Meine Filiale

Der Baron auf den Bäumen

Roman

Fischer Klassik Band 90441

Italo Calvino

(4)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
13,00
13,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

12,00 €

Accordion öffnen

gebundene Ausgabe

13,00 €

Accordion öffnen

Beschreibung

»Der Baron auf den Bäumen« ist neben Italo Calvinos »Wenn ein Reisender in einer Winternacht« einer seiner schönsten Romane.

Am 15. Juni 1767 beschließt der zwölfjährige Baron Cosimo Piovasco di Rondò, das dekadente Milieu seiner aristokratischen Familie zu verlassen, um fortan auf den Bäumen zu leben. Er erhebt sich von der Familientafel, klettert auf eine Steineiche und wird bis zu seinem Tod die Erde nicht mehr betreten.

Dieser märchenhafte Roman, den Italo Calvino 1957 mit dreiunddreißig Jahren schrieb, hat auch mehr als ein halbes Jahrhundert danach nichts von seinem magischen Zauber eingebüßt.

Erzählt wird die Geschichte des rebellischen Cosimo Piovasco di Rondò, der eines Tages beschließt, fortan auf den Bäumen zu leben. Schuld daran ist ein verpatztes Mittagessen mit Schneckensuppe und Schnecken als Hauptgericht, das den Zwölfjährigen buchstäblich in die Luft gehen lässt.

Um seiner aristokratischen Familie zu entkommen, die stoisch an ihren Privilegien festhält und die Zeichen der Zeit nicht erkennt, immerhin befindet man sich im Zeitalter der Aufklärung, besteigt der junge Baron eine Steineiche.
Die Hoffnung seiner Familie auf eine Rückkehr macht der Eigensinnige zunichte, indem er fortan aus luftiger Höhe auf den Boden der harten Tatsachen hinunterblickt.

In einer üppigen Landschaft aus Parkbäumen, Wäldern und Obstbaumhainen scheinen die Zweige Brücken zu bilden, über die hinweg er sich flink wie ein Eichhörnchen bewegt, von Abenteuer zu Abenteuer und von Jahr zu Jahr, denn bis zu seinem Tod mit 65 Jahren, wird er die Erde nicht mehr betreten. Ohne dabei auf die Liebe, die Philosophie, die Politik und die Literatur zu verzichten.

Übermütig und klug, witzig und melancholisch entfaltet dieser Roman einen Raum der Wunder, wie ihn nur die Literatur erfinden kann.

»Italo Calvino ist einer der letzten großen Zauberer der europäischen Literatur.« Mary McCarthy

Italo Calvino, am 15. Oktober 1923 in Santiago de las Vegas auf Kuba geboren, wuchs in San Remo auf. Er arbeitete mehrere Jahre als Lektor des Verlages Einaudi und als Redakteur bei verschiedenen Zeitschriften. Sein Werk wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet und in alle Weltsprachen übersetzt. Italo Calvino starb am 19. September 1985 in Siena. Seine Romane, Erzählungen und Essays sind im Carl Hanser Verlag und im Fischer Taschenbuch erschienen.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 400
Erscheinungsdatum 26.09.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-596-52172-2
Reihe Fischer Taschenbibliothek
Verlag Fischer Taschenbuch Verlag
Maße (L/B/H) 14,8/9,5/2,7 cm
Gewicht 235 g
Originaltitel Il barone rampante
Auflage 1. Auflage
Übersetzer Oswalt Nostitz
Verkaufsrang 39450

Weitere Bände von Fischer Klassik

mehr

Buchhändler-Empfehlungen

Friederike Foerster, Thalia-Buchhandlung Bonn

Ein Schelmenroman erster Güte.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
4
0
0
0
0

von Klaus Neumann aus Solingen am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Ich liebe dieses märchenhafte Buch über den jungen Baron, der sich entschließt in den Bäumen zu leben. Italo Calvino muss man gelesen haben!

Poesie!!!
von Elisabeth aus Oberösterreich am 14.08.2013
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Im Juni 1767 soll der 12jährige Cosimo di Ronda zusammen mit seinen Eltern und seinen beiden Geschwistern Schneckensuppe essen. Er verweigert dieses Mahl und verlässt den Tisch des Elternhauses, klettert auf eine Steineiche - und bleibt bis zu seinem Tode auf den Bäumen... Dieses Buch hat den Begriff "poetisch" verdient, er hat... Im Juni 1767 soll der 12jährige Cosimo di Ronda zusammen mit seinen Eltern und seinen beiden Geschwistern Schneckensuppe essen. Er verweigert dieses Mahl und verlässt den Tisch des Elternhauses, klettert auf eine Steineiche - und bleibt bis zu seinem Tode auf den Bäumen... Dieses Buch hat den Begriff "poetisch" verdient, er hat auch Jahrzehnte nach dem Erscheinen nichts von seiner Zauberkraft verloren: Erzählt aus der Perspektive des kleinen Bruders Biagio bietet sich eine schöne, zarte, oft märchenhafte Geschichte. Cosimo entgeht nichts: er lernt die Liebe kennen; Napoleon schaut vorbei und er kontaktiert Diderot. Nebenbei ist Cosimo politisch aktiv und hilft den "kleinen" Leuten. Ein Roman, der viel zu schön ist, um ihn nur einmal zu lesen!

Stellen Sie sich mal für kurze Zeit vor, so konsequent "Nein" zu sagen, wie dieser junge Baron!
von Odilie Pressberger aus Regensburg (Donau EKZ) am 01.08.2012
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Der zwölfjährige Baron weigert sich beim Mittagessen mit seiner Familie, Schnecken zu essen.Als er sich nicht durchsetzen kann, klettert er aus dem Fenster auf einen Baum und bleibt sein GANZES Leben über im Baum.Stellen Sie sich mal bitte so eine radikale und subversive Weigerung vor! Und dann die Frage, kann ein Mensch sein ga... Der zwölfjährige Baron weigert sich beim Mittagessen mit seiner Familie, Schnecken zu essen.Als er sich nicht durchsetzen kann, klettert er aus dem Fenster auf einen Baum und bleibt sein GANZES Leben über im Baum.Stellen Sie sich mal bitte so eine radikale und subversive Weigerung vor! Und dann die Frage, kann ein Mensch sein ganzes Leben auf einem Baum leben? Wie geht das zu? Und nicht zuletzt: kann er sich jemals verlieben? Wunderschöne, phantasievolle, unterhaltsame und gleichzeitig sehr zum Nachdenken anregende Geschichte!


  • Artikelbild-0