Warenkorb
 

Riders – Feuer und Asche

Riders 2

(6)
Nach "Riders. Schatten und Licht": Der zweite Teil des aufregenden Fantasy-Abenteuers von Veronica Rossi

Daryn hatte schon immer viele Geheimnisse. Sie ist eine Seherin – ihre Aufgabe ist es, mit Hilfe ihrer Visionen Leben zu retten. Doch seit sie sich mit den vier Reitern der Sippschaft in den Weg gestellt hat, ist alles anders. Sebastian ist mit dem fiesesten Dämon von allen in der Unterwelt eingeschlossen, und Daryn hat plötzlich ihre Gabe verloren.

Auf eigene Faust will sie Sebastian retten – doch die vier Reiter, allen voran Gideon, der sie sowieso ständig aus der Fassung bringt, wollen Daryn unbedingt begleiten. Gemeinsam müssen sie einen Weg finden, Sebastian aus der unkontrollierbaren Unterwelt zu befreien. Bevor es zu spät ist.
Portrait
Veronica Rossi ist mit dem YA-Bestseller "Gebannt. Unter fremdem Himmel" bekannt geworden. Mit ihrem Mann und ihren zwei Söhnen lebt sie in Nordkalifornien. Wenn sie nicht gerade schreibt, liebt sie es, zu lesen, zu malen und die Minuten runterzuzählen, bis sie sich wieder damit beschäftigen darf, Geschichten zu erfinden.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Paperback
Seitenzahl 464
Altersempfehlung 14 - 17
Erscheinungsdatum 25.04.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8414-0224-0
Verlag Fischer FJB
Maße (L/B/H) 21,4/13,9/4,3 cm
Gewicht 571 g
Auflage 1
Übersetzer Franca Fritz, Heinrich Koop, Heinrich Kopp
Verkaufsrang 17.266
Buch (Paperback)
16,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Bände von Riders

  • Band 1

    63890761
    Riders - Schatten und Licht
    von Veronica Rossi
    (13)
    Buch
    16,99
  • Band 2

    83641884
    Riders – Feuer und Asche
    von Veronica Rossi
    (6)
    Buch
    16,99
    Sie befinden sich hier

Buchhändler-Empfehlungen

Stephanie Potthoff, Thalia-Buchhandlung Berlin

Auch der zweite Teil rund um die Apokalyptischen Reiter & ihre Seherin ist wieder spannend von Anfang bis Ende.
Veronica Rossi hat eine tolle Jugend-Reihe kreiert, die Spaß macht!
Auch der zweite Teil rund um die Apokalyptischen Reiter & ihre Seherin ist wieder spannend von Anfang bis Ende.
Veronica Rossi hat eine tolle Jugend-Reihe kreiert, die Spaß macht!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
4
2
0
0
0

Ein rundum gelungener Abschluss voller Action!
von Skyline Of Books am 15.10.2018

