• Ostfriesenfete

Ostfriesenfete

Rupert und die Loser-Party auf Langeoog. Ein Kurzkrimi

10,00 € inkl. gesetzl. MwSt.

Sofort lieferbar

Versandkostenfrei

(13)

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

10,00 €

eBook (ePUB)

2,99 €

Hörbuch (CD)

6,19 €

  • Ostfriesenfete-Rupert Und Die Loserparty Auf Lange

    2 CD (2016)

    Lieferbar in 5 - 7 Tagen

    6,19 €

    7,99 €

    2 CD (2016)

Hörbuch-Download

5,49 €

Inhalt und Details

Wenn Rupert ermittelt, herrscht Ausnahmezustand in Ostfriesland

Eine Loserparty auf Langeoog und ein etwas anderer Ermittler - Kurzkrimi

Die Einladung war mit der Post gekommen. Seine ehemalige Klassenkameradin Nadja hatte Rupert zu einer „Loserparty“ eingeladen. Also keine Spielchen mit „Mein Haus. Mein Auto. Mein Boot.“, sondern echte Niederlagen. Komisch, dachte Rupert, Nadja wollte doch immer eine der Besten sein. Und jetzt eine Loserparty? Sollte er vorgeführt werden? Mit einem Glas Scotch in der Hand und einem tiefen Blick in den Spiegel fragte er sich: Was würde Bruce Willis tun? Als einer der Gäste ermordet wird, steckt Rupert mittendrin: im Schlamassel und in einer Ermittlung.

Witzig, dreist und spannend: Wenn Rupert ermittelt, läuft alles etwas anders als geplant.
  • Einband

    gebundene Ausgabe

  • Seitenzahl

    112

  • Erscheinungsdatum

    25.04.2018

  • Sprache

    Deutsch

  • ISBN

    978-3-596-52195-1

  • Reihe Fischer Taschenbibliothek

Beschreibung & Medien

Artikeldetails

Buchhändler-Empfehlungen

Mareike Lewin, Thalia-Buchhandlung Cuxhaven

Als kleiner Lesespaß zwischendurch super! Dieser Kurzkrimi ist spannend und unterhaltsam geschrieben. Man sollte aber die Charaktere der Personen aus den Ostfriesenkrimis kennen, dann kann man sich mit diesem Zusatzband köstlich amüsieren. Ein Muss für alle Rupert-Fans!

Amüsanter Kurzkrimi mit Rupert in der Hauptrolle

Jan Spaczek, Thalia-Buchhandlung Dresden

Rupert bekommt eine Einladung zu einer Loser-Party auf Langeoog. Bei dieser Fete geht es mal nicht um Pralerei, sondern um das Geständnis der größten Lebens-Pleiten. Als ein Mord geschieht, nimmt Rupert die Ermittlungen auf und versucht denn Fall zu lösen, bevor seine Kolleginnen vom Festland eintreffen, Ob ihm das gelingt? In seiner gewohnten Art tritt Rupert in diesem Kurzkrimi in jedes Fettnäpfchen und bringt seine lesenden Fans zum Lachen. Sehr schön. Davon hätte ich gern mehr.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
13 Bewertungen
Übersicht
8
3
1
1
0

Taschenbuch mit Kurzkrimi
von einer Kundin/einem Kunden aus Großenseebach am 05.04.2021

Das ist wirklich ein kleinformatiges Taschenbuch mit ca. 100 Seiten. Da es sich nur um einen Kurzkrimi handelt, ist das Buch eine gute Lektüre für unterwegs in Bahn,Bus oder Auto. Klein und platzsparende Auführung.

Kurz und Knackig
von einer Kundin/einem Kunden aus Kottenheim am 26.04.2020
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Ein kurzer und knackiger Krimi, auf das Wesentliche reduziert. Dadurch wird z.B. das landschaftliche Umfeld nur erwähnt nicht beschrieben. Cool.

Rupert und die Loserparty auf Langeoog
von einer Kundin/einem Kunden aus Dinslaken am 05.06.2018

Rupert..., die „Kultfigur“ aus den legendären Ostfrieslandkrimis des Bestsellerautors Klaus-Peter Wolf, und eigentlich der Kollege, den jeder hat, aber niemand haben möchte. Rupert hat sich durch seine skurril schräge Art und seinen eigenwilligen Charakter eine starke Persönlichkeit in den Romanen um Ann Kathrin Klaasen geschaf... Rupert..., die „Kultfigur“ aus den legendären Ostfrieslandkrimis des Bestsellerautors Klaus-Peter Wolf, und eigentlich der Kollege, den jeder hat, aber niemand haben möchte. Rupert hat sich durch seine skurril schräge Art und seinen eigenwilligen Charakter eine starke Persönlichkeit in den Romanen um Ann Kathrin Klaasen geschaffen. Da kommt ihm die Einladung zur „Loserparty auf Langeoog“ wie gerufen. Nichts ahnend folgt er dieser Einladung und malt sich in seinen Träumen schon die schönsten sexuellen Ereignisse aus, denn die Einladung hat er von seiner ehemaligen Schulfreundin Nadja erhalten. Aber es kommt anders, als Rupert sich das denkt. Mit ihm sind noch ein Unternehmensberater, ein Fernsehkommissar, eine Altenpflegerin und eine Klassenkameradin eingeladen. Nach einem feucht und mehr oder weniger fröhlichem Abend, ist der Unternehmensberater am folgenden Morgen tot. Erstochen. Rupert beginnt in seiner ihm eigenen Art zu ermitteln. Es sind keine Einbruchschäden am Haus zu verzeichnen. Der Mörder muss unter ihnen sein. Der Autor Klaus-Peter Wolf versteht es, seine Leser spannend, amüsant und witzig in seinen Bann zu ziehen. Der Rupert, charakteristisch so dargestellt, wie man ihn kennt und irgendwie auch mag. Das ausgerechnet Ann Kathrin Klaasen und der „Brat-Arsch“ Rupert bei seinen Ermittlungen zu Hilfe eilen, und ihn obendrein in einer, für ihn typischen Situation, ertappen, rundet diese Story noch ab. Mit diesem Kurzkrimi und der „Pocket“- Ausgabe hat der Autor Klaus-Peter Wolf seinen Protagonisten Rupert besonders gewürdigt und es ist für mich ein sehr schönes Lese Vergnügen.

Die Leseprobe wird geladen.
  • Artikelbild-0