehr genau, schämt sich dafür, hadert und kämpft mit sich und das alles ist so herrlich realistisch und menschlich dargestellt. Die Dialoge sind sehr ungekünstelt und wirken wie aus dem Leben gegriffen. Leon hat mir auch gut gefallen, auch wenn der Name nicht so meins ist ;) (ich kannte da mal einen Leon …). Ein toller Typ mit Bart, rustikalem Job und wenig Süßholzgeraspel (Gott sei Dank!). Ich habe es mir während des Lesens zur Angewohnheit gemacht mir die negativen Rezensionen zu einem Buch durchzulesen und meistens stimme ich diesen dann zu. Zu diesem Buch gibt es nicht viele schlechte Rezensionen, aber denen, die ich gelesen habe, konnte ich nicht zustimmen. Denen wollte ich am Schluss eigentlich sogar vehement widersprechen. Und daran merkt man dann so richtig, dass das Buch einem gefallen hat.

Nett, aber zu klischeehaft
von einer Kundin/einem Kunden aus Zellertal am 05.02.2018
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

„Mitfahrer gesucht - Traummann gefunden“ ist eine süße Liebesgeschichte, wenn auch ohne Oho-Effekt. Es geht um Romy, die Leon im Carsharing mitnimmt. Irgendwie ist er ziemlich süß und kurz darauf auch noch ihr Kollege. Aber eigentlich ist sie doch mit Flo zusammen. Es ist schon etwas klischeehaft, dass man Flo gleich eher unsy... „Mitfahrer gesucht - Traummann gefunden“ ist eine süße Liebesgeschichte, wenn auch ohne Oho-Effekt. Es geht um Romy, die Leon im Carsharing mitnimmt. Irgendwie ist er ziemlich süß und kurz darauf auch noch ihr Kollege. Aber eigentlich ist sie doch mit Flo zusammen. Es ist schon etwas klischeehaft, dass man Flo gleich eher unsympathisch findet und mehr von Leon eingenommen ist. Da ist man halt auch vom Ende, wie in den meisten Liebesromanen, wenig überrascht. Aber trotzdem ist es nett die Geschichte zu lesen und vor allem die Entwicklung von Romy zu verfolgen. Ich kann mich mir der Hauptperson zwar nicht hundertprozentig identifizieren, weil sie manchmal ziemlich andere Ansichten hat als ich, aber trotzdem ist Romy ein liebenswerter Charakter. Was ganz gut gemacht ist, dass man die Geschichte von der Autofahrt von Leon und Romy erst nach und nach erfährt und zwischendurch immer schon ihr Geschehen in der Gegenwart erlebt, in der zwischendurch auch über die Autofahrt reflektiert wird. Aber die Details kommen erst nach und nach ans Licht. Und das sind wirklich lustige Details. Die beiden führen humorvolle Dialoge und es macht echt Spaß diesen Part zu lesen. Das Cover ist mir ein bisschen zu unkreativ mit dem Pärchen, das sich küsst. Aber der Titel ist cool, so in Richtung Kontaktanzeige. Der Schreibstil ist sehr angenehm und man kann das Buch auch am Computer schnell und flüssig durchlesen. Fazit: Ich gebe dem Roman drei Sterne, weil er gut ist, mich aber wirklich nicht vom Hocker gehauen hat. Für einen verregneten Nachmittag ist er aber eine gute Ablenkung.


  • Artikelbild-0