Klappentext ?Daryn hatte schon immer viele Geheimnisse. Sie ist eine Seherin ? ihre Aufgabe ist es, mit Hilfe ihrer Visionen Leben zu retten. Doch seit sie sich mit den vier Reitern der Sippschaft in den Weg gestellt hat, ist alles anders. Sebastian ist mit dem fiesesten Dämon von allen in... Klappentext ?Daryn hatte schon immer viele Geheimnisse. Sie ist eine Seherin ? ihre Aufgabe ist es, mit Hilfe ihrer Visionen Leben zu retten. Doch seit sie sich mit den vier Reitern der Sippschaft in den Weg gestellt hat, ist alles anders. Sebastian ist mit dem fiesesten Dämon von allen in der Unterwelt eingeschlossen, und Daryn hat plötzlich ihre Gabe verloren. Auf eigene Faust will sie Sebastian retten ? doch die vier Reiter, allen voran Gideon, der sie sowieso ständig aus der Fassung bringt, wollen Daryn unbedingt begleiten. Gemeinsam müssen sie einen Weg finden, Sebastian aus der unkontrollierbaren Unterwelt zu befreien. Bevor es zu spät ist.? Gestaltung Ich liebe das Cover! Ich mag die Tiefe, die es durch den Himmel und die Landschaft hat. Zudem passen die dunklen Blautöne sehr gut zur Szenerie und Atmosphäre des Buches. Die weiße Umrahmung des Covermotives finde ich auch sehr ansprechend, denn es passt gut zu den leichten Schlieren, die über dem Titel zu sehen sind. Für mich ist dieses Cover in sich absolut stimmig und es passt sehr gut zur Geschichte! Meine Meinung Nachdem mir der erste Band von Veronica Rossis Dilogie rund um die apokalyptischen Reiter so gut gefallen hat, musste ich wissen, wie die Geschichte enden würde. Im ersten Band endete die Geschichte drastisch, denn Sebastians Schicksal war einfach nur schlimm: eingeschlossen mit dem gemeinsten Dämon in der Unterwelt. Ich musste einfach wissen, ob es Daryn gelingen würde, ihn zu befreien und wie es mit ihr und den vier Reitern weitergehen würde. In ?Riders - Feuer und Asche? sind acht Monate vergangen seit Sebastians Einschluss in die Unterwelt. In diesem Band kämpft besonders Daryn mit ihrer Vergangenheit und ihren Schuld- sowie Schamgefühlen als Folgen der Geschehnisse des ersten Bandes. Sie hat ihre Seherinnengabe verloren und gibt sich die Schuld am Verlust von Sebastian. Ihre Gefühlswelt hat Veronica Rossi sehr ergreifend dargestellt. Zudem war ich sehr beeindruckt, wie Daryn sich in diesem Band weiterentwickelt hat. Damit hätte ich nicht gerechnet! Aber auch die anderen Figuren konnten mich wieder sehr überzeugen und mitnehmen. Sie sind alle so unterschiedlich und jeder sticht auf seine Weise hervor. Dabei hat es mir einfach immer wieder mein Herz erwärmt, wie stark der Zusammenhalt zwischen den Charakteren ist. Egal was kommt, egal welche Hindernisse ihnen entgegenstehen, sie halten zueinander und stehen füreinander ein! Das ist einfach bewegend und mitreißend! Sehr gefallen hat mir auch, dass wir in diesem Band einen Perspektivwechsel erleben, denn die Geschichte wird nicht nur aus der Ich-Perspektive von Daryn geschildert, sondern auch aus der von Gideon. So konnte ich auch tiefere Einblicke in Gideon erhaschen, was ich sehr spannend fand! Ich mochte die Atmosphäre des Buches auch unheimlich gerne, denn sie prickelte geradezu vor Gefahren und Abenteuer! Zudem beschreibt die Autorin ihre grandiosen, unheimlichen Ideen sehr gut, sodass ich mir alles super vorstellen konnte. Die Handlung war wieder sehr actiongespickt und teilweise auch sehr dramatisch sowie durchaus auch grausam. Es gab einige Überraschungen, aber ein wenig konnte man auch die Richtung des Buches erahnen. Dies fand ich jedoch nicht ganz so schlimm, da mich die Suche nach Sebastian, der Charme der Reiter und die Abenteuer einfach gepackt haben. Auch mochte ich das Knistern zwischen Daryn und Gideon, welches sehr schön in die düstere, leicht brutale Handlung eingebettet war. Das Ende des Buches hat alle meine Fragen beantwortet und für mich die Geschichte um die Reiter sehr schön abgerundet. So kann ich zufrieden mit dieser Reihe abschließen und mich auf neue, hoffentlich ebenso actiongeladene Werke von Veronica Rossi freuen. Die Reiter werden jedoch immer einen Platz in meine Herzen haben, da mich ihr Charisma und ihr Zusammenhalt total begeistert hat. Fazit Der zweite Band der Riders-Dilogie von Veronica Rossi hat die Reihe für mich zu einem runden Abschluss geführt. Die Handlung ist wieder genauso actiongeladen wie zuvor, wenn auch manchmal etwas absehbar. Dennoch konnte ich die Geschichte kaum aus den Händen legen, da ich einfach verliebt in den Charme der Figuren und ihre Beziehungen zueinander bin. Sie halten angesichts noch so düsterer, brutaler Hindernisse stets zusammen! Das berührt definitiv das Herz! Gute 4 von 5 Sternen! Reihen-Infos 1. Riders - Schatten und Licht 2. Riders - Feuer und Asche

Der zweite Teil hat mich genau so überzeugt, wie der erste.
von Büchersüchtiges Herz³ am 22.06.2018

INHALT: Seit acht Monaten ist Sebastian in der Gruft gefangen. Seit acht Monaten suchen die verbliebenen Reiter nach ihm. Und seit acht Monaten haben sie nichts mehr von Daryn gehört. Die Seherin schämt sich für ihre Tat. Sie konnte ihren Freund nicht retten. Sie gibt sich die Schuld an allem... INHALT: Seit acht Monaten ist Sebastian in der Gruft gefangen. Seit acht Monaten suchen die verbliebenen Reiter nach ihm. Und seit acht Monaten haben sie nichts mehr von Daryn gehört. Die Seherin schämt sich für ihre Tat. Sie konnte ihren Freund nicht retten. Sie gibt sich die Schuld an allem und will Sebastian alleine befreien, deswegen hält sie sich von ihren Freunden fern, obwohl sie die Jungs schmerzlich vermisst. Daryn hat ihre Sehergabe verloren und weiß nicht, was sie ohne diese tun soll. Deswegen traut sie sich erst nach Monaten die Gruft zu betreten, obwohl sie nicht weiß, wie es Sebastian geht oder ob er überhaupt noch lebt. Währenddessen suchen die anderen Reiter Daryn auf Hochtouren, denn ohne sie können sie die Gruft nicht betreten. Aber selbst wenn sie die Seherin finden bleibt die Frage: Lebt Sebastian noch oder haben ihn der Dämon Samrael mit dem er in der Gruft festsitzt längst getötet? MEINUNG: Riders ? Schatten und Licht (Teil 1) habe ich vergöttert. Genau so spannend, wie Band 1 endete, beginnt Band 2. Dieses Mal wird die Geschichte nicht nur aus der Sicht von Gideon erzählt, sondern der Leser bekommt auch Einblicke in Daryns Gefühlsleben Ich fand das super spannend, wobei ich Gideon um einiges lieber mochte. Er war angenehmer, witziger und irgendwie auch nachvollziehbarer. Der Schreibstil der Autorin ist leicht zu lesen, bringt an den richtigen Stellen die nötige Spannung oder eine Portion Humor mit sich und man fliegt durch die Seiten, bis das Buch viel zu schnell ein Ende findet. Die Charaktere kennt man aus dem Vorgänger bereits, einige neue kommen jedoch hinzu. Ich mag die Ritter total gerne. Die drei auf der Erden verbliebenen rücken noch enger zusammen und ich hatte das Gefühl, sie sind vielmehr eine Familie, als nur Freunde. Die Charaktere sind toll ausgearbeitet. Jeder besitzt Tiefe und vor allem Ecken und Kanten. Ich fand die Handlungen der Reiter nachvollziehbar und wäre ihnen gern zur Seite gestanden. Daryn konnte ich einige Male nicht richtig verstehen. Ihre Situation ist schwer ? klar ? aber erneut bringt sie ihre Freunde in Gefahr. Irgendwie hätte ich sie gerne genommen und heftig geschüttelt. Trotzdem fand ich die weitergeführte Beziehung zwischen ihr und Gideon toll. Die Geschichte ist spannend und hat einige Wendungen, die ich so nicht habe kommen sehen. Die Spannung war dauerhaft aufrecht und meine Haut hat durchgehend geprickelt, weil ich kaum erwarten konnte, wie es weiter geht. Das Ende hat mich überrascht und ich hab den großen Kick, der mich nach dem ersten Band zurückgelassen hat vermisst. Gleichzeitig war es toll, dass alles einen schönen Abschluss gefunden hat. Veronica Rossi hat sich wieder eine tolle Geschichte ausgedacht, die bis ins kleinste Detail echt wirkt und mich daher total in den Bann ziehen konnte. FAZIT: Der zweite Teil hat mich genau so überzeugt, wie der erste. Die Charaktere waren toll, der Schreibstil flüssig. Während der ganzen Geschichte konnte die Autorin die Spannung aufrechterhalten und hat am Ende einen tollen Abschluss gefunden. Einfach wundervoll. Rockt Alex' Herz mit 5 von 5 Punkten!

Wofür brennt dein Herz
von Nicole aus Nürnberg am 09.06.2018

Meine Meinung zur Reihenfortsetzung: Riders Feuer und Asche Aufmerksamkeit: Diesen Punkt findet ihr auf meinem Blog. Inhalt in meinen Worten: Daryn hat ihre Sehkraft verloren, dafür bekam sie eine andere Gabe, die alles andere als einfach zu händeln ist, vor allem weil klar ist, das was sie bewegt geht so nicht und manches steckt zu... Meine Meinung zur Reihenfortsetzung: Riders Feuer und Asche Aufmerksamkeit: Diesen Punkt findet ihr auf meinem Blog. Inhalt in meinen Worten: Daryn hat ihre Sehkraft verloren, dafür bekam sie eine andere Gabe, die alles andere als einfach zu händeln ist, vor allem weil klar ist, das was sie bewegt geht so nicht und manches steckt zu tief und zu fest in ihr drin, so das sie erst mal lernen muss mit sich selbst umzugehen. Zum Glück ist da Gideon, den sie lieben und achten lernt, als beide zusammen auf eine Mission ausgeschickt werden, mit Gideons Freunden, steht fest, hier entscheidet sich, was Licht und was Dunkelheit ist, und das beides zusammen nur unter bestimmten Umständen möglich sein kann, oder aber auch nicht. Wird Daryn ihren Weg machen, oder verliert sie sich selbst, so das alles zu spät ist, das erfahrt ihr, wenn ihr die Geschichte von Daryn und Gideon lest. Wie ich das Buch empfand: WOW! Tja das ist das Wort was es am besten trifft, ich bin immer noch geflasht von dieser Geschichte, gerade weil ich mit vielem gerechnet habe, aber nicht mit dem was dann oft letztlich kam, wobei manches ahnte ich, manches war doch eine Überraschung und das Spiel gewisser Menschen im Buch fand ich abgrundtief und doch genial. Spannung: Dieses Buch will man selten aus der Hand legen, und einfach wissen wie es weiter geht. Auch wenn das Buch fast 500 Seiten hat, lassen diese sich sehr schnell und flüssig lesen, so das man einfach nicht das Gefühl hat, das schon jetzt so viele Seiten gelesen sind, weil es einfach spannend ist. Wahrscheinlich liegt es auch daran, das man die Geschehnisse einerseits aus Gideons Sicht lesen kann, dann aber auch aus Daryn, mit der ich mich am meisten verbunden fühlte, einfach weil ich ihre Wandlung, ihre Charakterschulung genial fand. Schreibstil: Das Buch ist flüssig und schnell lesbar, einfach so, das man gerne mit diesem Buch und seiner Geschichte unterwegs ist. Die Art und Weise wie die Protagonisten agieren und sich abwechseln in der Erzählweise ergänzen, einfach toll. Zitat aus dem Buch: Auf Seite 309: ?Welchen Maßstab legt man an, um die Moral einer Person zu bewerten?? Dieses Zitat trifft sehr gut, um welche Fragen es sich teilweise im Buch dreht. Und diese Frage kann ich mir selbst immer wieder stellen, und bin immer wieder überrascht, wie schnell ich Menschen in Schubladen werfe und sie sogar zu verändern suche, um vielleicht das Beste für mich herauszuholen, und hier holte mich das Buch ab, und kitzelte mich an manchen Nerven, einfach und doch gut! Charaktere: Wie schon gesagt finde ich gerade Daryn sehr intensiv und stark in diesem Buch, wie sie sich entwickelt, wie sie Entscheidungen trifft und lernt vernünftig zu sein, und sich nicht von falschen Gefühlen lenken zu lassen, doch nicht immer gelingt ihr das, und doch gibt sie ihr Bestes. Gut und fundiert, hin und wieder hitzig und brenzlig. Gideon dagegen schaffte es dieses mal nicht ganz mich in seinen Bann zu ziehen, am Anfang wirkte er ziemlich so als würde er nur jammern, bis er die Liste von Daryn findet und erkennt, das man manchmal einfach nur gute Gründe finden muss, und das nicht immer so schwer ist, wie man es sich vielleicht denkt. Letztlich waren diese beiden Charaktere die, die am meisten hervortraten, Sebastian um den es eigentlich ging, war eher Rand und Nebenfigur. Bei den anderen Figuren würde ich euch evtl ungewollt spoilern, deswegen soll es bei diesen beiden bleiben. Empfehlung: Ich finde, diese Reihe ist eine besondere, vielleicht nicht sofort sichtbar und vielleicht auch nicht so bekannt, wie manch andere Reihen, doch ich finde diese Reihe toll. Liebenswert, Bewegend, Berührend, sie stupst mich sogar etwas an, selbst über Dinge neu oder anders und bewusster nachzudenken. Die Spannung ist extrem hoch und genial gestaltet, es macht einfach Freude mit den Figuren im Buch voran zu gehen und mit ihnen allen Widrigkeiten zu strotzen, oder aber auch mal die Schwäche zuzulassen, weil es damit authentischer ist und wird. Letztlich möchte ich einfach sagen, danke das ich diese Reihe entdecken konnte und ich hoffe, es kommt noch ein dritter Teil heraus. Bewertung: Ich möchte dem Buch gerne fünf Sterne geben, einerseits weil es mich so genial unterhalten hat, andererseits, weil es mich selbst hin und wieder anstupste, mich anregte neu über etwas nachzudenken, gleichzeitig fühlte ich mit, lachte mit, staunte mit und konnte mich mit Daryn wunderbar verbinden. Deswegen gibt es fünf Sterne.